Bitte um Beratung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Arya, 21. August 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Arya

    Arya Neues Mitglied

    Hy erstmal

    Keine Ahnung warum es mit posten im Forum Fragen zu Infiziert nicht klappt aber ok.. nun zum Thema.

    Was ist eigendlich genau ein Duo-Test..? das beide GV-Partner zum AK -Test gehen.?

    Dan noch die Frage die mich frusstriert ist die PEP Behandlung (1 Monat)
    wie sicher ist das diese überhaubt heilend wirkt..? mal heisst 2 Stunden nach RK dan wieder 12 dan wieder maximal 48..?

    Nun zum Grund meiner Fragen:

    1 Situation:

    Fraitag den 15 Aug. 2014 hatte Ich aus frusst Sexuellen GV mit einem Gastarbeiter der gegenüber mir Wohnt und 1 Woche zuvor schon Augenkontakt hatten er wollte ohne Kondom Ich bestand aber darauf nur mit Kondom auser er könne mir nachweisen das er gesund sei also mittels Ak-Test Aktuellen was er natürlich nicht hatte und Statdessen mir einen Blutspenderausweis ohne Foto zeigte, nun desto trotz bestand Ich auf Kondom den Ich halte Grundsetzlich nichts von Ausweisen als beweis,wir hatten mit Kondom 4x Sex diese nacht das recht kurz war weil er extrem schnell zu seinen Höhenpunkten kam jedoch reinfuhr in meine Vagina wie ein buldoser was mich natürlich verängstigte das eventuel ein Kondom reissen könnte durch seine Wildheit, 3 Kondome habe Ich nach dem GV Kontroliert alle zum Glück unversehrt der vierte keine Ahnung hab zu schnell weg geschmissen aber denke wird auch ok gewesen sein aber denoch ein Angstpunkt.

    2 Situation:

    Samstag den 16 August also 1 tag Später treffe Ich endlich wieder den jenigen den Ich Liebe (ex nachbar) und eigendlich als Fixen Partner mir vorstelle (wir hatten am vortag gestritten wo er sich nicht mehr meldete darum kamm es zum Frustsex wie oben beschrieben) wir tranken feierten im Lokal und waren froh wieder zusammen zu sein,dan gingen wir nach hause zu ihn weil Ich eher Fröstlich bin fragte er noch ob Ich wohl kein Aids hätte was Ich verneinte da Ich einen Aktuellen AK-Test hatte,naja dan Schliefen wir miteinander "aus Liebe" ohne Kondom aber der Sex vorzeitig abgebochen wurde da ihn wohl die lust verging weil Ich lange kein Sex hatte und extrem verengt bin,das heisst das er nicht in mir Gekommen ist Ich hatte ihn extra am nächsten tag sogar gefragt er sagte nein er ist nicht gekommen und Ich selbst hatte auch nicht das gefühl das er fertig wurde.

    Jedenfalls bekamm Ich es mit der Angst zu tun "trotzdem" die sich so langsam aber sicher aufbaute da Ich sowieso eine eher ängstliche Frau bin was Krankheiten angeht ging Ich in eineHIV Ambulanz die mir PEP verordneten mit dem zitat:

    "Patientin ist durch das Geschehn psychisch sehr belastet (angsterfüllt) und möchte deshalb eine Therapie/PEP; Aufklärung das unter den beschrieben umständen von keinem Risiko einer HIV-Übertragung auszugehn ist Therapie/PEP am Sonntag den 17 12 Uhr eingeleitet."

    Tja nun habe Ich die PEP trotzdem bin Ich angsterfüllt warum..?

    Darum..!

    1 Situation Fraitag: Der Sexualpartner agiert wie ein Buldoser lezten Kondom leider nicht geprüft Ich war wohl dumm genug es zu schnell zu endsorgen.

    2 Sitation Samstag GV ohne Kondom Wahrscheinlichkeit hoch das da kein erguss in mir stattfand...

    Was mich da so besorgt und frusstriert wieso spricht man da trotzdem von kein Risiko..? Immerhin war ein GV ohne Kondom keiner weiss ob da ein Lustropfen oder mehr im Spiel war..? aber trotzdem heisst es kein Risiko..?

    Dan kommt hinzu das wenn Ich die Freitag Abend Situation Hochrechne komme Ich auf eine mindestzeit von 40 Stunden bevor die PEP Therapie begann was kann das noch da bewirken..? falls tatsächlich was mit dem letztdem Kondom war,dazu kommt noch das er noch eine weile in meiner Vagina Ruhte bevor er sein penis rauszog in halbweichen zustand aber nach meiner Kenntnis das Kondom zum Glück noch oben war.

    Ok die Samstag situaton ist bis zum PEP Anfang kaum 10 Stunden aber wie sicher ist da tatsächlich die PEP..? man erklärte mir es verhindere die Vermehrung der Viren naja ist ok es verhindert das vermehren aber was ist mit dem rest der Viren die sich unvermehrt im körper dan befinden..?

    Ich danke in Vorraus für die Antworten und Sorry falls Ich genervt habe.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Arya,

    also erst einmal: Du nervst natürlich nicht. Für Fragen wie Deine sind wir hier da.

    Du hast eine PEP bekommen mit der Vorgeschichte? Das verwundert mich doch sehr, denn ich sehe hier keinerlei Risiko - weder in der einen noch der anderen Situation. Der von Dir angesprochene Lusttropfen ist nicht infektiös.

    Zu Deinen Fragen:

    Ein Duo-Test testet zweifach, daher der Name: einmal auf Antikörper und dazu noch auf das Antigen. Duo-Tests sind heute die Regel.

    Eine PEP muss spätestens 72 Stunden nach dem RK begonnen werden, besser ist es aber, nicht länger als 24 Stunden zu warten. Die 24-Stunden-Regel hat sich mittlerweile durchgesetzt. Die PEP hemmt übrigens nicht vorrangig die Vermehrung der Viren, sondern sorgt schon dafür, dass sich die Viren nicht an die Immunzellen andocken, d.h. die PEP fängt noch einen Schritt vorher an. Daher heißt es auch, dass man so früh wie möglich damit anfangen solle.

    Ich finde es gut, dass Du bei dem Herrn von Gegenüber auf ein Kondom bestanden hast. Das war völlig richtig. Dass er beim vierten Mal heftig zur Sache gegangen ist, war sehr unfreundlich von ihm. Kondome können so etwas aber in den allermeisten Fällen ab.

    Wer regelmäßig zum Blutspenden geht, kennt seinen Status. Trotzdem war es auch hier richtig, nicht auf den Ausweis ohne Foto zu vertrauen.


    Warum verzichtest Du aber im anderen Fall »aus Liebe« auf ein Kondom? Auch der Mensch, den man liebt, kann eine Geschlechtskrankheit haben - das muss nicht malHIV sein. Kondome schützen vor allem diesen Krankheiten.

    Wie kommt Dein Ex-Nachbar eigentlich darauf, Du könntest AIDS haben, weil es Dir kühl ist und Du fröstelt? Erstens einmal ist man im Höchstfalle HIV-positiv, denn die Medikamente sorgen dafür, dass Aids erst gar nicht mehr ausbrechen kann ... und zweitens sind die Nächte derzeit trotz Sommer sehr kühl.

    Und noch eins: Wenn Du am 15.8. GV hattest (4x), dann kannst Du am 16. August nicht »zu eng« sein, weil Du lange keinen GV hattest. Bei Dir war es schlicht der Schmerz und die Erinnerung an die Nacht davor, der eine innere Verkrampfung ausgelöst hat. So jedenfalls verstehe ich diese Reaktion.

    Alles in allem hast Du das meiste richtig gemacht ... und ein Risiko war nicht dabei. D.h., Du musst nicht mehr ängstlich sein. Die PEP hättest Du Dir sparen können. Du musst die Tabletten aber jetzt die volle Zeit einnehmen.
     
  3. Arya

    Arya Neues Mitglied

    Hallo

    Danke für die netten Antworten.....

    Ich bin von natur aus extrem eng und wenn Ich lange nichts tue also nicht dafür sorge das es geübt bleibt oder kein sex habe wird's eng und fange fast bei null an typisch Jungfreulich eng mit schmerzen die ersten paar male usw.. der Gynekologe hat mir dazu eine art Dildo verschrieben um eben gedehnt auch zu bleiben man nennt sowas Bougieren aber Ich habe das vernachlässigt weil das eher nervte als Gefühle brachte und Single war Ich auch über 1 jahr mit dem Herrn Gegenüber hatte Ich das erste mal nach einem jahr Sex was schmerzvoll war überhaubt bei seinem verhalten daher auch die Angst ob die Kondome das aushalten da Ich den 4ten Kondom nicht mehr Prüfen konnte nach dem GV war Ich verängstigt bzw bin Ich es.

    Und ja er war nicht nur beim 4x mal wie ein Buldoser sondern alle 4x,und
    naja in 1 Minute auch fertig bzw ist gekommen.


    Er ist mein Ex-nachbar und ich Liebe ihn und würde gerne mit im eine fixe Beziehung aufbaun da er schüchtern ist ging Ich nicht davon aus das er infiziert währe usw verzichtete ich darauf.


    Ja 4x aber immer nur 1 Minute weil er durch seine wilde art sofort kamm,ja wegen eng nicht im Durchschnitt das ist schnell dehnbar aber die tiefe das dauert bei mir immer etwas in der regel so 4 tage bis ich eine Tiefe von ca. 15-18 cm erlange mein nachbar hat zwar dicken penis aber das war nicht das Problem sondern die tiefe am ende er konnte nicht ganz eindringen nur ca. 7,5 cm das führte dan dazu das die lust wohl verloren ging,aber in wie weit er nicht gekommen ist kann ich nur aus Gefühl sagen er meinte das er nicht gekommen sei aber ob das so 100 % auch so ist genau das macht mir angst.

    Ich bin sowieso eine ängstliche Frau und schlafe sonst selten mit wen, das Problem ist auch andersteits wenn man jemand Liebt ihn dan gleich mit den test zu übefallen ist sehr unangenehm bzw peinlich (angst ihn darum zu verlieren) Ich habe Kerle erlebt wie ich diese um den test fragte das die dan das Interesse an mir verloren haben sehr schwierig es jedem recht zu machen .

    Ja das kommt sicher noch dazu bessonders dan wen der kerl arbeitet wie ein buldoser.

    Danke Schön..
     
  4. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Warum bist du so ängstlich? Bei dir ist das ja schon eine richtige Phobie wie du es beschreibst. Man brauch vorHIV keine Angst zu haben, sondern wie Matthias so schön gesagt hat "einen gesunden Repsekt". Du brauchst doch nicht jedes Kondom kontrollieren, du würdest es schon merken wenn er platzt.

    Zu deinem Verhalten hat Matthias ja schon alles gesagt..finde es nur ein bisschen übel wie viel Angst du vor dem Virus hast.


    Liebe Grüße
     
  5. Arya

    Arya Neues Mitglied

    Hy

    ..? wie meinst du das.? Ich kann nicht behaubten das es mich freut sowas eventuel zu bekommen..

    Und ja wegen Kondome Kontrolieren Ich tat es weil er wie ein Buldoser war und zusätzlich dan die Ängeste endstanden ob die dinger das auch aushalten.

    Ja Phobie streit Ich erst garnicht ab Ich hab tatsächlich panische Ängste davor es tut mir leid wenn Ich dadurch im Forum negativ auffalle.
     
  6. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Hast du über einen Therapeuten nachgedacht? Als ich mehr oder weniger ein Risiko hatte, hatte ich auch panische Angst, aber wenn man weiß man ist negativ und hat sogar ein Kondom verwendet ist die Angst doch überflüssig. Mehr als mit einem Kondom kannst du dich nicht schützen..

    Liebe Grüße
     
  7. Arya

    Arya Neues Mitglied

    Ja bei der 1 Situation aber da gibs noch eine 2 Situation..!
     
  8. Arya

    Arya Neues Mitglied

    Sorry eine kurze frage bitte noch..

    Was heisst genau duchgesetzt..? das es am erfolgreichsten ist..? Die 2 Stunden oder 12 Stunden wie bei so manchen seiten geschrieben steht konnte Ich leider nicht realisieren Ich habe kurz nachgerechnet so komme Ich beim ungeschützten verkehr leider auf 14 Stunden hab oben bei Situation 2 10 Std. Geschrieben hab mich da wohl etwas verrechnet..
    nur bin ich mir nicht sicher wie relevant das jetzt tatsächlich ist für den erfolg einer PEP Therapie.

    Sorry das Ich nochmal fragte..
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Je früher eine PEP einsetzt desto erfolgreicher. Man sieht den grössten Erfolg innert 24 Stunden. Weil wie Matthias schon sagte, die Medis auch das Andocken verhindern. Somit hat man den grössten Nutzen der Medis.
     
  10. Arya

    Arya Neues Mitglied

    Hy

    Achso ok danke für die Antworten..

    Es besteht ein 12 Stunden einnahmezyklus bei meiner PEP nun das Problem dabei ist der dass Ich nicht immer exakt das einhalten kann, aber wie genau muss man das tatsächlich einhalten bei einer PEP.?

    Ein bis zweimal kamm es schon vor das Ich um 30 oder 90 Minuten das überzogen habe (verschlafen) ist den da schon die Wirkung gefährdet..?

    Danke Schön.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, ist sie nicht. Die Wirkung überlappt. Trotzdem wäre das Beste natülich, die Tabletten immer zur selben Zeit einzunehmen. 90 Minuten sind aber kein Beinbruch.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden