Ansteckung durch folgende Situation? (Eichel im Anus)

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von BroBroBro, 7. März 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    Hallo,
    Ich hatte gestern ein Kontakt (bzw. nur blasen war der Plan) und er wollte ihn die ganze zeit hinten reinschieben und ich sagte nein. Als ich dann gekommen bin, hat er seine Eichel aber gegen meinen anus gedrückt, sehr stark gegen gedrückt. In dem Moment fühlte es sich nicht so an, als wäre er eingedrungen, als er aber aufgehört hat, hat es ziemlich geschmerzt (bin hintenrum Jungfrau). Daraufhin bekam ich Panik, zum einen weil er gegen meinen Willen eventuell drin war und zweitens weil es ohne Kondom war. Ich kann leider überhaupt nicht einschätzen, ob er drin war, weil ich nicht weiß wie sich das anfühlt. Was ich aber sagen kann, ist, dass FALLS er drin war, nur die Eichel drin war, das heißt nur leicht am After Bereich, mehr nicht. Ob lusttropfen kamen weiß ich auch nicht, kurz danach hat er aber auf meinen Bauch gespritzt. Er selbst sagt aber dass er überhaupt nicht drin war und die Schmerzen nur vom Druck gegen mein Anus kamen. Er ging auch sehr respektlos mit meinen Sorgen um und hat sich nur aufgeregt (ist halt nur ein sexkontakt, mehr nicht. Bzw WAR einer). Er sagte auch, dass er gesund sei, aber ob man das nem fremden glauben kann ist ne andere Sache.. naja was auch immer. Ist das ein potentielles Risiko? Wenn ja wie hoch? Sollte ich über PEP nachdenken? Würde ein Arzt mir das überhaupt verschreiben? Kenne mich leider nicht aus und wollte einfach nur unschuldigen Sex haben -.-

    hoffe man kann mir Klarheit verschaffen oder mir die Sorgen nehmen. Ich danke schon mal im Voraus.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kurz gesagt: Eichel im A`sch geht ja wegen des Systems nicht, hätte aber zu schön doppeldeutig geklungen :)

    Und noch kürzer: Für Dich hat kein Risiko bestanden. Da ist immer noch der Schließmuskel, der hätte überwunden werden müssen. Und gerade, wenn Du noch »Jungfrau« bist, hättest Du das gemerkt. Allerdings ist das Verhalten des Herrn unter aller Sau … da gebe ich Dir vorbehaltlos recht. Ich bin da viel netter … ;)

    Also: Durchatmen. Nüscht passiert …
     
    BroBroBro gefällt das.
  3. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    alles klar, das ist beruhigend danke dir. Aber die ganze Welt spricht immer von dem bösen unberechenbaren lusttropfen - kann da auch nix passiert sein? Immerhin kam der lusttropfen (wenn es einen gab, aber gehen wir mal davon aus) an eine Schleimhaut (nämlich meinen Anus, im schlimmsten Fall sogar rein)

    und ja es war richtig asozial von ihm, bin auch sehr abgeturnt von Sex zurzeit. Vor allem mit irgendwelchen fremden respektlosen kacklappen -.-
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    In welcher Welt wird denn darüber gesprochen? Der Lusttropfen ist nur böse, wenn es um mögliche Schwangerschaften geht – mitHIV hat der nix zu tun … auch hier: Entwarnung.
     
    BroBroBro gefällt das.
  5. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    Okay interessant. Im Internet lese ich oft, dass der lusttropfen auch schon gefährlich sein kann, wenn es mit bestimmten Stellen in Berührung kommt
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da steht auch, dass die Erde eine Scheibe ist. :)
    Das ist nämlich die Crux. Jeder kann jeden Mist reinschreiben – und die ältesten, lange überholten und mittlerweile als falsch bewiesenen Erkenntnisse sind auch noch drin. Unser Wissensstand ist dagegen von März 2020. ;)
     
  7. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    ich glaube sogar, das stand auf der offiziellen Seite der deutschen AIDS Hilfe. Bin mir aber nicht ganz sicher

    wäre es aber gefährlich geworden, wenn er komplett penetriert hätte? Oder muss er auch schon wirklich ejakuliert haben? (Also rein)
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Never. Niemals. Jamais.
    Eine Ejakulation erhöht das Risiko. Aber es bedeutet nicht automatisch eine Infektion. Manchmal reicht ein Mal … manchmal passiert selbst nach 100 x ungeschütztem AV nichts. Man sollte sich aber nicht drauf verlassen.
     
  9. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    ja die Frage ist halt, wann genau man von einem Risiko sprechen kann. Du sagtest zu mir, bei meiner Situation besteht garkein Risiko. Okay. Und wann besteht ein Risiko? Wenn auch nur gering? Wenn er richtig penetriert und bis zum Darm kommt? Oder nur wenn er auch ejakuliert?

    frage nur aus Interesse, ich werde natürlich bei analverkehr immer verhüten
     
  10. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    Achja und Zitat von der AIDSHilfe Seite:

    „Hierbei kann auch der Lusttropfen einHIV-Risiko darstellen. Anders als die Mundschleimhaut ist die Schleimhaut von Gebärmutterhals oder Darm nämlich für HIV sehr empfänglich.“

    Link: https://www.aidshilfe.de/hiv-lusttropfen
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist das Problem der »offiziellen Stellen«. Die müssen jedes auch noch so kleine Risiko aufschlüsseln, selbst wenn es real nicht existiert, um Regressansprüche zu vermeiden. Tatsache ist aber, dass bislang noch keine Infektion via Lusttropfen bekannt ist.

    Grundätzlich immer bei ungeschütztem Verkehr. Nur heißt »Risiko« nicht »Wahrscheinlichkeit«. Statistisch gesehen liegt selbst bei Ejakulation das Risiko deutlich unter 1%. Und die Wahrscheinlichkeit hängt von vielen anderen Faktoren ab, die er ist im Zusammenspiel aus einem Risiko eine Infektion zimmern. Das kann man aber nicht per Definition festlegen … deshalb bleibt es dabei: Geschützter Sex ist sicherer Sex.
     
  12. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    Ok und unter ungeschütztem Verkehr versteht man halt die richtige Penetration, das rein/raus, rein/raus-Spiel. Meins fällt damit nicht unter Verkehr, richtig?
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, unter ungeschütztem Verkehr versteht man »rein-raus« ohne Kondom. Mit Gummi ist der Verkehr ja geschützt. Aber was Du hattest, hat mit AV nichts zu tun, daher hattest Du ja auch kein Risiko.
     
  14. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    ok alles klar. Dann keine weiteren Fragen.

    Dankeschön für die Hilfe :)
     
    devil_w und matthias gefällt das.
  15. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    Hello ich bin’s nochmal. Ich hab gestern noch paar Sachen gelesen und viele (meiner Meinung nach seriöse) Seiten sagen auch dass es darauf ankommt, wie hoch die Viruslast des Betroffenen ist. Heisst, falls sich jemand frisch angesteckt hat, ist seine viruslast höher und er ist hoch infektiös, in anderen Worten er steckt andere Viel leichter an.

    gelten die Infos, die ich hier über den lusttropfen und Schleimhäute bekommen habe, für JEDE viruslast? Also auch für Leute, die sich frisch angesteckt haben?
     
  16. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Was ist an

    Der Lustropfen ist nicht infektiös

    unverständlich ?
     
  17. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Schau @BroBroBro
    Du scheinst dich ja ohnehin nicht beruhigen zu lassen oder zu wollen...
    Mach' doch einfach mal einen Test. Was hält dich ab? Jetzt nicht wegen diesem konkreten Fall. Da war nix. Sondern vielleicht einfach um deinen Status zu kennen. Schadet ja nicht :cool:
    Und vielleicht beruhigt dich das ja auch noch :)
     
    matthias gefällt das.
  18. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Und dann vielleicht noch im Stillen für dich über deine Sexualität reflektieren. Sex ist nie steril. Oder völlig "risikolos". Das ist einfach so. Darüber musst du dir klar sein. Da sind immer Körperflüssigkeiten, also alle möglichen Viren, Bakterien, Pilze und so im Spiel und dabei. Und danach womöglich jedes Mal über eine PEP (!!!) nachzudenken zu müssen ist nicht gut :cool:
     
    matthias gefällt das.
  19. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    @haivaupos
    Er war der zweite sexualpartner den ich hatte und der erste war sicherHIV (und alles andere) negativ, das weiß ich sicher, weil wir zusammen angerufen haben.

    Aber stimmt, irgendwie bin ich die ganze Zeit am rumheulen, obwohl mir die ganze Welt Entwarnung gibt. Hab sogar bei der deutschen Aids Hilfe angerufen, die gesagt haben, da ist nix passiert. Für nen Test müsste ich ja sechs Wochen warten. Es ist wirklich nicht Sinn der Sache, dass ich nach jedem sexuellen Kontakt erstmal sechs Wochen in Panik lebe bis ich einen Test gemacht hab... ich glaub da muss ich einfach darauf VERTRAUEN dass alles gut ist
     
  20. BroBroBro

    BroBroBro Neues Mitglied

    Ja lustigerweise sind mir alle anderen Infektionen egal, auch wenn die auch schmerzhaft sein können. Mein Gehirn kenntHIV einfach als die größte Katastrophe (einfach weiß nie wirklich weggeht und soziale Stigma) und deshalb liegt mein Fokus NUR da. Weil das ja die „größte Katastrophe“ ist...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden