beziehung

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von barry74, 29. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. barry74

    barry74 Neues Mitglied

    ich weiss seit ca.6 wochen das ichhiv positiv bin,und habe es am wochenende meiner freundin erzählt,und auch den schnelltest mit ihr gemacht!er war negativ!sie hat alles sehr gut aufgenommen,und gesagt das wir zusammen bleiben!ich bin natürlich froh,aber ich weiss das zweifel da sind,weil sie auch einen 2jährigen sohn hat!
    ich kann mir auch vorstellen,das mein kopf uns auch probleme macht,weil ich ja keinen belasten will mit meinem handicap!
    wir sind auch erst seit august zusammen und wohnen 400 km voneinader entfern,was natürlich auch nicht optimal für unsere situation ist!
    meine frage oder meine bitte ist,ob mir jemand schreiben kann,wie und ob unsere liebe eine chance hat,und mir jemand vielleicht noch gute tipps geben kann!
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Liebe hat immer alle Chancen, die man für sich selber und für den anderen zulässt - egal, ob 1 oder 400 km dazwischen sind. Wenn Sie Dir schon im ersten Moment sagt - da, wo der Schreck am größten ist - dass sie mit Dir zusammenbleiben will, ist das die schönste Voraussetzung, die es gibt.

    Versucht möglichst schnell,HIV als etwas »Dazugehörendes« zu betrachten - etwas, was einfach da ist, was aber das Leben und das Zusammensein nicht extra belastet. Das ist am Anfang sicherlich schwer, aber es zahlt sich aus!

    Im Alltag kannst Du niemanden infizieren - auch der kleine Sohn hat nichts zu befürchten. Und wie Ihr Euch beim Sex verhaltet, ist ja wohl klar. Aber nehmt das Kondom nicht als »notwendiges Übel«, sondern versucht es als »Sex-Spielzeug« zu verwenden. Dadurch nehmt Ihr die bösen Gedanken aus dem Sex (die oft und schnell im Hinterkopf sind).

    Versucht es einfach und lebt Eure Liebe - so, als wäre sie das Normalste auf der Welt. Das ist sie nämlich auch :)
     
  3. barry74

    barry74 Neues Mitglied

    danke matthias,ich sehe es ähnlich,aber du weisst warscheinlich auch,was sich im kopf alles abspielen kann,und gedanke kommen auf,obwohl man sie unterdrücken will!
    ich kann mir auch vorstellendas die meisten beziehungen unter dem druck leiden,oder sogar auseinander gehen!
    wir versuchen es,und die zeit wird es schon sagen!
    wichtig war nur,das sie es gut aufgenommen hat,und ich weiss das sie mir immer zu seite steht,nur ob als meine freundin,oder als eine "beste freundin",das wird sich herausstellen!
     
  4. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Eine kleine anmerkung :

    Liebe hat immer eine Chance!
     
  5. barry74

    barry74 Neues Mitglied

    danke,ich denke das macht uns Mut
     
  6. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Hallo Barry. Ich kann dich gut verstehrn. Bin auch positiv und das m freund auch positiv is hats mir aber auch erst nicht leiter gemacht zwecks sex. Aber irgendwann hat das Hirn dem Verlangen nach gegeben und es ging recht gut. Haben auch erstmal mit kondom obwohl ich die dinger nicht leiden kann. Haben aber extra dünne gefunden und es geht supi. Und im Umgang mit unserem sohn hat sich auch nix geändert.Hiv ist im Hinterkopf aber bestimmt nicht unser Leben und das haben wir schnell bemerkt.

    Dir und deiner Freundin alles Gute. Ihr schafft das schon.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden