Bitte um Interpretation

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Herbst13, 10. September 2020.

  1. Herbst13

    Herbst13 Neues Mitglied

    Hallo, ich habe als erstes nach ca. 7 Wochen beim Hausarzt einenHIV-Test machen lassen und nach einer weiteren Woche habe ich das Ergebnis bekommen. Dieser fiel positiv aus. Mein Hausarzt hat aber gesagt, dass dies noch nicht sicher ist und bestätigt werden muss. Dann wurde ich zu einem Labor einer Uniklinik geschickt. Dort wurden dann nach insgesamt 8 Wochen folgende Tests gemacht:

    - Anti-HIV-1/2, p24-Ag (CMIA) negativ
    - Anti-HIV-1/2, p24-Ag (ECLIA) positiv (sehr schwach positiv)
    - Anti-HIV-1/2-IgG, p24-Ag (ELFA) negativ
    -Anti-HIV-1/2-IgG (Immunchr. ; Schnellt.) negativ
    -Hep A: Anti-HAV-IgG (CMIA) negativ
    -Hep B: HBs-Antigen (CMIA) negativ
    -Hep B: Anti-HBs (CMIA) positiv
    -Hep B: Anti-HBc (CMIA) negativ
    -Hep C: Anti-HCV (CMIA) negativ
    -Anti-HIV-1/2-IiG (LIA) negativ
    -HIV-1:HIV-1-RNA (RT-PCR) negativ

    Mir wurde gesagt, dass ich kein HIV habe. Wie würdet Ihr das interpretieren?
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    stimmt
     
  3. Herbst13

    Herbst13 Neues Mitglied

    Das Problem ist, dass ich keine Ahnung habe und ich frage mich warum der ECLIA Test positiv ist. Dazu lese ich im Internet viele verschiedene Meinungen. Habe auch gelesen, dass man nach 6 Monaten noch einmal einen Test machen soll, wenn man falsch-positiv war. Andere Seiten sagen, dass das Ergebnis sicher ist. Ich überlege noch einen Test zu machen zur Sicherheit. Das war vor einem Jahr.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Genau so. Kein HIV.

    By the way: Ein Test kann mal schwach positiv anschlagen … aber »schwach« positiv hat keine Aussagekraft und wird im Zweifelsfall geprüft. Ist der Zusatztest positiv, wird die Info an den Patienten gegeben, ist der Zusatztest negativ, nicht. Das hat etwas mit Regressforderungsmöglichkeiten gegenüber dem Labor zu tun. Ist also eine reine Bürokratiegeschichte. Und ganz ehrlich: gefühlte 25 negativ sollten Dir so langsam erklären, dass da nichts sein kann.
    Dank dieses Forums bist Du jetzt klüger. Unsere Aussagen fußen auf den aktuellsten Informationen der Fachgesellschaften (Ärzte, Labore, AIDS-Hilfe etc.) und des RKI. Besser kannst Du es im Netz kaum kriegen.
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Und warum kommt Dir nach 1 Jahr dann nochmalsHIV in den Sinn?
     
  6. Herbst13

    Herbst13 Neues Mitglied


    Weil ich halt immer diese Restzweifel habe.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nach so vielen Tests? Musst Du nicht …
     
    haivaupos gefällt das.
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    völlig unbegründet. Negativ ist Negativ und ohne neuen, tatsächlichen RK werden auch die nächsten Tests negativ lauten.
    Hast Du eigentlich ungeschützten vaginalen oder analen Verkehr gehabt oder hast Du beim OV eine entsprechende Menge Sperma oder Blut aufgenommen?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden