CD4/CD8 Quotient

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von bubba, 20. April 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bubba

    bubba Neues Mitglied

    Hallo habe eine Frage der CD4/CD8 Quotient ist ja beihiv ernidrigt, woher kommt das wenn dieser verschoben ist z.b 0,5 wird das durch das Virus direkt verursacht abfall CD4 zellen oder hat das mit der Imunantwort zutun also kommt das vom Körper?
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Meiner Kenntnis nach ist das eine Folge des Virus. Da die Hi-Viren direkt die Immunzellen angreifen und »umdrehen«, sinkt die Anzahl der Helferzellen. Ich lasse mich aber gerne korrigieren.

    Die »Immunantwort« wiederum ist die Reaktion des Körpers auf eingedrungene Fremdkörper. D.h., sie ist abhängig von der Anzahl der Helferzellen und damit von der Funktionsfähigkeit des Immunsystems.

    Darf ich fragen, warum Du diese Frage stellst?
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Sind mit CD4 Zellen eigentlich die T-Helferzellen gemeint?

    Im Bio unterricht habe ich naemlich gelernt das das Virus die T- Helferzellen angeht.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja.

    Das Virus dockt an den Helferzellen (CD4) an, schleust seine DNA hinein und dreht damit die Helferzelle so um, dass sie statt Antikörper nur noch HI-Viren produziert.

    Bevor jetzt wierder jemand Schiss kriegt:
    Das ist ein s c h l e i c h e n d e r Vorgang ...
     
  5. bubba

    bubba Neues Mitglied

    Also könnte man bei einer (akuten infektion ) an der ratio noch keine Veränderung erkennen selbst nach 6monaten nicht wenn ich das richtig verstehe
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bevor wir das beantworten können, müssten wir den Hintergrund der Frage kennen. Warum interessiert Dich das bzw. was bezweckst Du mit der Kenntnis der Antwort?
     
  7. bubba

    bubba Neues Mitglied

    Bevor wir das beantworten können, müssten wir den Hintergrund der Frage kennen. Warum interessiert Dich das bzw. was bezweckst Du mit der Kenntnis der Antwort?[/quote

    Ich versuche nur rauszubekommen ob man an der ratio erkennen kann ob eine akutehiv infektion vorliegt, ich weiß zwar das dass nur ein antikörper test kann aber ich will wissen ob sich die ratio in der akuten Phase schon verschiebt oder ob das erst nach Jahren passiert
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hier widersprichst Du Dir doch selbst: Du willst etwas herausfinden, von dem Du weißt, dass es gar nicht passieren kann.

    Die Ratio ist keine verlässliche Größe, da es keine Standardentwicklungen gibt. Sicher ist nur, dass die Virenlast zu Beginn einer Infektion stark ansteigt – nur deshalb kann einePCR bereits nach 10-16 Tagen Viren erkennen – danach aber unterschiedlich stark zurückgeht ... und damit auch unterschiedliche Einflüsse auf die Ratio haben kann.

    Entnehme ich Deinem Posting, dass Du befürchtest, Dich infiziert zu haben, aber keinen Test machen möchtest?
     
  9. bubba

    bubba Neues Mitglied

    Entnehme ich Deinem Posting, dass Du befürchtest, Dich infiziert zu haben, aber keinen Test machen möchtest?[/quote]

    Ja habe angst mich infiziert zu haben im Ausland ist das passiert hatte viele symtome gehabt lymphknoten Schwellungen 6monate ,hautausschlag, Durchfall schluckbeschwerden, usw das ist 8monate her alles ist getestet worden auchhiv ist bis jetzt negativ und ich weiß nicht was ich habe da ich eine autoimunerkrankung habe und befürchte eine verspätete antikörperbildung zu haben desswegen die frage mit der ratio ob man da etwas erkennen kann im bezug auf die verschiebung!!

    Ich weiß ja nicht ob es aktuelle Fälle gibt die erst nach 6monaten positiv wurden??
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Nach 6 Monaten ist ein Ergebnis so etwas von bomben-beton-sicher, dass ja sogar (zumindest früher, als die Testverfahren noch nicht so sensitiv waren wie heute) die Berufsgenossenschaft diese Frist zur Grundbedingung des Nachweises einerHIV-Infektion als Berufskrankheit/Arbeitsunfall einforderte. Und im Umkehrschluss galt das natürlich auch.

    Im Regelfall ist ein Ergebnis bereits nach 8 Wochen aussagekräftig. Was den Einfluss der Autoimmunkrankheit betrifft, solltest Du übrigens lieber Deinen behandelnden Arzt befragen als das Internet.

    Aber wie gesagt: Nach 6 Monaten ist ein »negativ« aber so etwas von einem »negativ«.
     
  11. bubba

    bubba Neues Mitglied

    Aber wie gesagt: Nach 6 Monaten ist ein »negativ« aber so etwas von einem »negativ«.[/quote]

    ich hoffe du hast damit recht das 6 Monate reichen , da ich immer noch Symptome habe die darauf schließen lassen.

    im Netz steht leider nichts darüber wann mann aufhören kann mit der Testerei. nur 3 Monate 95% das ist alles.
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Es gibt keine Symptome, die ausschließlich aufHIV hinweisen. Es gibt nur Begleiterscheinungen, die alle möglichen Gründe haben können und in 99,9% der Fälle auch andere Ursachen als HIV haben.
     
  13. [User gel

    [User gel Poweruser

    ich hoffe du hast damit recht das 6 Monate reichen , da ich immer noch Symptome habe die darauf schließen lassen.

    im Netz steht leider nichts darüber wann mann aufhören kann mit der Testerei. nur 3 Monate 95% das ist alles.[/quote]

    Aufhoeren kann man mit der Testerei wenn man keine weiteren Risiken eingeht. Da bleiben 3 Moeglichkeiten: 1. Man lebt Enthaltsam. 2. Man verhuetet. 3. Man geht mit dem Partner zum gemeinsamen Test und man hat unbeschwert Verkehr.
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Machmal frage ich mich schon was in den Köpfen mancher vor geht.

    12 Wochen sind die längste Wartezeit.... bei den meisten reichen 8 Wochen.
     
  15. bubba

    bubba Neues Mitglied

    Also kann ich damit abschließen, meine Frage wäre nur müsste ich nicht nach 8-9 Monaten OHNE Antikörper Tod Krank sein und im Krankenhaus Liegen ODER ist das ein IRRTUM?
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was würden Keime machen wenn Du keine Antikörper hättest? Ueberleg mal selbst..... :roll:
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ab wieviel gleichen Antworten glaubst Du uns eigentlich?

    Ich z.B. habe erst zwei Jahre nach meiner tatsächlichen Infektion (1992) durch den ersten Test (1994) erfahren, dass ich positiv bin und ich lebe immer noch ... Mit der Therapie habe ich erst 2001 angefangen, war also 9 Jahre nicht todkrank. Und bin es his heute nicht ...

    Es scheint ja mittlerweile ein (un)edler Wettstreit zu herrschen, wer die größten Zweifel hat ... mannomannomann ... gibt es da eigentlich irgendwo Geld? Oder eine Show bei RTL? Deutschland sucht den Superzweifler?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Sophia
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    692
  2. Erichard
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    948
  3. Winki1979
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    2.246
  4. Tymus
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.430
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden