Brisk

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Brisk, 21. September 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Brisk

    Brisk Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    war bis jetzt immer stiller mitleser in eurem Forum, wollte mich jetzt aber auch wegen der ein oder anderen Frage Registrieren.
    Habe heute mein negatives Testergebnis nach fast genau 2 Jahren nach einem Risiko bekommen. Unverantwortlichkeit kann ich mir glücklicherweise nicht vorwerfen (außer mir selbst gegenüber), da mich diese Panik von jeglichen Partnerinnen fern gehalten hat.

    Wie so oft, auch in eurem Forum, ist es für meiner einer mit einem negativen Testergebnis nicht getan, zumal mir mein Hausarzt (bei dem ich den Test gemacht habe) noch mit auf den Weg gegeben hat, dass ein Test nie 100% ist, was auch logisch ist.
    Gemacht wurde: HIV1/HIV2-Antikörper, HIV1-p24-Antigen --> Negativ.

    Die üblichen zweifel, ob ich den Test zu früh gemacht habe, kann ich mir logischerweise sparen. Was mich interessiert ist, ob es für einen AK test auch ein "zu lange" nach der Infektion gibt.

    Bitte versteht mich nicht falsch, ich werde diese Nacht blendend schlafen, zu meiner völligen zufriedenheit fehlt mir eben nur die Aussage eines Dritten oder Vierten zum Thema "falsch negativ", sowie dem oben genannten "zu lange nach der Infektion".

    Vielen Dank schon im Voraus.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Wären Antikörper vorhanden (sprich es läge eine Infektion vor), sind sie immer nachzuweisen. Nach 6 Monaten, 2 Jahren, 20 Jahren. Sind keine Antikörper vorhanden, liegt auch keine Infektion vor.

    Ein Test ist zu 99,9% sicher. Mehr kann man nicht erwarten.
     
  3. Brisk

    Brisk Neues Mitglied

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann kann ich mich ja beruhigt über das Ergebnis freuen.
     
  4. Brisk

    Brisk Neues Mitglied

    Da ich zu diesem Thema keinen neuen Faden aufmachen möchte, hänge ich das Ganze einfach hier an. Keine Sorge, keine Frage, weil ich dem Test nicht vertraue oder Ähnlichem.

    Ich habe mir nun einige Seiten von diversen Gesundheitsämtern durchgelesen, auf denen die Vorgehensweise bei Tests erklärt wird. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Gesundheitsamt von XY sagt, dass für einen Bestätigungstest die selbe Blutprobe verwendet wird, ein Anderes schreibt jedoch, dass eine neue Blutprobe genommen werden muss.
    Wie ist dahingehend also die gängige, und auch richtige, Vorgehensweise?
    Falls Quellen gewünscht/erlaubt sind, würde ich diese natürlich posten.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Üblicherweise wird der Bestätigungstest mit derselben Blutprobe, aber nach einem anderen Testverfahren durchgeführt.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine neue Blutprobe wird genommen wenn zb.ELISA und der Bestätigungstest pos. ausfallen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden