Ansteckung beim nähen einer Platzwunde

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Angst11, 11. August 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    ist es möglich, sich mitHIV oder Hepatitis anzustecken, wenn der Arzt beim nähen einer Platzwunde versehentlich fremdes Blut berührt hat?

    Folgendes ist passiert:
    Ich war im Krankenhaus und habe meine Platzwunde nähen lassen (an der Lippe). Dies passierte ca. 40 Minuten nach dem Sturz-Wunde hat kaum noch geblutet.

    Auf der Liege, auf der der Arzt mich vernäht hat waren leider Blutflecken drauf. Diese waren nicht von mir. Weiß auch nicht, wie lange sie drauf sind. Wenn der Arzt versehentlich diese Flecken während dem nähen berührt hat und danach meine Wunde und die Nadel angefasst hat beim nähen, kann so eine Infektion mit Hepatitis oder HIV erfolgen?

    Bin fix und fertig. Bitte keine bösen Antworten. Und ja, ein Krankenhaus muss sauber sein, bei uns ist es leider nicht der Fall. Und ja, Ärzte sollten wissen was sie tun, aber er hat diese Flecken wahrscheinlich selber garnicht gesehen, sonst hätten sie sie ja richtig gesäubert.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wir geben grundsätzlich keine »bösen« Antworten.

    Eine Infektion mit Hepatitis ist deutlich einfacher als mitHIV. Bei Hep bin ich außen vor – da haben wir andere User, die kompetent antworten können.

    Bei HIV kenn ich mich aus. Da kann ich Dir sagen, dass kein Risiko bestand. Selbst wenn die Flecken nicht getrocknet waren – was eh unwahrscheinlich ist – wären etwaige HI-Viren durch den Luftsauerstoff längst deaktiviert worden. Allerdings solltest Du mir erklären, wie ein Arzt beim Nähen einer Platzwunde an der Lippe mit Blutflecken auf der Liege in Berührung kommt. Ich hatte das Spielchen gerade mit einer großen Platzwunde am Ellenbogen … die Ärzte haben beim Nähen anderes zu tun, als sich in Fremdblut zu suhlen … ;)

    Und übrigens: »Was wäre wenn« und der Konjunktiv sind keine Übertragungswege. Aber sie sind hervorragend geeignet, unnötige Panik zu schüren. Kopfkino ist bei dem Thema eine fiese Sache – und es gibt nicht mal Popcorn. Also schnell wieder vergessen!
     
  3. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Danke lieber Matthias für die Antwort!

    Ich weiß, dass er anderes zu tun hat, als in fremdem Blut zu wühlen.

    Wenn, ist es unbewusst passiert, da er das fremde Blut auf der Liege sicherlich nicht gesehen hat, sonst hätte er mich dort ja nicht hinlegen lassen, um die Platzwunde zu nähen.

    Und man fasst unbewusst immer mal irgendwo an und es könnte sein, dass er auch mal an das fremde Blut an der Liege gekommen ist und danach mit der Nadel weiter genäht hat.

    Kopfkino hoch zehn - aber sowas darf eben auch in einem Krankenhaus nicht passieren.
    Man geht dahin, weil es einem schlecht geht und einem geholfen werden soll und danach macht man sich noch mehr Sorgen als vorher.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du unterstellst also dem Arzt, dass er die Hygienevorschriften missachtet und unsauber arbeitet?
    Nein.... das passiert nur in Deiner Fantasie. Und mit solch einer gehörst Du in Therapie.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Genau das ist der Konkunktiv :)
    Auch in einem Krankenhaus arbeiten nur Menschen – und gerade auf der Rettungsstelle ist oft so viel los, so dass die Ärzte und Mitarbeiter kaum zum Luftholen kommen. Etwas Nachsicht wäre an dieser Stelle angebracht – ich möchte so einen Job nicht machen. Und ob es wirklich Blutflecken waren oder ob Du Dir das nur eingebildet hast – was in einer Panik leicht passieren kann –, steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Ich wäre an Deiner Stelle froh, dass es eine solche Stelle gibt, wo mir geholfen wird. Da braucht es keine Verdächtigungen …
     
    AlexandraT gefällt das.
  6. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Ich habe niemandem etwas unterstellt. Leider war auf der Liege fremdes Blut. Ich sage nicht, dass er es extra gemacht hat.
    Er hat es anscheinend nicht gesehen. Sowas kann jedem passieren, Ärzte sind auch nur Menschen.
    Es kann aber sein, dass er beim nähen das fremde Blut auf der Liege berührt hat und mich danach weiter genäht hat. Wollte nur wissen, ob eine Infektion in Bezug auf oben genanntes so statt finden kann.
    Verstehe jetzt deine Antwort ehrlich gesagt nicht. Finde es sehr schade, dass man hier so angegriffen wird.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein.
    Hlör mit der Jammerei auf. Jede Liege wird nach dem Patienten gereinigt... was Du Dir da einbildest war kein Blut oder Deines. Ich kenne die Abläufe.... da ist kein fremdes Blut und der Arzt hat nicht rein gefasst und es auch nicht mit irgendeiner Nadel in Deine Wunde gebracht. Und vielleicht liest Du mal den Leitfaden und lernst was in SachenHIV.
    https://www.hiv-symptome.de/forum/threads/grundlegendes-zum-thema-hiv.7423/
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2020
    haivaupos gefällt das.
  8. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Ok du warst also dabei und kannst es beurteilen. Wow danke für die Antwort. Nochmal zum Verständnis: es war Blut und es war nicht meins Punkt
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann können wir es ja dabei bewenden lassen.
     
    haivaupos gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden