Blut in Nadelstichverletzung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Master7272, 6. Dezember 2021.

  1. Master7272

    Master7272 Neues Mitglied

    Sehr geehrtes Forum,

    Ich erbitte Ihre Fachmeinung.

    Ich war bei einem Arzt und dort im Labor genannten Raum. Die Mitarbeiterin bat mich dem Arm freizumachen und dann klopfte es an der Türe welche Sie öffnete und danach wieder verschloss.

    direkt und unmittelbar danach hat sie Tupfer von einer Rolle abgerissen und diese zusammen gedrückt.

    anschließend wurde Blut abgenommen und mir dann fest dieses Teil drauf gedrückt und Pflaster drüber.

    ich habe das Forum Regelwerk gelesen, es steht drin nicht unmittelbar aber sofern ich das verstanden habe wenn keine Wunde bzw. Gefäß verletzt wurde was ja beim Blut abnehmen ordentlich nachgeblutet hat. Auch blieb der Tupfer für ca. 30 min. darauf

    Bitte geben sie mir Rückmeldung ob ein Test erforderlich ist und ob sohiv übertragen werden kann.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Schönen guten Tag,

    zunächst mal sind wir hier beim »Du« … und dann wüsste ich gerne, wobei ein Risiko fürHIV entstanden sein soll? Ich kann nämlich keines erkennen …

    Übrigens findest Du im Leitfaden auch die beiden einzigen relevanten Übertragungswege: ungeschützter Verkehr und intravenöser Drogengebrauch bei gemeinsamer Spritzenbenutzung. Der erste Fall liegt hier nicht vor, und der zweite Fall findet keine Anwedung, weil nichts in den Arm gedrückt wurde, sondern nur etwas entnommen – und zwar Dein (!) Blut.

    Insofern bist Du im Höchstfalle mit dem eigenen Blut in Kontakt gekommen … und das ist für Dich kein Ansteckungsweg.
     
  3. Master7272

    Master7272 Neues Mitglied

    Vielen Dank matthias,

    Ich ging davon aus das es eine mögliche Ansteckung geben kann über Blut Türklinke auf Tupfer, dieser ist unmittelbar mit festem Druck auf meine Wunde. Es ist ein Labor und der Besucher vor mir war draußen und ich eine Minute später dran. So schnell wird das also nicht restlos angetrocknet gewesen sein meine Vermutung.
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Also die Arzthelferin hat einemHIV+ und untherapierten Patienten Blut abgenommen und dieses Blut in Deine Vene gespritzt.
    Wenn nein, KEIN Risiko für HIV.
    Ohne aber, hätte, wäre, könnte. Egal was Du denkst. NEIN, KEIN Risiko für HIV.
    Punkt, aus, fertig.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mann…echt jetzt? Die Dame hat Dir, wie vielen vorher und nachher auch, Blut entnommen. Mehr nicht und so was geschieht täglich bei vielen Patienten.
    Und hättest Du dem Leitfaden verstanden hättest Du diese Frage nicht gestellt. Erstens istHIV keine Schmierinfektion und zweitens stehen im Leitfaden die Infektionswege drin. Warum schustern so viele sich nach einer Blutentnahme solche Szenarien zusammen?
     
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das was? ;):D
    Das böseHIV-Blut das die überall verschmieren um absichtlich die Leute zu infizieren vielleicht? :D
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Merkste selber ....
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden