brauch ich einen test?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von meloo, 1. Januar 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. meloo

    meloo Neues Mitglied

    Hallo erst mal freues neues,(bei fehler bitte verschieben bin neu)

    Ich hatte vor langer zeit Verkehr mit einer frau(sie 41 ich 25) mit der ich sozusagen eine sexbeziehung führe(geschützt).nur leider heute hat der akt schlecht meinerseits angefangen da beim verkehr das kondom geplatzt ist.circa 2-3 cm loch auf der eichelhöhe(maximum 2-4 min bis ich Es bemerkt habe und mein Glied war recht trocken.und bin beschnitten falls es von vorteil is.)ich denke das das kondom geplatzt ist,weil sie trocken war.nach dem platzer hab ich das kondom rausgeholt und meine eichel war trocken,kein vaginalsekret.also ich zumindest hab nichts bemerkt..mache mir leichte sorgen da die frau auch ofters krank ist.nach der kondompanne hab ich idiot ein neues kondom aufgesetzt und noch mal von vorn angefangen ohne probleme..wie hoch seht ihr das risiko?test notwendig?was ist wenn doch Vaginalsekret oder was anderes dran war uns es getrocknet hat bis ich das kondom abgezogen hab?nach dem zweiten Verkehr ohne panne hab ich das kondom abgezogen und mein Glied bwar feucht.war es nur schweiss mit der kondomflussigkeit oder doch "hineingeflossene flüssigkeit" aus ihrer vagina?? zudem habe ich sie oft auch mit der zunge befriedigt..also ich oralverkehr bei ihr sowohl vaginal als auch anal.kann hier durch auch etwas passieren wenn z.b im mundraum eine aphte ist?

    Ps:eek:ben hab ich ja geschrieben das der verkehr mit geplatztem kondom max.2-4 min gewesen is..aber das war glaub ich übertrieben von mir da ich vom schlimmsten ausgehen wollte..eigentlich müsste ich es sofort durch die luft in der vagina bemerkt haben und wusste das dort was nich stimmt..habe dann den Glied nach 10-30 sekunden rausgszogen..aber ich wollte vom schlimmsten ausgehen und habe gesagt 2-4 min..bitte helft mir...

    und noch was..der risikokontakt ist etwas 4-5 monate vllt sogar länger her habe aber ununterbrochen aphten im mund..wenn die eine ausgehilt ist kommt schon die nächste.zudem weiss ich das ein kollege nach mir mit ihr geschlafen hat und das ohne kondom..laut ihm soll der sex 3-4 minuten gedauert haben und er macht sicht keine sorgen.die frau hatte mir öfters sex ohne kondom angeboten aber ich hab dies immer abgelehnt da mir meine gesundheit wichtig ist,wem auch nich ne.wie sie seh.so wie ich denke schläft sie manchmal mit männern,vllt sogar ohne kondom.hatte sie mal aufhiv gefragt,sie meinte bist du verrückt ich habe nichts..habe zurzeit eine freundin mit der ich mit kondom schlafe und sie genauso mit dem mund befriedige..ich will nur sicher gehen..wie hoch schätzt ihr mein risiko?test notwendigt?andere typische symptome hatte ich nich ausser bis vor 1-2 monaten wo ich paar nächte schweissausbrüche hatte wo ich denke das es wegen der decke war.und halt die aphten die immer noch da sind
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ein sehr geringes Risiko ist gegeben. Also mach einfach den Test. Ich gehe aber mal von einem Negativ aus.
    Oralverkehr ist safe, solange Du kein Menstruationsblut aufnimmst.
    Die Aphten sind geschlossen und somit keine Eintrittspforte und Deine Aphten haben sicherlich Nichts mitHIV zu tun.
    Andere STI sind allerdings wesentlich leichter zu übertragen als HIV und auch wesentlich warscheinlicher, dass Du Dir davon was eingefangen hast.
    Viele STI verlaufen übrigens symptomlos. So wie HIV in der Regel auch, da es keine HIV-Symptome gibt. Auch wenn man im Netz immer wieder davon liest, das ist so wie es im Netz geschrieben steht nicht richtig.
     
  3. meloo

    meloo Neues Mitglied

    Kann ich das thema abschliessen weil das risiko sehr gering is..zudem hab ich ja mit kondom aber leider die panne.ein freund von mir hat ohne kondom und macht sich null sorgen
     
  4. svenwie

    svenwie Mitglied

    Hallo Meloo,

    Wenn das Kondom gerissen ist, dann ist der Schutz dahin. Dann koenntest du 'theoretisch' mit infektioesen Fluessigkeiten in Kontakt gekommen sein - vorausgesetzt Sie waere ueberhaupt positiv ...

    Das musst du entscheiden. Wenn du sicher gehen willst, dann gehe mal zum Gesundheitsamt und mache nen Test. Dort kannst du dich kostenlos (oder fuer sehr wenig Geld) und auch Anonym testen lassen.

    Ein Test ist der einzige sichere Weg, eineHIV Infektion zu erkennen bzw. auszuschliessen. Vielleicht haben die ja auch einen Schnelltest - dann haste das Ergebnis nach 20-30 Minuten.

    Ich wuerde mir an deiner Stelle jetzt keine grossen Sorgen oder sogar Panik machen. Wie Devil schon sagte, ist das Risiko ziemlich gering ...
     
  5. meloo

    meloo Neues Mitglied

    Is das risiko wirklich gering..ist ein test dringend nötig.haben die aphten wirklicj nix damit zu tun
     
  6. svenwie

    svenwie Mitglied

    Ja. Musst du wissen - ich wuerde einen machen. Keine Ahnung - glaub aber nicht ...
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wieso fragst Du nochmals? Die Antworten fallen nichts anders aus.

    Mach nen Test..... nur dieser kann Dir die Antwort geben ob DuHIV hast oder nicht.
     
  8. meloo

    meloo Neues Mitglied

    Alexandrat nur eine frage an sie..sehen sie das risiko gross? Ich habe angst vor einem positiven ergebnis
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich lese hier schon die ganze Zeit mit.... und wenn ich nicht anderer Meinung bin als die Leute die hier antworten muss ich ja nicht mit schreiben.... oder? Mach denHIV-Test. Nur dieser kann Dir eine Antwort geben und die Angst nehmen....
     
  10. meloo

    meloo Neues Mitglied

    Ja aber ihr sagt das es sehr gering ist und das ich den test machen soll..das macht mir jetzt angst..es bleibt mir wohl nix anderes übrig als den test zu machen..ich hbe angst vor einem positiven ergebnis.wenn er positiv ist wüsst ich nich was ich machen soll..ich würde mich umbringen wollen :(
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein geringes Risiko heisst nicht "kein Risiko". Und wenn ein Risiko vorhanden war - egal wie gross - ist das einzige was einem eine Antwort gibt der Test. Andere müssen ihn auch machen... nicht nur Du. Klar hat man ein komisches Gefühl bzw. Angst.

    Und den Mist mit "Ich bring mich um wenn der Test positiv ist" lassen wir am besten gleich wieder. Es sind hier auch Menschen unterwegs die mit diesem Virus leben. Mach also erstmal den Test bevor Du mit solchen Sachen kommst.
     
  12. meloo

    meloo Neues Mitglied

    Alexandrat ich werde den test machen aber ich sehe mich schon alshiv positiver..und ein leben mit hiv hat kein sinn.heiraten kann man nicht,kinder kriegen kann man nicht..es beruhigt micj aber zu lesen das mein risiko eurerseits gering war
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vielleicht solltest Du Dich mal richtig überHIV informieren... denn was Du hier erzählst ist alles Blödsinn. Man kann heiraten, man kann Kinder bekommen, man kann Sex haben etc. Mit Medis kann man sogar unter Nachweisgrenze sein. Ein Leben macht mit HIV gleich viel Sinn wie ohne.

    Dein Risiko ist gering... also lass das Drama hier und mach den Test.
     
  14. meloo

    meloo Neues Mitglied

    Ok danke ich versuche bist nächste woche mein kopf frei zu halten da das risiko sehr gering ist
     
  15. [User gel

    [User gel Poweruser

    Du sollst den Test >>Vorsichtshalbar << machen. Damit das 1% Risiko wieder zu 0% wird!
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Naja, wenn man sich wissensmäßig mit dem Stand von 1985 zufriedengibt, stimmt das. Aber heute schon lange nicht mehr. Ich empfehle Dir mal meine Bücher, in Deinem Fall insbesondere den 2. Band. Infos in der Signatur.

    Jemand wie ich, der seit 23 Jahren positiv ist und ansonsten völlig gesund, ärgert sich sehr, dass dieses uralte Wissen immer noch ungeprüft weitertransportiert wird und damit die Diskriminierung einfach nicht aufhört. Toller Start ins neue Jahr … :(
     
  17. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ja 1985, das waren noch Zeiten, habe da auch 2 Monate mitgemacht! :lol:
     
  18. Brantl

    Brantl Mitglied

    Mal ganz im erst, es sollte wirklich viel mehr Aufklärungsarbeit bzw. Öffentlichkeitsarbeit gemacht werde in SachenHIV! Das halb- bzw. Unwissen über diese Infektion führt zu vollkommen unnötigen Ängsten und Stigmata gegenüber dem Virus und den Infizierten! Ich bin der festen Überzeugung, dass die überwiegende Mehrheit der Menschen in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich nicht wissen, dass HIV Infizierte, die in konsequenter Behandlung sind, nicht mehr infektiös sind für andere Menschen! Die größte Sorge vieler Infizierten ist die öffentliche Ausgrenzung, die Ängste und Ressentiments in der Bevölkerung gegenüber den Infizierten! Warum wird nicht mehr Aufklärungsarbeit geleistet? Hat man Angst, dass die Menschen auf Schutz verzichten, sobald der Nimbus der tödlichen Seuche endlich besiegt worden ist? Eine andere Erklärung gibt es für mich nicht! :evil:
     
  19. Brantl

    Brantl Mitglied

    Achso und im Bezug auf den Ausgangspost: Das Risiko ist sehr sehr gering, gerade wenn man die Infiziertenzahlen im heterosexuellen Bereich und die Ansteckungswahrscheinlichkeit bei einmaligem GV miteiander kombiniert. Aber zahlenspiele bringen sowieso nichts wenn man Angst hat, das weiß ich aus eigener Erfahrung! Also einfach versuchen die Zeit bis zum Test so wenig wie möglich zu googlen, da steht nur Blödsinn und versuchen sich von einem wirklich geringen Risiko nicht verrückt machen zu lassen! Dein Kumpel schafft es ja auch! :)
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es wird viel Aufklärung gemacht und das Thema ist immer in den Medien... aber wenn die Leute es nicht lesen.... dann ist jede Aufklärung für die Katz. Heutzutags lesen die Leute nur noch reisserische Schlagzeilen in Bild und Co. (Bei uns in CH den Blick)

    Gerade die junge Generation hat das ThemaHIV doch auch in der Schule.....also nur ein wenig aufpassen und man weiss zumindest über die Infektionswege Bescheid. Zudem.... wer das Internet nutzen kann für Facebook ist auch in der Lage mal auf den Seiten der Aidsberatungen zu lesen. Man darf auch selbst aktiv werden. Leider wird heute bloss noch konsumiert.

    Das Problem ist, dass je nach Steigung der Erregungskurve bei vielen der Verstand abnimmt. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden