Auch von meiner Seite "Hallo" und "Guten Tag"

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von NicNac72, 12. November 2019.

  1. NicNac72

    NicNac72 Neues Mitglied

    Ich sag jetzt auch einfach mal Hallo in die Runde.

    Jeder hat eine Geschichte, hier ist meine:
    MeinHIV-Positives Testergebnis jährt sich jetzt zum ersten Mal, Anfang November 2018 habe ich mein positives Testergebnis erfahren. Also, das heißt, ich bin HIV positiv.

    Aber der Reihe nach: Karneval 2018 ging es mir nicht besonders gut. Fieber, schlapp und ich erinnere mich noch, wie ich Rosenmontag vor dem Spiegel stand und den Schlafanzug hochzog: am ganzen Oberkörper roter, kleiner Ausschlag. Ich habe eigentlich sofort gewusst, was das bedeutet. Dennoch habe ich bis Ende Oktober gewartet, bis ich einen Test gemacht habe. Denn ich wollte die Bestätigung einfach nicht haben. Dann kam erstmals der Heimtest auf den Markt, ich habe einen gekauft und das Ergebnis war natürlich mit "zwei Strichen" positiv. Zwei Tage später habe ich bei der Aids-Hilfe einen weiteren Test gemacht, der und auch der Bestätigungstest waren ebenfalls positiv.

    Sicher fragt sich jeder in dieser Situation, bei wem man sich angesteckt hat. Da ich ganz gut einschätzen kann, wann ich mich angesteckt habe, konnte ich auch genau einschränken, wer mich angesteckt habe: mein Partner, mit dem ich zusammenlebe. Ich musste ihm also zum einen sagen, das ich HIV-Positiv bin und zum anderen, das er es (mit Sicherheit) auch ist. Auch er hat zuerst bei der Aids-Hilfe die Test gemacht und auch er hat sein positives Testergebnis erhalten. Nun sind wir Angehöriger und Betroffener zugleich.

    Kurz nach den Ergebnissen haben wir beide mit der Therapie begonnen, er verträgt sich deutlich besser als ich, ich kämpfe gegen körperlichen Einschränkungen (regelmäßig Durchfall) und Depressionen. Aber das sprengt hier den Vorstellungsrahmen, das erzähle ich einfach mal später. Aber auch hier habe ich Hilfe gefunden und es geht in den letzten Monaten deutlich besser.

    Vielleicht zum Schluss ein kleines Fazit: positiv sein ist nicht besonders schön und sicher auch nicht erstrebenswert. Aber man kann damit leben. Ein bekannter von mir hat es einmal mit einem Satz auf den Punkt gebracht: "Positiv sein ist scheiße, aber ein Gehirntumor wäre schlimmer". In diesem Sinne freue ich mich auf nette, interessante Chats/mails. Euer NicNac
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Bitte füge ein paar Absätze ein.. diesen Wust kann man nicht überblicken.
     
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Servus Nicnac
    Willkommen im Forum.
    Und Dankeschön für deine Vorstellung und Geschichte :cool:
    Ein wahres Wort :)
    Obwohl positiv zu sein und einen Gehirntumor zu haben das Ganze wohl noch toppen könnte ;)

    Wir lesen uns :cool:
     
  4. Micksi

    Micksi Neues Mitglied

    Tag auch...
    Da könnte ich ja mitreden....positiv und Hirntumore und freudig am Leben :)
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich mag es nicht, wenn man, nachdem man Antworten erhalten hat, einfach hin geht und das Posting löscht. Aus dem Grund habe ich es wieder erstellt und Abschnitte eingefügt.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden