Bluttest

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von gast10, 4. Oktober 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gast10

    gast10 Neues Mitglied

    Hallo,

    Hatte nach 69 Tagen ( 9 Wochen) einen Blutentnahme beim Gesundheitsamt machen lassen, eine Woche später bekam ich das Ergebnis: Negativ. Ich fragte nach, ob ich in drei Wochen noch einen Test machen sollte, jedoch meinte sie, dass es nicht nötig sein, da die Test sehr sensibel sind. Jedoch war ich davor längere Zeit krank und mein Immunsystem war geschwächt u musste ein Spray nehmen mit geringem Anteil Kortison, weswegen möglicherweise nichts gefunden wurde? Am nächsten Tag sprach ich mit meinem Arzt, der mir sagte, dass der Test erst nach 6 Monaten Sinn macht und sicher bestätigt werden kann. Desweiteren habe ich trotz überstandener leichter Lungenentzündung, immer noch durchgehend Atemnot u trockenen Husten, sowie durchgehend geschwolle Lymphknoten, drei Ärzte können mir nicht weiterhelfen, weswegen ich immer noch nicht ganz beruhigt bin u Sorge vorHIV habe, vor allem wegen dieser Aussage mit 6 Monaten...
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Dein Hausarzt hat Dir da völligen Quatsch erzählt. Der Labortest ist ab Tag 43 nach RK sicher. Also ist Dein Test, der sogar erst nach 9 Wochen gemacht wurde, sicher. Der Mitarbeiter vom Gesundheitshamt hat vollkommen recht.
    Dass Du davor krank warst hat mit dem Test Nichts zu tun und auch das Cortisonspray wirkt sich nicht auf die Antikörperbildung aus.
    Mach Dir keine Sorgen, Du bistHIV-negativ.
    Man kann sich allerdings ganz andere nicht so schöne Krankheiten beim Verkehr oder auch nur beim Küssen einfangen. EBV wird z.B. sehr häufig übertragen und auch wenn man es schonmal hatte, kann es durchaus reaktiviert werden. Mit HIV haben deine Symptome jedenfalls definitiv Nichts zu tun. Das hatten sie vor einer Woche nicht und jetzt haben sie es immernoch nicht.
    Ach ja, und von ein bischen Kortisonspray über ein paar Wochen bekommt man kein Mondgesicht. Dafür braucht es schon sehr hochdosiertes Kortison über eine längere Zeit. Soooo schnell geht das nicht. Da ich selber Asthmatikerin bin, weiß ich genau, wovon ich rede in Sachen Kortison.
     
  3. gast10

    gast10 Neues Mitglied

    Danke für die nette Antwort und mit EBV hatte ich leider schon Erfahrung.

    Naja ich hoffe einfach, dass ich bald gesund werde. Spricht etwas dagegen, dass ich dann, wenn ich wieder gesund bin, mit meiner jetzigen Freundin auf ungeschützen GV "umsteigen" kann (sie hat sich schon testen lassen und ist negativ) oder sollte ich u sie nochmal alle möglichen Geschlechtskrankheiten abchecken lassen?
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ich würd auf jeden Fall nach insgesamt 12 Wochen sicherheitshalber nochmal Syphillis ausschließen lassen und dann spricht nix gegen ungeschützten GV, wenn bisher auch die anderen STI negativ waren.
     
  5. gast10

    gast10 Neues Mitglied

    Was bedeutet denn "die anderen STI"
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das ist die engl und übliche abkürzung für geschlechtskrankheiten
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Kurzer Nachtrag: sexuell übertragbare Krankheiten werden auch im Deutschen mit der englischen Kurzform bezeichnet.

    Entweder als STI (sexually transmitted infections) oder als STD (sexually transmitted diseases).

    Eine Übersicht über weit verbreitete STD findet ihr hier:
    https://www.hiv-symptome.de/std/
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden