Aufklärungskampagnen

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von misterjojo, 4. September 2009.

  1. misterjojo

    misterjojo Neues Mitglied

    Hallo

    ich brauche mal eure Meinungen!!!

    ich arbeite in meiner schule an einem Projekt zum Thema HIV/AIDS und habe folgende Fragestellungen zu beantworten:

    1. Welche Art der Aufklärungskampagnen gegen HIV/AIDS währe sinnvoll??

    2. herrscht Mangelnde Aufklärung gegen AIDS?

    3. War das Thema je von Bedeutung??

    4.Sollte man mit der Prävention früher anfangen??(z.B. in der Grundschule)

    ich bitte euch eure Meinungen dazuzugeben, da es mich interresiert wie andere darüber denken.
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    1. Sicher Theorie. Ev. auch, dass ein Mensch mit HIV in die Klasse kommt. Oder ein Mensch mit Aids dem man die Krankheit ansieht. Ich hab sowas mal erlebt... das ist den Schülern echt eingefahren und es kam kein kichern mehr und keine dummen Sprüche.

    2. In Sachen HIV und Aids wird zwar gut aufgeklärt durch Werbekampagnen. Aber in der Schule ist da wohl echt ein Mangel vorhanden... allgemein in Sachen Sexualität scheint mir.

    3. Wie ist diese Frage gemeint? Wir hatten damals bereits Unterricht in Sachen HIV. Das war anno 1987.

    4. Grundschule? Wie lange geht die bei euch? Die Kinder sollten sicher mit dem Thema konfrontiert werden bevor sie sich für Sex und das andere Geschlecht interessieren.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden