antwort an Neugier - da fred schon geschlossen - Panikattack

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von charlie1, 5. Mai 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. charlie1

    charlie1 Neues Mitglied

    Hallo Neugier,

    ich kann deine angst und Panik gut verstehen mache ich zum teil dieselbe durch.
    und es ist die Hölle auf erden.....es ist die angst alles was einen lieb und teuer ist zu verlieren
    Familie - angst sie anzustecken - vielleicht mit einen Pickel der aufgekratzt wird - man ist ja vielleicht in der akuten Phase und die ist ja am meisten inoffiziös
    da bekommt man angst manchmal seine Familie in den arm zu nehmen bzw. achtet sehr darauf das nichts mit Blut passiert und sei es wie gesagt ein depperter Pickel - Zahnbürste wird verlegt usw...

    dazu die ängste vom sozialen abstieg - es gibt so viele menschen die panische angst haben vorhiv - wem kannst du es sagen - wem nicht- wer ist dein freund und hält zu dir ....usw...

    der Beruf - HA - sag in deiner Firma du hast HIV ......kommt praktisch der unterzeichneten Kündigung gleich - außer du bist in einer aufgeklärten Firma - bzw. hast mit Leuten zu tun die "normal" sind aber... die meiste lesen ja Krone (aut) und Bild (De)... ist so

    wenn man sich die Nebenwirkungen der hiv Medikamente durchliest - und ich meine jetzt die Erfahrungen der HIV positiven.....sind einige dabei die richtig stark sind - am meisten fürchte ich mich vor Demenz und davon das ich einfach nicht mehr richtig im kopf schalte - wer kümmert sich dann um meine Famillie? werde ich statt Versorger zu einen Pflegefall?
    es heißt es trifft nur die wenigsten aber es trifft welche......


    das alles sind Gedanken die sogar einen vernünftigen und bodenständigen menschen um den verstand bringen können
    aber vor allem einen ängstlichen menschen und dazu zähle ich mich auf jeden Fall was diese Krankheit angeht
    das multipliziert das tatsächliche Risiko um ein vielfaches - in unseren köpfen


    ich hatte nie panische angst vor hiv - nur einen gesunden Respekt - aber seit diesen jänner ( ja Matthias ich wohne in aut)
    hat sich das (fast) zu einer Krankheit entwickelt - einer Krankheit die sehr viel kaputt macht - und sie trifft vor allem deinen Kopf und von dort breitet sich sie aus auf deinen körper und auf dein umfeld aus

    da hilft es auch nicht wirklich zu wissen das 99,99 der test alle negativ sind die in DE gemacht werden - weil es sind ja noch immer 3000 die es trifft - und ja ich kann dann der 3001 sein - tja pech gehabt

    und die test - es heißt nach 6 wochen ist es sicher - aber es heißt auch es gibt ausnahmen - habe sie auf seiten von einer führenden Virologin aus Wien gelesen - und tja wenn es ausnahmen gibt dann war ja vielleicht meine PEP oder meine schwere Bronchitis vor 8 Wochen ja der Grund warum mein test noch nicht angeschlagen ist und sich meine Antikörper noch nicht gebildet haben.....


    dann waren bei mir die sogenannten "Symptome"
    habe in 8 Wochen gut und gerne 70 % aller HIV Symptome bekommen - lustig nicht war ? ;)
    Was soll es denn bitte schön sein wenn nicht HIV?
    und ich habe sie eigentlich erst gegoogelt nachdem ich sie bei mir entdeckt habe - na da soll mir einer sagen ich habe kein hiv

    das einzige was hier noch fehlt ist die Bestätigung - der positivehiv test - nur warum schlägt er noch nicht an ?
    was habe ich nicht gemacht 2xPCR hiv 1 , 1xPCR HIv2 , 4Elisa der4 generation :)

    Shit welche Untergruppe von hiv muss ich denn haben das die das bei mir nicht entdecken ;)
    sagt mir mein kopf - und der dreht sich nur noch um dieses eine thema seit 8 wochen..... oder ein wenig mehr....

    hier ein link zu einen ähnlichen fall wo ein mensch der Jahre lang kern gesund war auf einmal richtig krank wurde..... der bestätigt wie aus eine fröhlichen menschen ein fast psychisches wrack werden kann

    (Link entfernt durch Mod AlexandraT. da er auf ein anderes Forum verweisst und der Verfasser des Thema dort nicht unformiert ist.)

    aber ich sag dir was, diese Woche hatte ich nach 10 Wochen wieder einen test und auch der war negativ - und bei mir hat es klick gemacht in welche psychische scheiße ich mich da herein geritten habe

    ich habe in den letzten 6 Wochen alle möglichen Leute gesprochen die mit hiv zu tun haben - HIV Ambulanzen in großen Städten wie Wien oder Berlin, Virologen - ebenfalls in aut und de - de deswegen weil sie vielmehr infizierte haben in österreich also auch mehr Erfahrungen - ich habe ihnen meine Geschichte geschildert und alle haben sie zu mir gesagt - vertrauen sie ihren Test nach 6-8-10 Wochen sind sie auf der sicheren Seite - die Krankheit die sie haben spielt sich in ihren Kopf ab - und die ist sehr gefährlich

    du reitest dich in etwas rein aus dem du nicht mehr oder schwer rauskommst
    tue was dagegen - lenk dich ab und warte die zeit ab - ich habe mir die 12 Wochen als grenze gesetzt dann gibt es den letzten Test - obwohl ich jetzt nach 10 Wochen weiß das ist kein hiv -es ist es nicht :)

    ich vergleiche es mit Fliegen - du musst zu den Piloten und zu der Maschine ( deswegen Eva Air weil sie seit 30 jahren keinen Tödliche Unfall hatten, oder Emirates - lol- kleine Werbung) vertrauen haben- ebenso bei HIV vertraue den Leuten die seit zig Jahren Erfahrungen mit HIV haben........ sie kennen sich aus....
    und deine Erkrankungen lass dich untersuchen - mit großer Wahrscheinlichkeit ist es die Psyche....


    lg


    ps. ich habe keine Person gefunden die mit hiv zu tun hat , aidshilfen in ö, de, vireoloegn, schwerpunktärzte, hiv ambulanzen etc... die mir bestätigt haben das der test der 4 Generation sich nach 10 wochen noch von negativ ins positive gedreht hat.

    ich muss auch ehrlich zugeben das diese menschen die uns "hivlern" helfen kein leichtes leben haben, denn neben unseren psyche die verrückt spielt gibt es wirklich auch menschen die sich angesteckt haben und die brauchen dann wirklich hilfe.....

    besten dank hiermit an euch alle ...
     
  2. charlie1

    charlie1 Neues Mitglied

    noch eine Kleinigkeit zu aidshilfe salzburg -die du auch genannt hast - ist bestimmt eine super Seite für Infos überHIV
    aber wenn ich mich nicht verschaut habe - haben die in Salzburg gerade 2 positive test im Jahr

    da ist nicht viel Erfahrung dahinter :)
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wir haben das Thema geschlossen weil wir nicht möchten, dass noch weiter diskutiert wird. Bitte dran halten. Danke. Der TE soll sich an einen Therapeuten wenden.

    Und sprich als Laie der Aidshilfe Salzburg nicht ihre Erfahrung ab.... 2 Positive ja... aber hast Du eine Ahnung was die Menschen beruflich machen? Nein.... und somit kennst Du ihren Wissenstand und med. Hintergrund nicht.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn ein Thread geschlossen wurde, ist das Thema zu – dann wird auch kein neuer Antwort-Thread aufgemacht – vor allem, wenn da so viel Blödsinn drin steht wie hier.

    Hier sind meine letzten Kommentare zu Neugier und Charlie:

    1. EineHIV-Infektion ist nicht so einfach zu übertragen, wie Ihr Euch das ausmalt.

    2. Was bzgl. HIV in Eurem Kopf passiert, hat in 99,999% mit der Realität nichts zu tun.

    3. Um jemanden anzustecken, muss man selbst erst einmal infiziert sein. Und selbst dann reichen weder Zahnbürste noch ein Tröpfchen Blut, das irgendwo rumliegt.

    4. Der soziale Abstieg durch HIV ist eine Geschichte von gestern. In Tirol (ja, in Österreich) wurde im Februar eine Gemeindeverwaltung zu € 35.000 Schadenersatz und lebenslangem Ausgleich zwischen realem und in der Gemeinde zu erzielenden Gehalt verurteilt, weil HIV als Kündigungsgrund angegeben wurde. In Deutschland fällt HIV als Behinderung unters AGG.

    5. Mittlerweile reichen bei neu entdeckten frischen Infektionen Tablettengaben von 1 - 2 Tabletten am Tag aus. Entsprechend gering sind die Nebenwirkungen. Und Demenz kannst Du auch als Negativer bekommen.

    6. Ein vernünftiger und bodenständiger Mensch wird sich beraten lassen und die Empfehungen auch annehmen. Ihr macht es beide nicht.

    7. Du hast keine Angst vor HIV, Du hast nur Angst vor Deiner Phobie. Und die gehört in professionelle psychologische Behandlung.

    8. Wer sich bei einem Risiko von 0,001% bereits ein Grab schaufelt, ist es selbst ychuld und dürfte mit derselben Begründung auch nicht aus dem Hause gehen, weil er überfahren werden könnte; er dürfte nichts mehr essen, weil es ja verdorben sein könnte; und er sollte wegen der feinstaubbelastung das Atmen einstellen.

    9. Über die Testsicherheit wird hier nicht von Laien diskutiert!
    - Ein Labortest (AK/Ag 4. Gen.) ist für die überwiegende Anzahl der Testanten nach 6 Wochen sicher
    - Ein Schnelltest (AK 4.Gen) ist für die überwiedgende Anzahl der Testanten nach 8 Wochen sicher
    - Eine Serokonversionszeit von 12 Wochen gilt auch für die Ausnahmen von der regulären AK-Produktion durch die bekannten Gründe.

    Und die Aussage, es fehle an Erfahrung, wenn nur 2 positive Tests/Jahr vorlägen, grenzt an absolute Dumnheit.

    10. Es gibt keine Symptome, die ausschließlich auf HIV hinweisen. Punkt.

    11. Die Testverfahren decken alle – ALLE – Subtypen von HIV ab. Du müsstest Dir schon einen neuen Subtypen erfinden.

    12. Der Link wird von entfernt, da Einzelfälle keine pauschale Bedeutung haben.

    13. Je mehr Leute Du fragst, umso mehr Antworten bekommst Du, umso weniger weißt Du, umso mehr steigerst Du Dich in eine Phobie. Also lass es sein!

    Und last not least: Wir lassen uns hier im Forum nicht zu Erfüllungsgehilfen Eurer Phobien machen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden