Aphthe bei HIV.... Was soll ich tun?

Dieses Thema im Forum "Behandlung / Therapie" wurde erstellt von bumsik, 28. Juni 2009.

  1. bumsik

    bumsik Neues Mitglied

    Hallo an alle,

    bin zum ersten mal bei diesem forum und hab nun folgendes problem: bin HIV+, CD4 656, Viruslast 133.000 (das war im März), hab noch keine HAART.

    Hatte in der Woche eine kleine Erkältung mit leichten Halsschmerzen rechts. Dann gingen sie schnell weg und gleichzeitig bekam ich links eine schmerzhafte schwellung. Die hab ich schon seit 4 tagen und die geht nicht weg, sondern wird nur schlimmer. Hab heute morgen mir in den Mund reingeschaut, unten an der linken Mandel war da eine kleine Apthe, die jetzt nach ca. 5 Stunden noch größer geworden ist. Und das ganze ist gerötet und geschwollen, selbst der Lymphknoten am unteren Kiefer ist geschwollen und schmerzhaft, besonders beim Schlucken:((( Die Temperatur ist ganz normal, 36,6, hab weder Husten noch Schnupfen.

    Nun weiß ich nicht, was ich morgen machen soll. Hat es was mit HIV zu tun? soll ich in die klinik zum HIV-Arzt gehen oder einfach zum HNO-Arzt? Bei 656 CD4-Zellen ist der Zusammenhang mit HIV eher unwahrscheinlich, die messung war aber im März:((((

    Hätte vielleicht jemand einen Rat für mich?
    Danke
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Im Zweifel: immer in die Klinik bzw. zum HIV Spezialisten!
     
  4. bumsik

    bumsik Neues Mitglied

    ich weiß nicht, will nicht dumm aussehen:((( das kann eine kleinigkeit sein, und er hat immer so viele patienten:((

    hab aber das ding seit 4 tagen schon und es wird nur schlechter:(
     
  5. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Dann solltest Du auf jeden Fall zum Arzt gehen! Dafür sind sie da! Das ist ihr Job! Und wenn er viele Patienten hat, dann untermauert das nur, dass er nicht der schlechteste sein kann...
     
  6. bumsik

    bumsik Neues Mitglied

    ne, soviele sind bei ihm, weil er in der stadt der einzige HIV-arzt ist:) Der ist aber gut, ist oberarzt...

    ich denke, ich gehe erstmal zu einem HNO-arzt und schaue, was er mir sagt, Weil es wirklich schmerzhaft ist:(
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Wichtig ist, dass Du zum Arzt gehst. Wohin schlussendlich ist eine Frage der Versicherung und natürlich Deiner Präferenz. In diesem Sinne: wäre interessant zu wissen, was der Arzt dazu sagt. Es wäre daher top, wenn Du uns auf dem Laufenden halten könntest!
     
  8. bumsik

    bumsik Neues Mitglied

    klar. mach ich. ich gehe morgen erstmal zum HNO-Arzt. Werde dann berichten, was er mir sagt


    Soll ich ihm eigentlich sagen, dass ich HIV+ bin? Oder braucht er das nicht zu wissen?
     
  9. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das solltest Du ihm natürlich sagen! Einfach schon aus dem Grund, dass er auf seinen Eigenschutz achtet.

    Sagst Du es nicht, so gehst Du (mutwillig) das Risiko ein, dass er (oder vielleicht eine Helferin) sich infiziert. Das wiederum könnte sogar unter das Strafrecht fallen (hierüber kann ich aber keine Aussage machen - bin ja keine Anwältin).

    Von daher solltest Du es ihm auf jeden Fall sagen!
     
  10. bumsik

    bumsik Neues Mitglied

    so, war nun heute beim HNO-Arzt. Er sagte, man kann da nicht viel tun, sowas heilt innerhalb 1-2 wochen von sich selbst aus. Nun muss ich einfach abwarten und das vertragen:((( Hab mir in der Apotheke einen anastätischen Spray mit Lidokoin gekauft. Der hilft so für eine Stunde ohne Schmerzen zu essen:)

    Der Arzt sagte, ich schon ungewöhnlich, dass dabei der Lymphknoten geschwollen ist, das muss aber beobachtet werden.

    So ist es:)) Gut, dass es den Spray gibt:))) :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. [User gel
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.966
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden