Anzahl der HIV-Neudiagnosen 2011 leicht gesunken

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von matthias, 18. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen,

    das habe ich auch eben gehört. Ich denke, das diese aber auch an den neuen Medikamenten liegt. Oder sehe ich diese Tatsache falsch?
     
  3. Austria3

    Austria3 Mitglied

    Guten Morgen!

    Eine erfreuliche Nachricht - ich hoffe, dass sich der Trend noch verstärkt fortsetzt.

    Ich denke, dass es wohl an verschiedenen Faktoren hängt.

    - verbesserte und schnellere Therapie
    - ausdauernde Prävention
    - weniger Latepresenter

    Auf jeden Fall - wie auch immer - ein wichtiger und erfreulicher Schritt.

    Ich wünsche einen erfolgreichen und zufriedenen Tag.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    Einerseits in der Tat die verbesserten Behandlungsmöglichkeiten und die Nicht-Infektiösität unter ART ... andererseits müsste man aber auch mal wissen, wie sich die Testrate verändert hat. Im Zuge der immer noch existenten Kriminalisierung der Übertragung wird ja befürchtet, dass sich weniger Leute testen lassen, um ihren Status nicht zu kennen, damit ihnen im Fall des Falles kein Prozess gemacht werden kann ...

    Da hat sich der Gesetzgeber durch Untätigkeit leider selbst ans Bein gepinkelt ... :(
     
  5. Austria3

    Austria3 Mitglied

    ja, Matthias - das ist eine Sichtweise, die ich bisher nicht Betracht gezogen hatte.

    Jedoch absolut nachvollziehbar....und traurig.

    Danke für den Hinweis - aus dem Blickwinkel hatte ich die Situation noch nicht analysiert.
     
  6. Revilo

    Revilo Mitglied

    Macht man sich strafbar, wenn man ungeschützten Sex hat und positiv ist ... und davon weiß?

    Wenn ja ist die Kriminalisierung vonHIV+ Menschen im Fall der Fälle nicht nur diskriminierend sondern tatsächlich völlig kontraproduktiv ....

    Warum eigentlich? Ich mache mich ja auch nicht strafbar wenn ich jemandem etwas von meiner Grippe abgebe ... oder von meinem Herpes simplex ..... ?!?!?!
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Der Unterschied ist, dass für den Gesetzgeber Grippe oder Herpes simplex nicht unheilbar sind (wobei das selbst bei Herpes simplex noch diskutiert werden müsste...)

    Der Gesetzgeber bzw. die Jurisdiktion (um genau zu sein) geht bislang bei einer Übertragung durch ungeschützten Verkehr bei bekannterHIV-Infektion immer noch von Vorsatz oder Absicht aus; der BGH hat 1988 [!] ein Urteil nach § 223a StGB (schwere Körperverletzung) gefällt, das im wesentlichen immer noch als Grundlage genommen wird ... mit dem Unterschied, dass anlässlich der Strafrechtsreform 1998 der § 223a in den verschärften § 224 StGB übergegangen ist.

    Das ist leider die Realität ...

    Nachtrag: Zur Info hier die »Deklaration von Oslo über die Kriminalisierung von HIV«: http://www.ondamaris.de/?p=30637
     
  8. Revilo

    Revilo Mitglied

    Widerliche Bigotterie ist das ....

    ich denke an den Fall Nadja B. ... der Kerl war bestimmt sowas von schw.-gesteuert um die Bennaissa ins Bett zu bekommen ... in dem Moment war ihm alles egal ... wer löffelt die Suppe aus und bekommt die alleinige Verantwortung zugeschoben? Richtig ... N.B.

    UNd das ist für das vermeintliche "Opfer" von N.B. nix als Verantwortung für sich selbst von sich zu weisen.

    Mit Recht und Gleichbehandlung hat das m.E. nach nix u tun.

    Übrigens gibt es auf der Startseite von web.de einen Artikel über ausgelebte Sexualität im Kontext vonHIV.

    EDIT: Ich habe gestern Abend im TV gesehen, dass Truvada in den US und A als VORBEUGENDES (!!!) Mittel gegen möglich HIV-Infektionen zugelassen wurde. Dort wollen jetzt viele Menschen dies nicht als Therapie sondern als PrEP (PräExpositionsProphylaxe) einnehmen. Die nehmen also starke HIV-Medis ein um ungeschützt Sex haben zu können! Wie dämlich ist das denn??? Was ist mit Nebenwirkungen? Was ist mit möglichen Resistenzen? Was ist mit Kosten … oder wird das die „Luxusvorbeugung“ für Leute mit Geld??? Führt das nicht sukzessive zur Marginalisierung des HIV-Problemes???

    *kopfschüttel*
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Siehe dazu auch hier: https://www.hiv-symptome.de/forum/prep ... t5224.html
     
  10. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    In den Usa soll es dealer geben die " Party Packages " verkaufen .

    Darin enthalten : Pillen zum lustig werden , pillen mit den der drill seargent in reihe und Glied steht und etwas gegen infektionen. Und damit sind keine Kondome gemeint...
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Man nennt die auch MTV-Packs: Metamphetamin, Tenofovir (Truvada®) und Viagra. Eine teuflische Kombination ...
     
  12. Austria3

    Austria3 Mitglied

    Lieber Matthias!

    Du bist wirklich ein wandelndes Lexikon.....! ^^
     
  13. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Huhu,

    das kann man auch bei Ondamaris nachlesen mit diesen Packages :)
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    ... und in meinem Buch. Ich wusste es schon 2009 :)
     
  15. Austria3

    Austria3 Mitglied

    ....yes....doch recht gehabt mit dem "Lexikon". :wink:
     
  16. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Steht das echt in deinem Buch ? Da muss ich wohl noch mal drüber fliegen
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden