Bitte etwas einfühlsamer

Dieses Thema im Forum "Updates, Anregungen und Kritik" wurde erstellt von Kris, 19. Juni 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kris

    Kris Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    leider kann ich auf keinen der Threads hier antworten - deshalb ein neuer.

    Ich bin Mitarbeiter einer Aidshilfe und ein Ratsuchender hat mich neulich auf euer Forum aufmerksam gemacht. Inzwischen habe ich mich ein bisschen eingelesen und ihr macht echt einen super Job!

    Allerdings finde ich die Antworten teilweise etwas sehr knapp und verkürzend. Menschen, die hier schreiben, haben in der Regel ein Problem und sind verunsichert. Da hilft es nicht, sie noch mehr zu verunsichern.

    Ein Beispiel aus dem Selbsttest-Forum:
    "Das musst Du wissen, ob Du dem Ergebnis vertraust. Dabei hilft Dir auch nicht, wenn hier jetzt jemand sagt, dass er einen Heimtest gemacht hat und dem Ergebnis vertraut." (https://www.hiv-symptome.de/forum/threads/hiv-heimtest.10852/#post-117352)

    Reaktion eines Teammitlieds: "Exakt" - und auf nochmalige Rückfrage weiter: "Noch einmal: Das musst Du wissen. Wenn Du der Auffassung bist, alles richtig gemacht zu haben, hättest Du eigentlich keinen Grund, nachzufragen. Da Du aber nachfragst, war der Heimtest für Dich wohl doch nicht die richtige Entscheidung … denn er gibt Dir offensichtlich keine Sicherheit. Aber die können wir Dir bei einem Heimtest eben auch nicht geben." (https://www.hiv-symptome.de/forum/threads/hiv-heimtest.10852/#post-117356)

    Solche Antworten helfen in der Regel dem Ratsuchenden nicht und verunsichern andere, die das Forum einfach nur durchlesen. Diese Personen landen dann teilweise völlig verunsichert bei uns in der (Online- und Offline-)Beratung und wir müssen sie erstmal von dem Trichter "Selbsttests sind nicht zuverlässig" wieder runterkriegen.

    Ich möchte nicht an eurer Foren-Regel, keine Testergebnisse zu kommentieren, rütteln, aber wenigstens ein Hinweis, dass die Selbsttests grundsätzlich gut funktionieren, wenn man sie richtig durchführt und es so gut wie keine falsch-negativen Ergebnisse gibt, wäre schon sinnvoll. Vielleicht könnte man auch noch darauf hinweisen, dass die Tests in seltenen Fällen falsch-reaktiv sein können... Oder aber man verweist gleich an andere Stellen... Aber einfach nur "Du musst selbst wissen, ob du dem Test vertraust" finde ich ein wenig flach...

    Ich verstehe auch eure kritische Haltung Selbsttests gegenüber, weil eben die Begleitung fehlt. Allerdings erreichen Selbsttests Menschen, die sonst gar keinen Zugang zu Tests hätten oder sich nicht trauen, sich gegenüber ihrem Hausarzt zu "outen", wenn sie einen Risikokontakt hatten.

    Sorry, dass mein erster Post hier gleich eine Kritik ist, aber das musste ich grade mal loswerden...

    Vielen Dank für eure Arbeit hier und viele Grüße
    Kris
     
    haivaupos gefällt das.
  2. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Mir gefällt deine Kritik. Da habe ich gar kein Problem damit, alles gut aus meiner Sicht :):cool:
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Kris,

    und danke, dass Du hier kommentierst. Ich verstehe Deine Position zwar grundsätzlich gut, da ich auch viel mit AIDS-Hilfen zusammenarbeite, aber ganz unwidersprochen kann ich Dein Posting nicht stehen lassen.

    Beim von Dir benannten Beispiel bin ich das zitierte Teammitglied. Offensichtlich ist Dir die Vorgeschichte dieses Users nicht bekannt: Er kam sieben Wochen nach einem RK (geplatztes Kondom bei einer Prostituierten) ins Forum. Er hätte also sofort einen Labortest machen können; den Hinweis hat er erhalten. Warum er den nicht gemacht hat, weiß ich nicht – er hat sich erst wieder nach dem Heimtest gemeldet. Und wenn er den macht – aber danach fragt, ob er dem vertrauen kann … welche Antwort sollen wir ihm geben? Wir waren nicht dabei, wir wissen nicht, ob er richtig angewendet wurde. Und wenn er es schon nicht weiß, dann ist der Heimtest für diesen User nicht die richtige Testform. Punkt. Das hat mit »einfühlsam« oder »nicht einfühlsam« nicht viel zu tun – wie appellieren dabei lediglich an das Denkvermögen des Users. Unsere User sind im Regelfall volljährig, dürfen Auto fahren und wählen. Dann dürfen sie auch denken … ;)

    Wir haben uns bei den Heim-oder Selbsttests darauf geeinigt und das auch in dieForenregeln geschrieben, dass wir Ergebnisse dieser Tests nicht kommentieren, weil wir nicht wissen, ob sie richtig durchgeführt werden. Das bedeutet nicht, dass wir die Tests nicht gutheißen, ganz im Gegenteil. Aber wir glauben – und die Erfahrung gibt uns recht –, dass »unsere« User und Heimtests oft keine glückliche Kombination sind.

    Viele unserer User haben überhaupt keine Ahnung vonHIV und dem Drumherum, legen aber oft Vorurteile der 80er Jahre an den Tag – obwohl sie da noch nicht einmal geboren waren – und diskriminieren im Zweifelsfall die angeblichen immer noch existierenden Risikogruppen. Manche lassen sich z. B. ohne Risiko eine PEP verschreiben, ein User hat sich mal Tabletten von einem Freund geben lassen und dachte, mit 3 Pillen wäre eine PEP durch. Andere zweifeln an den Kompetenzen von Ärzten, MFAs oder Labormitarbeitern.

    Wir haben hier eine völlig andere Situation als bei einer persönlichen oder telefonischen Beratung. In einem Forum muss man klar und deutlich, vor allem aber unmissverständlich schreiben. Wir können in einem Forum keinen klassischen »Dialog« führen, denn wir wissen nicht einmal, ob (und wann) wir eine Antwort erhalten. Der User im Beispiel oben hat sich nach seinem ersten Posting ja auch nicht mehr gemeldet.

    Insofern ist die Argumentation, der genannte User müsse wissen, ob er dem (Heim-)Test vertraut, absolut korrekt. Denn wenn er ihm bzw. dem Ergebnis nicht vertraut, können wir mit Batterien von Statistiken aufwarten und erreichen doch nichts. In einer persönlichen/telefonischen Beratung hätte man es da vergleichsweise leichter.

    Ich betrachte Deinen Kommentar übrigens nicht als Kritik, sondern möchte Dir ausdrücklich dafür danken. Aber … vielleicht bleibst Du mal eine Zeitlang bei uns und machst Dir selbst ein Bild. ich bin sicher, dann siehst Du einige Punkte anders. ;)
     
    devil_w und Kris gefällt das.
  4. Kris

    Kris Neues Mitglied

    Lieber Matthias,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich bleibe gern ein wenig dabei, wenn ich darf :)

    Worum es mir eigentlich ging (war vielleicht nicht ganz deutlich):
    Alles, was hier im Forum landet, ist öffentlich. Wenn man Google bedienen kann, kommt man relativ schnell hierher (Glückwunsch übrigens :)
    Als Ratsuchende*r lese ich nur einen Thread (vielleicht nicht mal bis zum Ende). Ich kenne den Hintergrund nicht. Ich weiß nicht, welche Geschichte es mit welchem User hier schon gab. Und dann lese ich "Ob du dem Selbsttest vertraust, musst du selbst wissen". Von einem User, der laut Status ein Experte ist. Ich als Ratsuchende*r wäre dann zutiefst verunsichert und würde keinem dieser Dinger je wieder vertrauen.

    Für mich ist in der (auch online-)Beratung grundsätzlich wichtig, das Anlegen des Gegenübers ernst zu nehmen. Auch wenn jemand zum 20. Mal fragt, ob 3 Monate auch wirklich 3 Monate sind. Es steht ja immer etwas dahinter. Die Leute suchen ja hier keinen Rat, um möglichst viele Leute zu nerven, sondern weil sie ein Problem haben.

    Im oben zitierten Fall hätte man - wie gesagt - zumindest mal erwähnen können, dass die Tests bei sachgemäßer Anwendung zuverlässig sind. Vielleicht reicht auch ein Link zu weiteren Infos oder einem anderen Thread, in dem das Thema schonmal ausführlicher behandelt wurde.

    Ich bleibe aber gern mal dabei und schaue ab und zu rein... Vielleicht hast du Recht und ich sehe das in zwei Wochen anders :)

    Viele Grüße
    Kris
     
  5. auguardoflight

    auguardoflight Bewährtes Mitglied

    @Kris

    Auch von mir ein herzliches Hallo und willkommen hier in diesem kleinen, aber durchaus sehr feinen Forum. :)

    Auch ich sehe genau wie meine Vorredner überhaupt nichts negatives an deinem ersten Post, schließlich leben wir ja in demokratischen Hemisphären, in der jeder seine ehrliche Meinung (natürlich sachlich und respektvoll) kundtun kann. ;)

    Wie Matthias schon sagte: Bei einem Forum ist die Kommunikation manchmal um ein erhebliches Maß komplizierter als z. B. in der persönlichen Beratung, manchmal kommt man dann halt um klare Ansagen nicht herum.

    Und aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir versichern, dass solch klare Ansagen (auch wenn sie teils durchaus drastisch ausfallen mögen) zumindest hier im World Wide Web mehr bringen, als es ein „Köpfchentätscheln“ tut.

    Ohne die klaren Ansagen des Teams die mir einst hier gemacht wurden hätte ich meine Ängste vermutlich niemals besiegen können und würde unter Umständen wsl. in einer psychiatrischen Einrichtung sitzen. Denn ich hatte befürchtet, dass benutzte Drogenspritzen absichtlich an Türklinken in der U-Bahn montiert werden würden bzw. dass ich mich daran gestochen hätte. Das sowas komplett irrational und paranoid ist, brauche ich dir als jemandem, der ebenso in der Materie drinnen ist, wohl nicht extra dazuzusagen. :rolleyes:

    Dann kam ich hierher und die klaren Ansagen wirkten für mich wie eine Art „Schocktherapie“. Und da es mir hier von Beginn weg gefallen hat, bin ich dabeigeblieben und helfe ein wenig mit, denn ich möchte wirklich auch etwas zurückgeben. Denn erst durch dieses Forum hier habe ich gelernt, was die tatsächlichen Risiken sind (und das mein Szenario NICHT dazugehört :):D) bzw. was diese Infektion heutzutage bedeutet.

    Das freut mich wirklich zu hören, es ist immer schön ein neues Gesicht (und in deinem Fall ja auch einen Profi) hier begrüßen zu dürfen. :);)

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Kris

    Ich bin mal nicht so nett wie die anderen...Du bist neu hier und dann gleich solch ein Posting. Muss wirklich nicht sein. Ich mag es nicht wenn man neu hier ist und dann gleich große Auftritte hat und kritisiert.....selbst aber nichts eingebracht hat...auch nicht wie manche jahrelang. Viele die hier aktiv sind, sind Laien...haben teilweise früher hier auch Fragen gestellt. Andere sindHIV pos. und andere wiederum kommen aus dem med. Bereich und bringen ihre Erfahrung mit.

    Schön, dass Du bei einer Aidshilfe arbeitest....hoffentlich anders als hier. Ich würde den Raum verlassen wenn Du mich so beraten würdest. Mir würde es nicht einfallen in ein Forum zu gehen und dort gleich ellenlange den Leuten zu erklären was in meinen Augen nicht gut ist. Wenn es nicht ok ist...warum bist Du hier?
     
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das bin dann wohl ich (mein Nick) ;)
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ich auch nicht. das sind ja die Jungs schon :D

    Soso.... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    Wobei die Betonung wohl auf bisschen liegt.

    Ja, wir können hier auch nicht auf jedes Komma und jeden Punkt eingehen. Sonst kommen wir nämlich regelmäßig von Hölzchen auf Stöckchen.
    Wir sind keine "Beratungsstelle", wir sind ein Laienforum. Menschen teilen ihre eigenen Erfahrungen mit, aus ihrem Leben mitHIV bzw teilen ihr Wissen mit, welches sie durch medizinische Ausbildung und/oder Arbeit erworben haben.

    Bei Heimtests steht es jedem frei, sie gut zu finden oder nicht. Ich finde sie nicht gut. EinHIV-Test gehört in die Hände eines Profis, also Labor, Arzt, AIDS-Hilfe.

    Wenn Du, lieber @Kris, noch eine Weile hier sein solltest, wirst Du vielleicht bemerken, dass die allermeisten " unserer Kunden" weder Ahnung von HIV haben, noch auch nur in irgendeiner Weise wissen, was HIV überhaupt ist oder wie man umgehen soll.
    Und von diesen Kandidaten hatte der ebenfalls grössere Teil nichtmal ansatzweise ein HIV-Risiko, sind aber der festen Überzeugung, dass sie morgen elend sterben werden, weil sie einer Prostituierten zu tief in die Augen geschaut haben. Und denen ist mit Argumenten auch nicht beizukommen, und ein Heimtest hilft da garantiert noch weniger, EGAL welches Ergebnis der auch immer anzeigt.
    Die Zweiflerfäden im Anschluss an das Testergebnis kannst Du hier zu Dutzenden nachlesen.

    Heimtest, die Zweite : @matthias sagte es bereits - keiner von den hier anwesenden Stammusern ist dabei, wenn ein Heimtest durchgeführt wird. Wir wissen NICHTS über den Anwender und zudem hat ein Forum immer den Nachteil, dass hier die zwischenmenschliche Interaktion fehlt. Das ist nunmal so.
    Von daher wissen wir nie, wer am anderen Ende der Tastatur sitzt. Und wenn Du, lieber @Kris , hier noch eine Weile sein solltest, wirst Du merken, wes Geistes Kind hier User sein können.
    Vom dreisten Lügner bis hin zur hochphobischen Hausfrau ist hier alles dabei. Uns werden hier die wildesten Geschichten aufgetischt, und fragt man am Ende nach.. ist es meistens nur ein simpler Betrug des Lebenpartners, welcher dann mit einer HIV-"Angst" zugekleistert wird.

    Lieber @Kris, 99 % User, die sich hier anmelden, haben sich in irgendweiner Form sexuell betätigt, sie waren dazu willentlich in der Lage und haben es mit Wissen und Wollen getan. Der Rest sieht immer und überall Blut, aber das würde hier zu weit führen.

    Diese 99 % haben das 18. Lebensjahr vollendet, dürfen wählen, den Führerschein machen und dürfen einen Beruf auswählen, in dem sie uU über Leben und Tod anderer Menschen entscheiden.
    Somit sind diese Menschen für sich selbst voll umfänglich verantwortlich, also auch für ihr Sexualleben - und somit haben diese Menschen auch die Pflicht, sich über Risiken und Nebenwirkungen eines aktiven Sexuallebens zu informieren und sich dieser Risiken und Nebenwirkungen auch bewußt zu sein... und zwar BEVOR es an die Vögelei geht.
    Wer vögeln kann, der kann zwar hinterher nicht fliegen, aber er/sie hat die verdammte Pflicht, für sein eigenes Handeln die eigene Verantwortung zu übernehmen. Und das bekommt der User hier gesagt, mit klaren Worten. Fürs Köpfchentätscheln kann er ja dann zur Aids-Hilfe gehen.


    Anmerkung : Der Faulheit und Ablehnung des Genderirrsins geschuldet, hat der Schreiber die männliche Anrede gewählt.
    Es dürfen sich aber ALLE angesprochen fühlen :D


    Ich habe fertig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2020
    AlexandraT und Jh1995 gefällt das.
  9. Kris

    Kris Neues Mitglied

    Liebe @AlexandraT ,

    Ich dachte, das hätte ich deutlich gemacht... Auch ich habe natürlich ein Anliegen, weswegen ich mich hier registriert und diesen Thread geöffnet habe.

    Mein Anliegen ist, dass bei mir/uns Leute auflaufen, die durch die Antworten hier im Forum teilweise verunsichert bis verstört sind. Meistens handelt es sich dabei um Leute, die nicht selbst posten, sondern mitlesen.
    Da dies mein erstes Anliegen hier war und ich vorher nicht registriert war, liegt es nahe, es hier zu äußern.
    Ich denke, dass das Forum hier eben genau der richtige Ort dafür ist, da - wie du ja merkst - so auch andere Mitglieder involviert werden können.

    Den Rest deiner Antwort übergehe ich mal - aber wenn das der gewünschte Umgangston hier ist, möchte ich vielleicht doch nicht bleiben.


    Liebe @LottchenSchlenkerbein ,

    erst einmal vielen Dank für deiner Erklärungen und dein ausführliches Posting.
    Ich sehe das grundsätzlich auch so, aber die Selbsttests sind nunmal in der Welt und sie funktionieren ziemlich zuverlässig. Ich finde, das sollte dann auch so kommuniziert werden.

    Deshalb sind sie doch hier... Wüssten sie alles, bräuchten sie ja das Forum nicht mehr, oder verstehe ich jetzt was falsch?

    Genau deshalb habe ich in Online-Kommunikation die Erfahrung gemacht, dass es sinnvoll ist, etwas weiter auszuholen, mehr zu erklären und deutlicher zu schreiben.
    Insbesondere in öffentlicher Kommunikation, die jede*r nachlesen kann, ist es meines Erachtens sinnvoll, auch immer drüber nachzudenken, wie jemand, der nicht involviert ist, einen Post verstehen könnte oder sollte.

    Auch hier sehe ich das genauso wie du. Allerdings zeigt meine (und offensichtlich auch deine) Erfahrung, dass viele Menschen das einfach nicht tun. Ansonsten wäre ja dieses Forum wieder überflüssig...
    Mal abgesehen davon kann man (oder frau) nicht davon ausgehen, dass Sexualität immer rational ist. Streng genommen ist sie sogar das Gegenteil davon. Es geht ja beim Sex grade darum, nicht nachdenken zu müssen und sich auch mal fallen lassen zu können. Viele Leute machen dabei die Erfahrung, dass der Kopf einfach ab einem bestimmten Punkt aussteigt und sie dann anschließend beim Reflektieren erst merken, was für einen Blödsinn sie da eigentlich gemacht haben. Auch ich schließe mich da nicht aus. Ich hab auch schon blöde Dinge beim Sex gebracht, die ich hinterher rational nur für völlig bescheuert halten konnte.

    ... und bei einigen "Ausrutschern" landen die Leute dann eben hier (oder in den Aidshilfen, Beratungszentren, in der Online-Beratung, im Health Chat, ...) und suchen Hilfe.
    Die meisten wahrscheinlich, ohne sich zu registrieren und etwas zu schreiben. Und dann finden sie solche Aussagen wie oben beschrieben. Ich wäre da - wie gesagt - auch verunsichert.

    Vielleicht ist das hier dann doch nicht so wirklich das richtige Medium für mich... Wir werden sehen...

    Viele Grüße
    Kris
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sagen wir es mal so: Auch Du gehörst zu den Usern, die dieForenregeln zwar akzeptiert haben, sich aber nicht daran halten. So bitten wir z. B. explizit:
    Stattdessen beginnst Du gleich mit Kritik. Auch die Behauptung, Du wärest in einer AIDS-Hilfe tätig, können wir nicht überprüfen. Wir sind Dir trotzdem sehr respektvoll gegenübergetreten – wer anderer Meinung war als z. B. ich, hat das zwar klar formuliert, aber im Rahmen des grundgesetzlich geschützten Rechts auf Meinungsfreiheit wie auch der in denForenregeln festgeschriebenen Bitte um Anstand getan.

    Etliche unserer Mitglieder sind selbst positiv (ich z. B. seit 28 Jahren) und haben seitdem ( und tun es immer noch) Reaktionen auf eine tatsächliche Infektion erfahren dürfen, die sich kaum jemand vorstellen kann. Andere Mitglieder sind mit anderen Krankheiten konfrontiert, aus deren Erfahrungen sie hier ebenfalls sehr wertvolle Dienste leisten. Wenn wir ungehalten werden, was durchaus vorkommt, ist es grundsätzlich eine Reaktion auf Augenhöhe. Die von Dir inkriminierte mangelnde Einfühlung in dem zitierten Thread z. B. hat eine Vorgeschichte, die Du freundlicherweise ausgeblendet hast: Es lagen zum Zeitpunkt meiner Aussage etwa 6 Testergebnisse vor, auf die schon in drei vorhergehenden Threads Auskunft gegeben wurde. Mit Kopftätscheln ist nämlich noch keine Infektion verhindert worden und auch keine nachhaltige Aufklärung gelungen.

    Es bleibt Dir selbstverständlich unbenommen, hier weiter aktiv zu bleiben oder Deinen Account nicht mehr zu bedienen – aber: Wir sind einHIV-Forum und keine Abladestelle für anderen Frust. Denn genauso wie Du unsere Arbeit kommentierst, könnten wir das auch umgekehrt – aber wir haben das nicht getan. Trotzdem muss ich das mal hier sagen: Viele unserer User zitieren Antworten der telefonischen Beratung der AIDS-Hilfen oder Textpassage aus AH-Webseiten, die uns die Haare zu Berge stehen lassen.

    Wir können gerne über Tonalitäten, Anstand und Verhalten diskutieren. Aber nicht so, wie Du das hier in die Wege zu leiten scheinst.
     
    AlexandraT gefällt das.
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das glaube ich Dir nicht. Durch Antworten bei uns ist keiner verstört und die landen dann garantiert nicht bei Dir.... und dann noch in Mehrzahl. Solche Sachen lässt Du am besten wieder... macht Dich sehr unglaubwürdig...zumal Du Dich nicht mal vorstellst. Ich habe im Alltag mit Patienten zu tun und kann durchaus mit diesen kommunizieren. Und würde es hier nicht klappen... Matthias und ich würden sofort eingreifen.
    Wenn Du mit anderen Meinungen nicht klar kommst steht es Dir frei zu gehen.
     
    matthias gefällt das.
  12. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Ich schließe das Thema an dieser Stelle. Es ist alles gesagt.
     
    matthias und devil_w gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden