Ansteckung bei Oralverkehr passiv?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von r.hh, 22. Juni 2009.

  1. r.hh

    r.hh Neues Mitglied

    Kann ich mich anstecken wenn jemand mit HIV es mir mit dem Mund macht und ich komme?
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Ist das ne allgemeine Frage, oder hat sie nen faktischen Hintergrund?

    So oder so: die Wahrscheinlichkeit für eine Infektion bei Oralverkehr und insbesondere bei passivem Oralverkehr ist sehr gering. Eine Restwahrscheinlichkeit besteht dennoch.
     
  4. r.hh

    r.hh Neues Mitglied

    Hat nen praktischen Hintergrund - aber eher einen in der Zukunft liegenden. Also ist es möglich das die Person mich ansteckt wenn sie es mir mit dem Mund macht? Demfall muss man das auch mit Kondom machen um sicher zu gehen?
     
  5. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Um gaaaaanz sicher zu gehen, musst Du ein Kondom benutzen.

    Die Frage war ja jetzt irgendwie "präventiv". Da Du Dir vorher schon Gedanken machst, würde ich Dir auf jeden Fall raten, ein Kondom zu benutzen, da Du Dir hinterher sicherlich noch mehr Gedanken machen würdest, wenn Du's nicht tust.
     
  6. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    GENAU SO ist es! :)
     
  7. r.hh

    r.hh Neues Mitglied

    Haben nur etwas rumgemacht. .. einmal war die Person aber mit ihren Lippen bei mir dran. Hab dann gleich gesagt sie soll nicht .. sei mir zu gefährlich... aber passiert ist passiert.... wie gross sind die Chancen einer Ansteckung wenn sie den Penis nur mit den Lippen, sagen wir 3 Sekunden lang berührt hat ?
     
  8. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das kann man nicht schätzen. Dazu fließen viel zu viele Faktoren mit ein. Jede Aussage wäre per se falsch.
     
  9. r.hh

    r.hh Neues Mitglied

    Auf aids.ch hab ich gelesen:

    Oralverkehr: «Einander mit dem Mund verwöhnen», «Lecken», «Blasen» oder «Lutschen» birgt ein Risiko, wenn Sperma oder Menstruationsblut in den Mund der Partnerin bzw. des Partners gelangt.
    Oralverkehr ohne Samenerguss bzw. ausserhalb der Menstruation gilt als sicher, solange keine andere sexuell übertragbare Krankheit vorliegt.

    Da ich keinen Samenerguss hatte dürfte dies demfall unproblematisch gewesen sein ...

    Hoffe aids.ch hat Recht...
    Die schreiben auch:

    Als HIV-positiver Mensch eine HIV-negative Partnerin bzw. einen HIV-negativen Partner oral befriedigen

    Als HIV-positive Frau oder als HIV-positiver Mann können Sie Ihre HIV-negative Partnerin oder Ihren HIV-negativen Partner, wenn sie beide Lust darauf haben, ohne jedes Risiko für sie bzw. ihn (oder für sich) mit dem Mund befriedigen. Eine Übertragung über Speichel findet nicht statt.
     
  10. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Ich halte mich an die Aussagen des RKI. Das RKI ist quasi staatlich und überwacht die Ausbreitung der HIV Epidemie in Deutschland.

    Werf mal einen Blick auf Tabelle 4a - Fazit: eine Infektion kann nie zu 100 Prozent ausgeschlossen werden; weder bei insertivem, noch bei rezeptivem OV; auch, wenn die Infektionswahrscheinlichkeit sehr gering ist.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden