Blut beim OV

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von charlottenburger92, 18. Juni 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. charlottenburger92

    charlottenburger92 Neues Mitglied

    Hallo,

    da ich noch auf keinen ähnlichen Fall gestoßen bin und mir etwas die Düse geht, wollte ich mal fragen, wie hoch das Risiko für eine Ansteckung ist, wenn der SexpartnerHIV-Positiv ist (aber seit längerer Zeit unter der Nachweisgrenze) und Blut in den Mund kommt.

    Wir hatten Oralverkehr und anscheinend habe ich ihn mit meinen Zähnen verletzt. Es war nicht allzu viel Blut, aber es war eben sichtbar. Ich habe es sofort ausgespuckt und mit Wasser ausgespült.

    Aus meiner Sicht macht eine Prep als Notfallmedikament keinen Sinn oder? Soweit ich die bisher gelesenen Informationen verstanden habe, besteht beim OV durch Speichel ja eh eine geringere Ansteckungswahrscheinlichkeit und bei jemanden mit unter der Nachweisgrenze liegender Viruslast ein sehr sehr kleines Risiko.

    Leider ist eine potenzielle Ansteckung natürlich nichts, worauf man rational reagiert. Ich würde mich daher über etwas Input und eure Meinungen freuen.
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    falsch, es besteht garkeine Ansteckungswahrscheinlichkeit. Speichel ist definitiv NICHT infektiös.
    Es müsste schon eine größere Menge Blut sein und nicht nur ein paar Tropfen die auch noch mit Speichel verdünnt wurden.
    Eine Prep nimmt man VORHER. Was du meinst ist die PEP, die bei dir völlig unnötig ist und auch nicht verschrieben werden würde, da ja eh kein Risiko einer Ansteckung bestand denn
    unter NW heißt schlichtweg: Nicht infektiös
    hab mal hervorgehoben auf was ich mich bezog
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2018
  3. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Hmm in der Regel geb ich devil immer recht ^^ Aber hier möchte ich doch kurz etwas tiefer gehen ^^

    Unter Nachweis bedeutet dass das Virus nicht mehr nachgewiesen intakt ist ,
    Nicht Infektiös ist man jedoch erst wirklich dann wenn man konsiquente Therapietreue hat, und auch erst 6 monate konstant uNW ist , also dann ist man erst wikrlich nicht mehr infektiös und man spricht dann von der SafeSex Methode " Schutz durch Therapie" ::)

    Aber im Grunde hat devil recht, Speichel müsstest du in horenten Mengen trinken um in die Nähe eines Risikos zu kommen :)
     
    matthias gefällt das.
  4. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Wenn dein Gegenüber unter der Nachweisgrenze ist und das auch schon länger wie du schreibst, besteht kein (tatsächliches) Risiko mehr dich zu infizieren...
    So weit so gut, aber dass dich...
    ...verunsichert, ist schon nachvollziehbar. Wenn sowas oder etwas ähnliches mit meinem LiebhaBÄR passiert, ist er auch ein bissl irritiert. Er versucht sich nix anmerken zu lassen, aber ich seh's ihm an der Nasenspitze an ;)

    Also, du musst dir darüber nicht den Kopf zerbrechen. Alles gut. Weder eine PrEP und schon mal gar keine PeP nötig :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden