Bluttropfen in Mund - HIV?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von sybille, 13. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sybille

    sybille Neues Mitglied

    hi,

    wie hoch ist die Ansteckung vonHIV über die Mundschleinhaut oder Mandeln?
    Hatte einen Arbeitsunfall und habe mir Serum übergekippt. Hauptschließlich auf Dekoltee, aber ein Tropfen ging auch auf die Lippe. Ich bin mir nicht sicher, ob ich meinen Mund zuhatte oder auf und ob nicht vllt ein Bluttropfen in meinem Mund gekommen ist. Ich habe mich sofort desinfiziert und mit Seife abgewaschen, den Mund mehrmals mit Wasser ausgespühlt.
    Die Serumproben stehen bei uns offen in einem Kühlhaus. Habe gelesen, dass die Viren nicht lange bei Sauerstoffzufuhr überleben. Auch in einem offenem Serumröhrchen? Die Probe stand mindestens 1 Tag offen da, wenn nicht sogar schon länger. Das Kühlhaus hat so 5-10 Grad Celsius. Wobei die Probe bei Verteilung auch mehrere Stunden bei Raumtemperatur offen da stand.

    Danke für eine Antwort.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Du hast dem Arbeitgeber den Unfall nicht gemeldet und keinePCR gemacht, oder. Solche Unfälle immer melden. Er hätte Dich auch aufgeklärt bzw. die Pflicht gehabt dazu.

    Solange das Medium stimmt kann das Virus überleben und die Mundschleimhaut kann die Viren aufnehmen. Und nicht nurHIV übrigens.....

    Wie lange ist der Unfall her? Melden undPCR oderHIV-Test machen bzw. entsprechender Test... ich weiss nicht auf was da getestet werden sollte bei dem Blut.
     
  3. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    Wenn Du bei Google "HIV-Leitfaden-Therapie-PEP" eingibst und gleich den obersten Link anklickst findest Du ausführliche Infos über HIV-PEP (postexpositionelle Prophylaxe) bei beruflicher HIV-Exposition und unten auf der Seite weiterführende Links, z. B.
    Postexpositionelle Prophylaxe der HIV-Infektion
    Deutsch-Österreichische Empfehlungen

    [Liebe Mods, ich hoffe das geht in Ordnung. Hab extra keinen direkten Link angegeben und nicht zitiert, finde aber die Informationen auf dieser Seite wirklich hilfreich.]
     
  4. sybille

    sybille Neues Mitglied

    Also,

    der Unfall war am Freitag und ich habe ihn ins Unfallbuch geschrieben.
    Was glaubt ihr wie groß denn die Gefahr ist? Also wenn überhaupt ein Bluttropfen in meinen Mund gekommen ist? Habe gelesen, dass der Speichel da etwas macht.
    Die Patienten ist übrigens 20 Jahre alt und hat nur Carnitin und kleines Blutbild machen lassen.
    Was bedeutet dann die Aussage "Bei Sauerstoffzufuhr ist das Virus nicht lange aktiv?"
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da das Medium flüssig war kann das Virus überleben d.h. aktiv bleiben.
    Auf den Lippen ist kein Speichel.

    Hat man keinePCR veranlasst für die Versicherung?

    Auch wenn er nur Carnitin und ein Blutbild machen liess.... Du weisst nicht an welchen weiteren Infektionen wieHIV, Hepatitis etc. dieser Patient litt. Bitte... sprich Deinen Arbeitgeber morgen auf die Sachen an. Denn wenn es um einen Berufsunfall geht müsste die Versicherung doch auch die Kosten für den Test bzw. die Tests übernehmen.
     
  6. sybille

    sybille Neues Mitglied

    Nein hat man nicht.

    Ich habe jetzt einenHIV Test machen lassen und einen Test auf Hepatitis A,B und C. Als Beweis, dass ich nichts davon habe.
    Der nächste Test wird dann in 8 Wochen gemacht.

    Die Warscheinlichkeit einer möglichen Ansteckung wäre wohl gleich null wurde mir gesagt. Bin mir dennoch noch unsicher.

    Liebe Grüße,
    Sybille
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Wahrscheinlichkeit ist wirklich gleich Null ... aber Du wirst Dich besser fühlen, wenn der Test das bestätigt ... und das ist wichtig.
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    In SachenHIV ist die Gefahr gleich null. Aber für Hepatitis braucht es weniger Blut... von daher gut, dass Du alles austesten lässt. Auf Hepatitis A und B bist Du nicht geimpft vom Job her?
     
  9. sybille

    sybille Neues Mitglied

    Hi,

    ich danke euch vielmals für eure Einschätzung. Gegen Hepatitis A und B bin ich geimpft. Ich weiß zwar, dass ich mich auch vor Hepatitis in Acht nehmen muss, meine größere Angst liegt jedoch bei der HIC Ansteckung. Aber wenn ihr das Risiko auch so einschätzt fühlt ich mich ein wenig besser.

    Also danke nochmals und liebe Grüße,
    Sybille
     
  10. sybille

    sybille Neues Mitglied

    hi ich nochmal,

    jetzt mach ich mir doch wieder Gedanken. Habe auf einmal eine offene Stelle im Mund. Also da wo mein einer Weißheitszahn war. Gut habe auch gestern Brötchen gegessen und mir vllt eine Ecke da unangehem reingerammt. Wer weiß.
    Ich denke aber, dass ich mich irgendwie dennoch ein wenig verrückt mache und mein Körper jetzt mit Kleinigkeiten antwortet. Könnte das sein?
    Ich versteh mich selbst nicht mehr. Rein vom Kopf her müsste ich wissen und eigentlich weiß ich es auch, dass die Infektion gleich null war. Ich meine das sagen die Ärzte und ihr. Aber seelisch habe ich immernoch so große Angst. Nun ja ich denke die werde ich auch bis in 8 Wochen noch haben.

    Liebe Grüße,
    sybille
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden