Blöd gelaufen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Abu, 29. Juli 2020.

  1. Abu

    Abu Neues Mitglied

    Hallo,
    ich hatte gestern 2 Probleme die beides evtl. in ein großes resultieren.

    Gestern bekam ich Durchfall, schnell möglichst eine Toilette aufgesucht. Hier verrichtete ich meine Notdurft.
    Beim Abwischen, was mit mehreren Papieren logisch folgte, bemerkte ich an dem Finger wo das Klopapier drauf war eine Blutspur die langezogen war. Zeigefinger vom Mittelgelenk bis zum Gelenk der Fingerkuppe.

    Dieses Blut scheinte getrocknet, bzw. war es eine deutliche Wischspur.

    Die Toilette war sicher unbenutzt, letztmalig vor Stunden, hier schließe ich aus dass ich die Blutspur davon hatte.

    Entschuldigung für die unangenehmen Worte, auch mir ist peinlich in der Form zu schreiben, Den Finger führte ich auch etwas in den Po ein da überall der Kot war - es war sehr schleimig, um mich zu reinigen.

    Ich hatte davor den letzten Kontakt mit anderen Personen ca. 15.25min, wegen der Trocknungsdauer, hier habe ich jeweils kleine Becher an andere Personen ausgegeben, somit könnte die Spur auch von einen der Personen sein.
    ich habe ebenfalls gekratzt auf der Toilette - Stresskratzen bei Neurodermitis(Bauchschmerzen), hier war aber keine Blutung zu sehen die in der Form war.

    Somit könnte das Blut von anderen sein, oder von mir selbst, obwohl ich keine größere Blutung fand.

    Wie ich bereits entnehmen konnte wäre die kleinen Aufkratzungen kein Grund zur Sorge.
    Jedoch macht mit der blutende Finger, gerade in Hinblick auf die Darmschleimhaut massive Sorgen, auch läuft meine Zeit für eine potenzielle Pep immer mehr ab.

    Kann das Blut am Finger, bzw. die dünne Blutspur, hie noch aktiv genug gewesen sein. Oder ist es in dem Zeitfenster ohnehin geronnen und inaktiv?

    Ich bitte um Hilfe da ich sehr besorgt bin, die Ausgabe fand zu allem Elend an Dorgenabhängige statt, über das Hep C Risiko bin ich mir bewusst - leider, nur beiHIV konnte ich gerade in dieser doch recht seltenen Konstelation wie ich sie hatte nichts vergleichbares finden.

    Vielen Dank bereits im Vorraus
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bitte Leitfaden lesen... man infiziert sich im Alltag nicht mitHIV.

    Und bei Durchfall mal ein wenig Blut am Papier zu haben ist in der Regel nicht tragisch... kommt meistens von Hämorrhoiden.

    Eine PEP wegen sowas? Niemals... kein Risiko - keine PEP.
     
    haivaupos gefällt das.
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    AlexandraT hat dir eh schon alles dazu gesagt was es da realistisch zu sagen gibt...

    Tschuldige, so eine absurde und skurrile Geschichte... :rolleyes:
    Und die reimst du dir so zusammen und konstruierst daraus ein Problem in Bezug aufHIV?
    *...sprachlosbin...* :eek:
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sorry … aber ich lebe nun schon seit 60 Jahren auf diesem schönen Erdball … in den unterschiedlichsten Städten, war auch in den unterschiedlichsten Ländern und habe die unterschiedichsten Menschen kennengelernt, aber …
    Das geht nur entweder / oder … aber niemals zusammen.

    Übrigens: Hast Du Dir schon einmal überlegt, ob es vielleicht – was sehr viel wahrscheinlicher wäre – Dein eigenes Blut war?

    Und vor allem: Wie soll das Blut anderer Menschen, denen Du etwas in die Hand gegeben hast, an die Stelle gekommen sein, die Du hier beschreibst?

    Das ist vollkommen absurd … und ich frage mich: Warum konstruierst Du so etwas? Was ist Dein wirkliches Problem?
     
  5. Abu

    Abu Neues Mitglied

    Hallo,

    hat sich tatsächlich so ereignet, wenn es mir einer erzählen würde hätte ich erstmal auch gestutzt, dies ist aber in keiner weiße meine Intention hier.
    Wollte nur wirklich so schreiben wie es war und das ist "leider" meine Geschichte :)
    Ich bitte dieses Anliegen so wie es geschrieben wurde ernst zu nehmen, dies wurde aber auch schon durch AlexandraT getan, vielen Dank an dieser Stelle.

    ich leide seit Jahren durch eine Erkrankung an chron. Diarrhö, immer Schubweise. Ich gehe meiner Arbeit nach und bin trotz einem GbB von 80G tgl. auf meiner Arbeit.
    Da auch hier teils mit schwerst Drogenabhängigen Menschen arbeite und diese Unterstütze kam es bei der Becherausgabe natürlich zu Handberührungen - nicht weiter tragisch, man gibt sich ja auch die Hand.

    Doch da holte mich meine Leidensgeschichte ein und mein Darm sagte, das wars heute Freundchen :), da hat man dann nur noch ein Ziel vor Augen gehabt und es gab ein Sprint zum WC hehe

    Leitfaden habe ich gelesen, aber die Sache ist so "sch.." im warsten Sinne des Wortes gelaufen das ich hier halt einfach aufs WC, abgeputzt und dann den Finger entdeckt habe.

    Hammörridenbluten war es definitiv nicht, da war auch kein Blut am Papier erkennbar. Somit war es extern.

    Ich konnte mir aus dem Leitfaden nicht erklären ob es sich hierbei um eine Alltagssituation handelte, da Blut Finger Po, jedenfalls für mich sehr ungewöhnlich ist.

    Es war wenn dann eine Schmierinfektion.

    PEP, natürlich kommen da diese Gedanken hoch, das Zeitfenster ist knapp, allerdings möchte ich auch nicht etwas nehmen nur aus Angst sondern es muss eine begründete Indikation bestehen.

    Matthias, ich meinte mit getrocknet eine verschmierte "langezogene" Bahn, die aber getrocknet erschien, quasi so wie wenn du dir den Finger abputzt am TShirt.

    Natürlich kann es mein eigenes sein, was auch das beste wäre. Allerdings habe ich keine Stelle gefunden die plausibel zusammenpasst.

    Was mich hier sehr traurig macht ist der Vorwurf der Geschichtenerzählerei. Ich habe wirklich Angst das ich durch so ein Kontakt von Blut und Schleimhaut eine potenzielle Infektion erhalten könnte.
    Wem dem nicht so ist, ich freue mich und zwar sehr.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    @Abu ... wir haben hier unsere Erfahrungen mit Geschichten, die von hinten bis vorne erfunden sind ... da wird man vorsichtig und hellhörig. In den meisten Fällen erfinden User Geschichten, weil sie sich schämen, die tatsächliche Wahrheit zu berichten.

    Dein Fall klingt - und das weißt Du ja selbst - sehr abstrus. Aber genau deshalb kannst Du davon ausgehen, dass hier kein Risiko bestand. Es gibt erstens keinerlei Hinweise auf Fremdblut ... und zweitens ist ohnedies auf diese Weise eine Infektion schlicht unmöglich. Ohne wenn und ohne aber ...
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    @Abu Hast Du Morbus Crohn? Eine Darmentzündung ist unschön und macht es einem nicht einfach. Ich hab nen Reizdarm und kennen das mit der Rennerei aufs Klo weil ansonsten alles in die Hose geht. Aber man infiziert sich im Alltag nicht mitHIV.
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Und die besteht in deinem Fall nicht. :cool:
    So hab ich das nicht gemeint. Nicht im Sinne von "der erfindet was". Das mag sich schon so zugetragen haben...
    Was ich meinte ist, du reimst und konstruierst dir aus deinem Erlebnis eine Risikosituation hinsichtlichHIV zusammen. Und da wird's dann, naja, "spannend" und erfinderisch. Da kommen Körperflüssigkeiten vor und Drogenabhängige. Irgendwelche Krankheiten und Blutspuren. Das alles verbindest du, zählst eins und eins und eins und eins zusammen und es kommt HIV raus ;)
     
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Dann kannst du dich freuen. Und zwar sehr :)
     
  10. Abu

    Abu Neues Mitglied

    @matthias
    @ AlexandraT

    Klar ohne Fremdblut wird's nicht gehen. Ich bin mir diesen aber nicht sicher, kann mir nur ein Szenario vorstellen bei der Becherausgabe, evtl. Diabetiker grad gemessen oder was auch immer. Ein bewusstes beschmieren meiner Hand schließe ich aus. ich kann es mir nur bei den Personen oder den benutzen Türklinken auf dem geholt haben, was anderes wäre zusammengesponnen in meinem Hirn.
    Somit muss ich leider das Szenario Fremdblut immer noch in Betracht ziehen, hier aber wie gesagt, der letzte Kontakt zu einer anderen Person muss 15-25min her sein - deswegen auch mind. angetrocknet.

    Morbus Crohn ist es nicht, habe eine Autoimmunerkrankung mit glaube ich allen Intoleranzen die es gibt. Genau will sich keiner bei mir festlegen, man weiß bis dato nicht genau was es wirklich ist. Schlägt sich anscheind auch auf deie Augen nieder, da hier auch eine Baustelle erkannt wurde, Keratokonus

    Diese Infektion, sofern sie mit dem Fremdblut, auch getrocknet, möglich wäre - dies kann ich leider nicht auch noch gebrauchen.

    Obwohl sich das jetzt alles sehr krank anhört, erfreue ich mich doch des Lebens und würde es natürlich gerne auch weiterhin ohne eine Infektion tun.

    Genau deswegen habe ich, bzw. meine Familie natürlich aktuell, Angst das es doch Fremdblut sein könnte, dieses noch infektiös war und sich das Zeitfenster einen möglichen PEP schließt

    @haivaupos,
    ah so war das gemeint, klar in Panik kommen die Gedanken schnell und natürlich auch in Richtung Angst gelenkt.
    Ich habe nur das (geschmiete) Blut deutlich gesehen, kann es mir nicht erklären wo es aus meinem Körper herkommen soll und dann kommt natürlich der begründete Verdacht. Da es auf der Außenseite des Fingers ist konnte ich es so evtl. eine Zeit gar nicht wahrnehmen bzw. ist es mir erst bei dem Ereignis aufgefallen
     
  11. Abu

    Abu Neues Mitglied

    Oder um es für mich etwas zu vereinfachen.
    Würde es sich tatsächlich um Fremdblut handeln, wäre es für mich gefährlich. Kann eine angetrocknete/geronnen (wie man es nach der Zeit nennen mag) "Blutschmierspur" an der Analschleimhaut zu einer Infektion führen, oder ist es da, wenn überhaupt HI Viren da sein sollten, bereits vorbei mit der Infektionsmöglichkeit
     
  12. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nun, du kannst und darfst natürlich in Betracht ziehen was du möchtest :)
    Eine Infektion mitHIV passiert so trotzdem nicht :cool:
     
  13. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nicht hinsichtlichHIV(!)
     
  14. Abu

    Abu Neues Mitglied

    Hallo,
    erstmal vielen lieben Dank für die Antworten, dies verschafft einem ja doch erstmal einen Überblick.

    Für mein Verständnis, ehrlich natürlich auch zur Beruhigung meiner immer noch existierenden Ängste/Zweifel. Diese resultieren einfach aus dem Unwissen, da will ich ganz offen sein, es würde mir helfen etwas zu verstehen, so kann man es viel einfacher annehmen.

    Nachhause kommen ist schwierig aktuell wenn man irgendwie doch Angst hat und dabei noch auf Frau und Kind schaut, eine für mich nicht einfache Situation. Die Ängste bestehen natürlich aktuell auch in Hinblick auf meine Frau und Übertragung - man hat eine Verantwortung, immer!

    Sollte es Fremdblut gewesen sein, so könnte ich mich lt. Leitfaden nicht infizieren da es im Alltag nicht geht - Frage ist natürlich immer was ist Alltag und was eine Einzelsituation
    Soweit ich dies verstanden habe:

    -Blut ist nach 15 bis 25min, wie in meinem Fall angetrocknet oder sogar trocken, damit nicht infektiös. Macht die Gerinnung hier den Strich durch die Rechnung? - man sieht ja deutlich wie schnell kleine Blutmengen gerinnen im Gegensatz zu reinem Wasser z.B. . Also Frisch wie beschrieben muss immer quasi direkt aus einem Körper kommen, sonst Gerinnung und dann inaktiv.

    -Wäre es potentiell einfach zu wenig Blut gewesen, braucht es hier deutlich mehr am Finger, quasi schon tropfend?

    -Oder war es wegen der Schmierinfektion, Übertragung auf meine Hand, ich trage dieses noch paar Minuten mit mir rum und erst dann kommt es mit meiner Schleimhaut in Kontakt - somit hab ich es ja A. von wo aufgenommen und B. noch rumgetragen was auch Trocknung bedeutet.

    Vielen Dank und

    Lg
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Muss ich mich wirklich wiederholen, nur weil Du Leuten nicht glaubst, die sich mit der Thematik auskennen ...? *seufz*
     
  16. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Aus unserem Leitfaden:
    HIV ist keine Schmierinfektion.
    Das heißt, eine indirekte Übertragung ist nicht möglich. Die Infektion muss direkt im Körper geschehen.

    Befinden sich vermeintlich infektiöse Sekrete auf z.B. Türklinken, Toilettendeckeln, Geschirr, Besteck, Straßen, Schildern, Büchern, an Kleidung, Schuhen, Se.xtoys, Lanzetten zur Blutentnahme, Scheren, Tupfern, Mülleimerdeckeln, etc so kann darüber keine HIV-Infektion stattfinden, denn das ist wäre eine indirekte Übertragung bzw. eine Schmierinfektion.
    Das Virus wird an der Luft sehr schnell inaktiv und auch die Menge wäre viel zu gering.

    Eine Infektion mit Blut, Analsekret, Spermaresten oder Vaginalsekret an den Fingern ist ausgeschlossen. Das Virus wird an der Luft schnell inaktiv und die Menge ist zu gering.
    Was ist daran bitte so unverständlich?
    Ebenfalls aus unserem Leitfaden:
    Als Übertragungswege gelten seit vielen Jahren nur noch ungeschützter Geschlechtsverkehr (vaginal, oral und anal), vor allem, wenn (Menstruations-)Blut oder Sperma im Spiel ist … sowie intravenöser Drogengebrauch bei gemeinsamer Spritzenbenutzung …
    Hier die selbe Frage, was ist daran bitte so unverständlich?
     
  17. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Tschuldige schon, aber du stellst immer noch genau die gleichen Fragen. Auf all dies ist dir bereits (mehrmals) geantwortet worden...

    Aber gern noch einmal:
    Du infizierst dich nicht im Alltag. Nicht am Klo. Auch nicht im Bus, im Kaufhaus, im Schwimmbad. Auch nicht in der U-Bahn oder sonstwo. Nicht mit Klopapier oder ohne. Nicht mit Durchfall und auch nicht ohne Durchfall.
    Das kannst du gerne drehen und wenden wie du willst. Es ist und bleibt so o_O
    Ab diesem Satz glaube ich dir deine Geschichte von oben nicht mehr. Was soll das für eine Verantwortung sein? Außerhalb des trauten Heims nicht auf's Klo zu gehen? :D Komm schon... :D:D:D

    Wie auch immer. Ich bin hiermit raus :cool:
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  18. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann tu was dagegen... statt sie zu pflegen !

    Dagegen hilft sich zu informieren.. zB hier im Leitfaden...
     
  19. Abu

    Abu Neues Mitglied

    @matthias , auch wenn dies eine Internetplattform ist, ich glaube hier ist mehr Fachkompetenz, eigene Erfahrung etc. als in mancher Anlaufstelle - auch Hausarzt. genau deswegen ersuchte ich ja euren Rat, diesem Messe ich ein hohes Gewicht zu. Also glaube ich euch hier schon und gerne.

    "und zweitens ist ohnedies auf diese Weise eine Infektion schlicht unmöglich. Ohne wenn und ohne aber", ich habe ohnedies fehlinterpretiert, ich gehe davon aus hier ist ohnehin als ohnedies gemeint und der Satz ließt sich anderes. Ich dachte ohnedies wäre "ohne dieses" und somit auf den Vorsatz mit es gibt kein Fremdblut gemünzt, dann ließt es sich ganz anders :)

    @devil_w, ok, dann ist die Zeit ein Faktor der mit 15min definitiv dagewesen ist und somit eine Inaktivierung erzeugte. Zum Verständnis, die Luft verhindert eine Schmierinfektion soweit ich dies nun verstanden habe.

    @haivaupos, ich danke dir auch für deine vorausgegangene Antwort. War mir nur so unsicher ob Blut am Finger noch was mit Alltag zu tun hat, bei mir jedenfalls ist es kein Alltag Blut am Finger zu entdecken, welches nicht meins ist. Wie bereits erwähnt, ohne Risiko würde ich mich gerne weiter des Lebens erfreuen.

    Zur Verantwortung, natürlich ist diese vorhanden. Meine Angst begründet sich ganz einfach darauf Familienvater zu sein, nach einer Zeit natürlich auch mit meiner Frau Zärtlichkeiten auszutauschen und hier aus Unwissenheit eine Infektion weiter zu reichen. Dies wäre dann zwar auch Alltag aber evtl. ein Risiko für meine Partnerin :).
    An irgendwelchen One Night Stands oder wo man sich so einer Situation aussetzten würde und dann eine Geschichte erfinden habe ich keine Interesse, ich finde es hier sehr schön diese Sache recht anonymisiert zu schreiben, gut dass es eine solche Plattform gibt!

    Außerhalb des trauten Heims nicht mehr aufs Klo zu gehen...….. Leider leider wird mir dies nicht erspart bleiben, vermutlich lebenslang (wie viele andere auch). Auch in Hinblick auf meinen Darm, dies natürlich gesondert zu betrachten, aber trotz all dem Käse und dem Verzicht auf viele viele Lebensmittel und auch Nahrungsdefizite die ich ausgleichen muss, es lohnt sich jeden Tag aufzustehen. Eine Infektion hätte mir das Leben sicher nicht leichter gemacht, auch ein Faktor meiner Unsicherheit.

    @LottchenSchlenkerbein, ich denke ich habe es nochmals gelesen, man hat sich ja bereits hier präzisiert, wo ich nochmals an dieser Stelle mich bedanken möchte.
    P.S., schönes Avatarbild, Star Wars Teil III, da stand aber der Schild für den Todesstern noch :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden