Bestand hier ein Infektionsrisiko?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von halloh9912, 16. Dezember 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. halloh9912

    halloh9912 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hatte vor einem Monat Sex mit einer Prostituierten. Beim GV (mit Kondom) habe ich bemerkt, dass sich Blut auf dem Kondom befand. Sie hat das Kondom während das Blut drauf war abgezogen und es entsorgt. Als ich meinen Penis mit einem Tuch abgewischt habe, befand sich blut auf dem Tuch (wahrscheinlich auch auf meiner Eichel, habe das Blut dort aber nicht gesehen, müsste also wenig gewesen sein.). Kann es sein, dass das Blut beim abnehmen des Kondoms in die Harnröhre gelangt ist und ich nun infiziert bin? Es ist 1 Monat her und ich habe eine milde Erkältung (kein Fieber), weswegen ich mir jetzt so große Sorgen mache.
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nein und Nein

    Und eine Erkältung ist eine Erkältung
     
  3. halloh9912

    halloh9912 Neues Mitglied

    Ich habe gelesen, dass eine Infektion nur möglich ist, wenn das Blut beim Verkehr in die Harnröhre gedrückt wird (müsste also ohne Kondom sein) stimmt das so? Wenn ja dann könnte ich ja beruhigt sein.
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Wo hast Du denn den Schmarrn her ?

    Also .. zunächst müsste Dein Gegenüber zwingendHIV+ sein, untherapiert und mit einem hohen Virenload und dann müsste eine ausreichende Menge einer infektiösen Flüssgkeit, also hier das Blut, in Deinen Blutkreislauf gelangen.

    Also .. wenn Du Dich über die Harnröhre infizieren willst.. müsstest Du Dir das infektiöse Blut vermutlich mit einer Kanüle oder etwas ähnlichem mit Gewalt in die Harnröhre hineinspritzen .... und ich glaube, das tut niemand.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2018
  5. halloh9912

    halloh9912 Neues Mitglied

    Danke für die Hilfe
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Du kannst 43 Tage nach dem GV einen Test machen ... es ist nie verkehrt seinen Status zu kennen.

    Wir wissen das hier auch nicht... wir ja nicht dabei.
     
  7. halloh9912

    halloh9912 Neues Mitglied

    Ich meine nur, dass das ja heißt, dass beim Abziehen des Kondoms Blut vom Kondom auf meine Eichel geschmiert wurde. Besteht hier wirklich kein Risiko? Wenn es auf die Eichel gelangt ist, könnte ja auch eine geringe Menge Blut in die Öffnung der Harnröhre gelangt sein.
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Was hast du denn man bloß immer mit der Harnröhre ... also wenn Du schon ein Risiko konstruieren willst .. ist Blut auf der Eichel wesentlich gefährlicher, weil die Schleimhaut der Eichel anfälliger ist als normale Haut.

    Viren kriechen keine Hanröhre hoch und da läuft auch kein Blut rein...
     
  9. halloh9912

    halloh9912 Neues Mitglied

    Heißt das, dass ein Infektionsrisiko besteht, wenn Blut auf der Eichel war? Sorry für die vielen Fragen
     
  10. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser


    Verstehendes Lesen hilft ....
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Aber ich versuche es nochmal Dir zu erklären... ein Risiko besteht, wenn zB ausreichend infektiöses Blut auf oder an die Eichel gelangt.. weil die dortigen Schleimhäute empfindlicher und dünner sind als normale Haut..

    Nun war keiner von uns hier dabei und kann Dir nicht sagen,
    - von wem das Blut nun tatsächlich stammt
    - wieviel Blut das gewesen ist
    - ob es wirklich Blut war
    - ob die Dame überhauptHIV+ ist, untherapiert und mit hohem Virenload

    Mach einenHIV-Test, dann bist Du auf der ganz sicheren Seite.
     
  12. halloh9912

    halloh9912 Neues Mitglied

    Alles klar, danke dir für deine Hilfe.
    -Ich bin mir 100% sicher, dass es von ihr stammte.
    -Es war sehr wenig, so wenig, dass ich es an der Eichel nicht erkannt habe
    Ist das Infektionsrisiko über die Eichel geringer, wenn man beschnitten ist?
     
  13. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja, ist es
     
  14. halloh9912

    halloh9912 Neues Mitglied

    Gibt es deiner Meinung bei meiner geschilderten Situation ein Infektionsrisiko?
     
  15. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ich gehe auf Grund Deiner Frage davon aus, dass Du beschnitten bist.

    Also meiner laienhaften Meinung nach liegt Dein Risiko im Promille - bzw theoretischen Bereich.. Blutmenge zu gering, Du bist beschnitten.

    Aber .. ich bin kein Arzt und ich war nicht dabei.

    Andere STI können viel möglicher sein.
     
  16. BomBidiBom

    BomBidiBom Neues Mitglied

    Ergänzend:
    Nach der aktuellen Gesetzeslage, müssen Prostituierte regelmäßig beim Gesundheitsamt vorsprechen für Untersuchungen jeglicher Art.

    Ohne diese, gibt es keinen Pass nach dem ProstSchG und somit keinen Zutritt zu offiziellen Etablissements.

    Ich denke, die Dame wird mehr über ihren Körper und Gesundheitszustand, sowie Übertragungswege wissen als ihre Gäste.

    Ich frage mich nur allgemein, warum man bei einen vorherrschendenHIV Stigma gegenüber Prostitutierten immer wieder hingeht und danach Angst hat, statt vorher informiert zu sein was Sache ist. Weil das ja gehäuft hier vorkommt.
    Mir tun die Sexarbeiter/innen tatsächlich leid, dass ihnen dauernd jegliche Krankheit der Welt nachgesagt wird, nachdem man sie/ihn „gekauft“ hat. Vorher kräht da offenbar kein Hahn nach.

    Ergo:
    Die Dame wird wahrscheinlich ihrer Pflicht nachgekommen sein und du dir keine Sorgen machen müssen.
     
  17. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Dem muss ich widersprechen.
    Nach dem Prostituiertenschutzgesetz müssen Prostituierte, wenn sie sich anmelden, an einer gesundheitlichen Beratung teilnehmen. Sind die Damen (oder auch Herren) älter als 21 Jahre, so muss diese Beratung binnen 12 Monaten wiederholt werden. Sind die Damen (oder Herren) jünger als 21 Jahre, so muss die Beratung binnen 6 Monaten wiederholt werden.

    Bei diesem Beratungsgespräch erhalten die Damen (und Herren) Informationen zu Hygiene und Gesundheit.

    Eine Untersuchung findet nicht statt.
    Selbstverständlich kann es sein, dass kostenfreie Untersuchungen angeboten werden, das geschieht aber auf freiwilliger Basis.
     
    devil_w gefällt das.
  18. BomBidiBom

    BomBidiBom Neues Mitglied

    Dann läuft bei meinen Mädels wohl was schief.
    Die Gesundheitsämter in NRW lassen keine ohneHIV und weitere STIs sowie halbjährlichen Bluttest gehen :O

    Den Club betreibe ich mit einer Freundin zusammen seit annähernd 2 Jahren.

    Der Zoll kommt ca. alle 3 Monate und überprüft die Ausweise. Falls eine Mitarbeiterin, in den Augen der Zöllner, nicht fit aussieht oder Zweifel an den Pass bestehen, wird sie mitgenommen um entsprechend untersucht und angehört zu werden.

    Ohne Ausweis vom Amt mit! Gesundheitsstempel darf ich Sie garnicht beschäftigen.
     
  19. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das was Wyoming sagt ist richtig. Es kann aber sein, dass manche Bundesländer Erweiterungen "eingebaut" haben. Was mit diesem Gesetz mit eingeführt wurde ist die Kondompflicht. Macht eine Prostituierte Werbung, dass sie es auch ohne machen würde, kann das für sie richtig teuer werden.
     
  20. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Niemand wird zu einemHIV-Test gezwungen, das ist u.a. auch im Schutzgesetz für Prostituierte verankert und genau diese Tatsache halte ich für richtig und auch wichtig.

    Durch eine Zwangsuntersuchung für die Damen würden wir alle genau das herbeiführen, gegen das wir Tag für Tag ankämpfen. Genau das würde Diskriminierung fördern. Prostituierte sind Menschen, wie wir alle,- nur weil sie "Sex" beruflich anbieten, dürfen sie nicht gezwungen werden.

    Ich arbeite ehrenamtlich mit Prostituierten, wir besuchen sie in deren Wohnungsappartements und ich gehe absolut mit dir konform, dass die Damen mehr überHIV und sexuell übertragbare Krankheiten und Infektionen wissen, wie ihre Kunden.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden