Ansteckung Frau zu Mann

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Mr. X97, 26. März 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mr. X97

    Mr. X97 Neues Mitglied

    Ich weiß zwar, dass man sich als Mann beim Geschlechtsverkehr mit einer Frau mitHIV anstecken kann. Gelesen habe ich, das es meist dann passiert, wenn zB Verletzungen vorhanden sind.

    Wie realistisch ist es, dass man sich als Mann bei einer Frau infiziert?

    Ich frage deshalb: Meine Eltern wissen nicht, dass ich vorwiegend homosexuelle Beziehungen habe/hatte, und sie gehen davon aus, dass ich mich bei einer Freundin infiziert habe. Kann ich meine Eltern in diesem Glauben lassen, oder ist es recht unrealistisch sich als Mann bei einer Frau zu infizieren?
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Natürlich kann man sich als Mann bei einer Frau infizieren - siehe den Prozess um Nadja Benaissa von den »No Angels«. Es ist zwar deutlich schwieriger, aber es geht. Nur ... was bringt Dir das? Fünf Minuten Verstecken mehr?

    Ich bin mir etwas unsicher, ob Du Dir das Leben nicht selbst schwer machst. Hast oder hattest Du homosexuelle Beziehungen, bist Du homo- oder bisexuell? Du solltest irgendwann einmal anfangen dazu zu stehen, wer und was Du bist. Seiner Umwelt zuliebe - und wenn es die eigenen Eltern sind - etwas vorzulügen (dabei ja auch sich selbst etwas vorzumachen) ist die Vorstufe zu einem fremdbestimmten Leben in der Angst vor Entdeckung, vor (psychischer) Erpressung und - vor allem - in Unglücklichsein.

    Du musst es selber wissen ... aber wir haben 2013 und nicht 1949. Auch Eltern müssen damit leben, dass Kinder einen selbstbestimmten Weg gehen (wollen). Und das gilt nicht nur in beruflicher Hinsicht, sondern auch für den Lebensentwurf.
     
  3. Mr. X97

    Mr. X97 Neues Mitglied

    Nur kurze Info, ist ja ein anderes Thema: Bin bisexuell. Ich mach sonst nirgends ein Geheimnis daraus - allerdings meine Eltern haben dagegen eine Ablehnung. Bin jetzt 32 und habe zu ihnen immer eine gute Beziehung - welche ich dadurch nicht aufs Spiel setzen möchte.

    Kann mir vorstellen, dass es in vielen Familien kein Problem ist - oder man sich im Laufe der Zeit daran gewöhnt. Aber jede Familie ist anders.

    LG
     
  4. jano

    jano Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe mich in einem ähnlichen Fall mit der Frage nach einem Schnelltest an eine Aidshilfe gewannt und folgende Antwort bekommen:

    normalerweise stecken sich Männer nicht an Frauen an, auch wenn kein Kondom benutzt wird.
    Die Benutzung von Kondomen dient hauptsächlich dem Schutz der Frauen.

    Eine Über tragung von Syphilis jedoch durchaus möglich, auch wenn man sich schützt.

    Gegen die Angst hilft natürlich nur ein Test, auch wenn man weiß, dass nichts passiert sein kann.
    Insofern macht ein Test einen Sinn, wenn man dadurch die Panik loswird.

    Insofern melde Dich ruhig zum Test an, wenn Du Dich nicht beruhigen lässt. "


    Allerdings belegt ja der Fall mit der No Angels Sängerin genau das gegenteil....
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Jano,

    MrX97 hat bereits ein positives Testergebnis.

    Die Aussage der Aidshilfe bzgl. Übertragungswahrscheinlichkeit von Frau -> Mann halte ich aber für hochproblematisch - auch denen müsste der Fall Nadja Benaissa bekannt sein ...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden