Besteht Risiko für Infektion?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Urlauber2016, 2. März 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Urlauber2016

    Urlauber2016 Neues Mitglied

    Hallo!

    Ich war in einem Kosmetikstudio und habe mir ein Permanent Make-up der Augenbrauen stechen lassen.
    Aufgrund diverser unglücklicher Vorfälle, die aber leider erst nach meiner Behandlung zum Vorschein gekommen sind (ich erspare euch die einzelnen Geschichten) muss ich leider die Hygienemaßnahmen in diesem Studio schwer in Frage stellen.
    Nun zu meiner Frage: Es wurden sogenannte "Puder-Brauen" angefertigt, wo die Farbe mit einer ganz feinen kleinen Nadel in die oberste Hautschicht hineingebracht wird.
    Wenn diese Nadel wurde nicht ordnungsgemäß gewechselt oder sterilisiert wurde, besteht eine Infektionsgefahr fürHIV oder Hepatitis?
    Da, wie gesagt, danach etliche "Hygienefehler" zum Vorschein gekommen sind, mache ich mir nun große Sorgen.
    Ich hoffe, jemand kennt sich auf diesem Gebiet aus und kann mir weiterhelfen, denn ich bin echt verzweifelt.

    Vielen Dank!
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Erst die Haarschneidemaschine, jetzt das Kosmetikstudio... man kann sich in einem Kosmetikstudio nicht mitHIV anstecken und auch nicht mit HEP ... und mit was wäre wenn schon gleich gar nicht.. sterben denn diese Märchen denn niemals aus :mad:

    Du bist seit 2016 !!!!! hier angemeldet.. und hast in dieser Zeit gar nichts gelernt !

    Ausserdem bist Du doch lt eigenen Angaben gegen HEP A und B geimpft.
     
  3. Urlauber2016

    Urlauber2016 Neues Mitglied

    Ok, Ok bitte nicht böse sein!
    Ja, ich bin seit 2016 angemeldet und habe auch schon seit 2016 keine "Infektions-Frage" mehr gehabt ;), aber nun habe ich echt (begründete?) Angst, da, wie gesagt: Nadel, in die Haut hinein, leichtes Bluten, großes Wundgebiet, etc.. Das ist doch potentiell gefährlich, oder?
    Ja, ich bin Hep A und B geimpft, aber ich meinte Hep C.
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Leitfaden lesen, da stehen die beiden einzigen echten Übertragungswege drin


     
  5. Urlauber2016

    Urlauber2016 Neues Mitglied

    Ja eben, aber die Prozedur bei mir war ja mit einer NADEL und in die Haut hinein und mit etwas Blut verbunden. Bei dem Kunden vor mir ebenso. Deswegen machen ich mir Sorgen. Wenn die Nadel vom vorigen Kunden infiziert war?!
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ganz feine kleine Nadeln.... wieviel Blut ist da wohl dran? Denk mal nach bitte und gibt mir dann die Menge an.
     
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Kein WENN ABER HÄTTE KÖNNTE oder WÄRE... Es gab kein Risiko für nichts !
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2020
  8. Urlauber2016

    Urlauber2016 Neues Mitglied

    @AlexandraT:
    Ja richtig, die (wenn überhaupt vorhandene) "Blutmenge" könnte nur sehr gering gewesen sein.

    Ok, ich habe es verstanden und schließe es ab.

    Danke für eure Hilfe, ich mache mich jetzt nicht mehr selber verrückt :).
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden