Bitte um Risikoeinschätzung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Carl, 6. April 2021.

  1. Carl

    Carl Neues Mitglied

    Ich war vor ca. 2 Wochen bei einer professionellen Dame, sie hat mein P.... ohne Gummi in Mund genommen und dann hatten wir Geschützen Sex, dann als ich gekommen bin und noch paar mal gestoßen hab und ihn dann rausgezogen hab ist das Kondom stecken geblieben hat aber noch ca. 1-2 cm rausgeguckt als sie das Kondom dann rausgezogen hat war da ein kleines Loch wie hoch war das Risiko.
    Spürte nach der Sache nach ca. 4 Tagen Symptome wie Glieder und Kopfschmerzen und ein brennen in der Mundhöhle.
    Hab seitdem Angst schlafen zugehen .
    Ps: bin auch beschnitten falls das ein unterschied macht.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Carl,

    bevor ich antworte: Hattest Du Probleme bei der Anmeldung oder warum hast Du zwei Accounts? Laut unserenForenregeln ist das nämlich nicht erlaubt …
     
  3. Carl

    Carl Neues Mitglied

    Ja hatte Probleme bei der Anmeldung
     
  4. Carl

    Carl Neues Mitglied

    Konnte die erste emai Adresse nicht bestätigen
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ok, dann gebe ich das weiter. Wir löschen dann den zweiten Account und Du nutzt nur noch diesen hier.

    So – nun zu Deiner Frage:

    OV ohne Gummi ist kein Risiko, GV mit Gummi auch nicht. Ein Kondom, das beim Rausziehen steckenbleibt, ist ebenfalls kein Problem. Was für ein Loch war das im Kondom? Das kann dann nicht während des Aktes passiert sein, sonst wäre das Kondom durch die mechanische Beanspruchung großflächig gerissen. Abgesehen davon hätte eher die Dame ein Risiko als Du.

    Wenn man beschnitten ist, verringert das ein Risiko. Bei Dir bestand aber eh keins.

    Aber eins interessiert mich: Wieso nutzt Du professionelle Dienstleistungen, wenn Du befürchtest, Dich dabei infizieren zu können?
     
  6. Carl

    Carl Neues Mitglied

    Ein kleines Loch so groß wie eine Nadelspitze.

    Das liegt nicht an der Dame welchen Job sie ausführt und daher kommt auch nicht meine Angst meine Angst kommt nur daher das, dass Kondom steckengeblieben ist und ein kleines Loch hatte als sie es rausgezogen hat und so ein Gedanke wäre mir bei jeder Person gekommen weil die meisten Person das nicht erzählen wenn sie was haben . Ich hatte der Dame auch geschrieben sie meine das sie keine Krankheit hat aber habe ihr auch gesagt das es hier um keine Schuldzuweisung geht sonder wenn sie hat und ich es dadurch auch kriegen könnte das ich mich so schnell wie möglich in ärztliche Behandlung gebe.

    Ps: eins hab ich vergessen zu sagen ich hatte eine kleine Stelle am linken Zeigefinger hab dir an ihrer m..... gerieben, besteht da ein Risiko.

    Ich weiß ziemlich dumme Frage aber mein Kopf macht mich verrückt ich kann an nichts mehr Anders denken heute hab ich auch das erste mal bisschen Nachtschweiß gehabt das hat mir noch mehr Angst gemacht.
     
  7. Carl

    Carl Neues Mitglied

    Ich hatte auch bei Gesundheitsämtern und Checkpoints angerufen und ihnen meine Lage erklärt aber die haben mich nicht ernstgenommen und nur darüber geschmunzelt das hat meine Angst nur verstärkt wenn ich ehrlich bin.
    Ich bin Kampfsportler und mit so einer Infektion kann ich mein Traum an den Nagel hängen und das wäre das schlimmste wenn ich mein Sport aufgeben müsste ich bin damit aufgewachsen für mich gibt es nichts anderes im Leben daher bleibt auch eigentlich keine Zeit für eine Freundin.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie gesagt – rein physikalisch kann es nicht während des Aktes passiert sein. Aber auch, wenn es nach Beendigung des Akts tatsächlich dagegwesen sein sollte, hat es keinerlei Bedeutung. Das heißt, ich sehe hier überhaupt kein Risiko.
    Quatsch. Wenn Earvin »Magic« Jordan mitHIV der beste Basketballspieler aller Zeiten sein konnte, könntest Du auch mit HIV Deinen Kampfsport weiterführen – wenn Du denn infiziert wärest.

    Man kann sich nämlich nur bei zwei Möglichkeiten infizieren: Ungeschützter Verkehr und intravenöser Drogengebrauch bei gemeinsamer Spritzenbenutzung. Siehe auch unseren Leitfaden. Alles andere sind Ängste aus einer Zeit, in der Du noch gar nicnt gelebt hast. Und nur am Rande: Ich lebe seit 29 Jahren mit HIV und ich lebe ganz normal und ohne Einschränkungen.

    Dass man Dich nicht ernstgenommen hat, wird wahrscheinlich an dem nadelstichgroßen Loch gelegen haben. So etwas habe ich – und auch viele andere in der Beratung – nämlich noch nie konkret erlebt … sondern immer nur in der Phantasie der User. Und sei mir nicht böse: Aber das ist im Prinzip auch technisch unmöglich …
     
  9. Carl

    Carl Neues Mitglied

    Ich danke ihnen für ihren Rat.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gerne. Aber wir sind hier per »Du«.

    Alles Gute!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden