Blut auf Tupfer + Wunde

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von n4ttensmadrigal, 12. Oktober 2020.

  1. n4ttensmadrigal

    n4ttensmadrigal Neues Mitglied

    Hallo.

    Ich arbeite zurzeit in einem Krankenhaus. Letztens habe ich bei einem Patienten (ich weiß nichts von seinemHIV Status, aber wohlgemerkt ü80) den Blutzucker gemessen. Da trug ich natürlich Handschuhe. Danach kam ich nochmal in das Zimmer um etwas zu schauen, und mir wurde der Tupfer, den man danach bekommt, in die Hand gedrückt, ohne dass ich mich drauf vorbereiten konnte. Da war eben auch ein wenig Blut drauf. Zu dem Zeitpunkt war an einen meiner Fingerkuppen eine kleine Wunde (ca. 1cm lang und ein paar mm tief). Ich habe danach meine Hände ausgiebig desinfiziert. Nun meine Frage: sollte ich mich testen lassen, oder nicht? Ich weiß, dass ich eine tendenziell sensible Psyche habe.

    Vielen Dank.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand mit ü80HIV-positiv und unbehandelt, also infektiös ist, geht stark gegen Null – auch wenn sie wahrscheinlicbh nicht ganz ausgeschlossen sein dürfte.

    Aber die Wahrscheinlichkeit, dass HIV-Viren in Blutflecken an einem Tupfer, der sich nicht im luftleeren Raum befindet, aktiv sind, tendiert so etwas von unter Null, dass sie nicht existent ist. Zudem: »Etwas Blut« und eine »kleine Wunde« – das geht nicht zusammen. Das ist weder Risiko noch Eintrittspforte. Mir stellt sich allerdings die Frage, welche Vorstellungen Du von gesetzlich vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen hast, wenn Du mit einer solchen Wunde Patienten versorgst?

    Allerdings musst Du – soweit ich das weiß – den Vorfall wegen der Berufsgenossenschaft und evtl. Haftungen melden.
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nicht mal ein theoretisches Risiko fürHIV.
    Bitte dringend unseren Leitfaden lesen.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und dann fragst Du betreffHIV? Das wäre Grundwissen.
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Also entweder wird die Ausbildung in unserem Gesundheitssystem immer schlechter oder mit den Menschen stimmt irgendwas nicht.
    Aber vielleicht kommt es mir auch nur so vor, als ob diejenigen, die es eigentlich am besten wissen müssten, gar nichts wissen.

    Warum arbeitet jemand mit erkrankten und/oder pflegebedürftigen Menschen, wenn dieser jemand dafür nicht geeignet ist und wegen eines
    in einHIV-Forum stürmt und fragt, ob ein Test nötig tut.
    Und warum arbeiten Menschen in einem Beruf, der von einem gesunden und stabilen Mitarbeiter schon alles fordert, wenn sie selber
    haben ?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gemach gemach allerseits …
    Der Formulierung entnehme ich eher, dass es sich hier um ein Praktikum handelt. Das ändert zwar nichts an dem Nicht-Risiko … aber könnte berücksichtigt werden ;)
     
    devil_w gefällt das.
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Vielleicht bekommen wir ja noch eine Erklärung, dann revidiere ich ggf meine Meinung :D
     
    matthias gefällt das.
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich erwarte, dass auch ein Praktikant in Sachen Eigenschutz Bescheid weiss. Hier bei mir würde er ohne dies nicht arbeiten dürfen.... und zudem... es ist auch ohne med. Ausbildung einfach Grundwissen... und man könnte ja auch den Leitfaden lesen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden