Bitte um Risikoeinschätzung-Angst

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Felix_M, 16. August 2021.

Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. Felix_M

    Felix_M Neues Mitglied

    Hallo, ich würde mich gerne nach eurer Einschätzung erkundigen und auch gleichzeitig um Hilfe bitten. Ich war vor 16 Tagen bei einer Transsexuellen in einem Laufhaus. Nach rund einer Minute passiven Analverkehr - ungefähr meine Einschätzung - griff ich nach hinten und stellte fest, dass sie kein Kondom drauf hatte. Damit war der Akt auch schon beendet. Es war kein Sperma und kein Blut im Spiel. Meine Frage ob sie ein Gesundheitsbuch hatte, bejahte sie, nachdem sie sonst in dem Laufhaus nicht arbeiten dürfte. Jedoch sind die Checks eben nicht jede Woche. Ich habe trotzdem riesige Angst, da ich nun Immer wieder so Art Fieberschübe habe und leichte geschwollene Lymphknoten in der Hals Gegend, es fühlt sich einfach ungut an. Auch Kopfschmerzen plagen mich seit einigen Tagen. Für eine PEP habe ich zu spät reagiert. Ich habe die Woche schon einen Termin für einenPcr Test. Ich hoffe es ist alles gut. Vielen Dank für eure Rückmeldung. Liebe Grüße Felix
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Felix,

    da Du ein »Gesundheitsbuch« erwähnst, scheint es mir, dass sich die ganze Aktion in Österreich abgespielt hat. Bitte erwähne so etwas, weil die juristischen Situationen in D, A und CH gerade beim Thema Sexarbeit undHIV recht unterschiedlich sind.

    Ungeschützter passiver Analverkehr gehört natürlich zu den soganannten Risikokontakten – aber ein Risiko ist ein Risiko und noch keine Infektion. Abgesehen davon, dass das Weglassen eines Kondoms, wenn es anders vereinbart war, nicht nur ethisch, sondern je nach Landesrecht auch juristisch verwerflich ist, ist aber die Tatsache, dass weder Sperma noch Blut im Spiel war, ein Indiz dafür, dass das Risiko sehr gering ist – zumal das Vorhandensein eines Gesundheitsbuches schon einen Hinweis auf den Umgang mit der eigenen Gesundheit gibt. Zudem war der Akt an sich recht kurz.

    Kann es sein, dass es der erste Kontakt zu einem transsexuellen Menschen war, und auch diese »erstes Mal«-Erfahrung mit in Deine Ängste spielt?

    Lange Rede – kurzer Sinn: Risiko (theoretisch) ja, Wahrscheinlichkeit (praktisch) eher nicht. Das, was Du an Symptomen beschreibst, hat nach meiner Erfahrung eher mit Deiner Unsicherheit und der Angst zu tun.

    Denke aber bitte daran, dass Du zweiPCR-Tests machen musst: einen auf HIV-1 und einen auf HIV-2, auch wenn der Typ 2 in D-A-CH eher sehr selten ist. Ein Antikörpertest (Labor- oder Schnelltest) hingegen deckt alle Typen ab. Dies nur zur Information.
     
  3. Felix_M

    Felix_M Neues Mitglied

    Erstmal, vielen lieben Dank für die rasche Antwort. Zu deinen Fragen:

    1. Es war nicht ausgemacht, dass die TS kein Kondom benutzt. Ich war ziemlich entsetzt und schockiert. Auch voller Angst. Vor allem gefährdet sie doch auch ihre Gesundheit. Da macht man sich auch Gedanken, auch bzgl Vorsatz etc.

    2. Es war die zweite Erfahrung mit einer TS.

    3. Die Sache hat sich in Österreich abgespielt.

    Nur eine Frage noch. Mache heute denPCr Test. Wie lange dauert denn bis das Ergebnis in der Regel da ist?

    Vielen lieben Dank nochmals für die Hilfe. Bin psychisch ziemlich am Sand.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das kann ich Dir nicht sagen, weil ich nicht weiß, wo Du ihn machen lässt, wie gut die Anbindung an ein Labor ist und wie viel man dort zu tun hat. Üblicherweise werdenPCR-Tests aber recht schnell durchgeführt.
    Hier wäre die Frage, ob man das beim Betreiber des Laufhauses anzeigen sollte. Es gibt zwar meines Wissens nach keine Kondompflicht, aber hier liegt eigentlich eine Art Vertragsbruch vor – sofern ihr vorher »mit« ausgemacht habt.
    Das ehrt Dich.
    Das ehrt Dich wiederum nicht – ganz im Gegenteil: Das ist eine böswillige Unterstellung – erstens einer wie auch immer gearteten STI, obwohl Du nichts weißt und noch weniger beweisen kannst … und zweitens unterstellst DuHIV-positiven Menschen damit, dass sie nicht Anderes zu tun hätten, als andere Leute anzustecken.

    Jemand wie ich, der seit fast 30 Jahren positiv ist und hier im Forum Fragen zu HIV beantwortet, fühlt sich dadurch persönlich angegriffen.
     
  5. Felix_M

    Felix_M Neues Mitglied

    Bitte vielmals um Entschuldigung, ich hatte niemals die Intention jemanden einen Vorsatz zu unterstellen. Danke für deine hilfreichen Antworten. Sie haben mir sehr geholfen.

    Ich wollte niemanden zunahe treten. Bin nur etwas emotional aufgewühlt, was die Unterstellung natürlich auch nicht rechtfertigt. Sorry.
     
    matthias gefällt das.
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Verständlich...
    Hier auch noch eine von mir:
    So wie Matthias bereits erwähnt hat, liegt die Wahrscheinlichkeit im theoretischen Bereich. Wenn er nicht in dir gekommen ist. Denn selbst dann bewegt sich die Wahrscheinlichkeit gerade mal im sehr niedrigen einstelligen Prozentbereich :cool:
    Das kann dir tatsächlich niemand genau sagen. Von wenigen Stunden bis (eher wahrscheinlich) zu wenigen Tagen...
     
    AnonymerUserK gefällt das.
  7. Felix_M

    Felix_M Neues Mitglied

    Guten Morgen, vielen Dank nochmal für die ergänzenden Antworten.

    Ich hole heute frühen Nachmittag meinenPcr und p24 - Antigentest ab - offensichtlich wird der letztgenannte Test immer noch dazu gemacht.

    Ich habe richtig Angst und mache mir große Sorgen, da ich auch mittlerweile richtige Schweißausbrüche und offensichtlich leicht fiebrig bin. Ich hoffe es ist alles gut.

    Für weitere Hilfestellungen und Tipps im Umgang mit einem möglichen positiven Resultat, wäre ich sehr dankbar.

    Grüße Felix
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das bedingt sich gegenseitig. Angst erzeugt Schweißausbrüche, Schweißausbrüche erzeugen Angst. Und »fiebrig« bist Du, weil Du dem Ergebnis entgegenfieberst … ;)
     
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Der nächste Kandidat für eine Wunderheilung. Testergebnis wird zu 99,999999999999999999999999999999999999999999999% Negativ lauten.
    Nur, was machst Du dann? Denn Du bist ja schon (fast) davon überzeugt, positiv zu sein.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie … nur so gering? :p
     
    devil_w gefällt das.
  11. Felix_M

    Felix_M Neues Mitglied

    Liebes Forum Team, ich informiere nur kurz über meine Testergebnisse:

    PCR-Test: negativ
    P24-Antigentest: nicht reaktiv
    Hepatitis B: negativ (allerdings ist mein Titer sehr niedrig, ich sollte demnächst auffrischen.
    Syphilis und Chlamydien: Ergebnis erst am Montag.

    Vielen lieben Dank für die Beratung und die hilfreichen Kommentare und Aufmunterungen. Danke Felix
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden