Angst, widersprüchliche Aussagen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von ichweissnichtmehr, 8. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ichweissnichtmehr

    ichweissnichtmehr Neues Mitglied

    hallo ihr lieben,

    erst einmal danke für die möglichkeit dass ich hier eine frage stellen darf.

    ich habe folgendes problem:

    ich hatte vor drei wochen zwar geschützten geschlechtsverkehr mit einer prostituierten allerdings kams zum ungeschützten aktiven oralverkehr meinerseits.

    also ich hatte keine erkennbaren wunden im mund auch habe ich kein blut wahrgenommen oder geschmeckt. hatte auch mal meinen finger bei der dame "drinnen" und gehe davon aus, dass ich blut auf dem finger gehabt hätte, hätte sie gerade ihre tage gehabt??

    so nun lese ich im internet folgende informationen:

    -deutsche aidshilfe (vernachlässigbar geringes risiko)
    -bzga (natürlich ein risiko, test erforderlich)

    dann telefonierte ich mit verschiedenen stellen

    -mal ein kleines risiko
    -mal kein risiko
    -mal doch ein grösseres risiko???

    vorallem frage ich mich, wie man zu diesen unterschiedlichen einschätzungen kommt? man ist doch irgendwie auf die aussage betroffener infizierter angewiesen was diese bei evtl. ansteckungswegen angeben, oder? die seltensten werden geschützten gv haben aber ungeschützten oralverkehr?

    achja, in meiner panik aufgrund der unterschiedlichen infos habe ich nach 15 tagen einehiv-1pcr machen lassen, diese war unter der nachweisgrenze also unter 20 kopien/ml.

    ich würde mich sehr über eure geschätzten einschätzungen freuen und bedanke mich schon mal sehr.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Du hast sie oral verwöhnt? Da besteht keine Gefahr. Die Menge die Du an Vaginalsekret aufnimmst und an Viren ist zu gering für ne Infektion mitHIV. Viele andere Tierchen wie zb. den Tripper kann man sich so allerdings einfangen.

    Warum man unterschiedliches hört? Gute Frage... diese Frage stelle ich mir ab und an auch. Aber bei vielen Sachen kommen die Experten nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Zudem denke ich, dass manche von einem "kleinen Risiko" sprechen um nicht haftbar gemacht zu werden.
     
  3. ichweissnichtmehr

    ichweissnichtmehr Neues Mitglied

    hallo alexandra,

    vielen dank für die so prompte antwort.

    darf ich fragen, woher du deine infos beziehst?

    also ist nach deiner einschätzung kein weiterer test erforderlich?

    ich frage deswegen, da ich natürlich niemanden gefärden möchte...
     
  4. ichweissnichtmehr

    ichweissnichtmehr Neues Mitglied

    achso ja, ich hab sie oral verwöhnt (cunnilingus heisst das, oder) und leider wie geschrieben ohne schutz, ich depp.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Als Deppen sehe ich Dich nicht an... ehrlich nicht.

    Woher ich meine Infos hab? Durch den Job, Weiterbildungen und auch durch gute Seiten im Internet.

    In meinen Augen hättest Du keinen Test gebraucht.... mit dem Geld derPCR wärst Du besser was gutes essen gegangen.....
     
  6. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    die widersprüchlichen Aussagen basieren zum Teil auf veralteten Annahmen, zum Teil auf rechtlichen Gründen: zum Beispiel wenn andere Risikofaktoren wie STI (also Sexually Transmitted Infections/sexuell übertragbare Infektionen) hinzukommen, die eine mögliche Infektion begünstigen, Du aus Scham nicht 100% ehrlich bei der Schilderung Deines RKs warst oder sonstige Konstruktionen.

    Grundsätzlich gilt aber Oralverkehr in der von Dir geschilderten Art und Weise als safe, so lange die Dame keine Regelblutung hatte.
    Da Du in Deinem Posting erwähnst, dass Du kein Blut wahrgenommen hast, nehme ich an, dass Du schon davon gehört/gelesen hast.

    Wie Dir die AIDS-Hilfe schon mitgeteilt hat, ist Dein Risiko "vernachlässigbar"... was man, etwas weniger vorsichtig ausgedrückt, auch als "nicht vorhanden" bezeichnen könnte.

    FAZIT: entspann Dich. :wink:
     
  7. ichweissnichtmehr

    ichweissnichtmehr Neues Mitglied

    hey alexandra und lost,

    vielen dank für eure antworten.

    ja, dann werd ich wohl entspannen. ^^

    eins wollte ich noch fragen.

    lost, du sprichst von zusätzlichen anderen STI. also in meinem mund hatte ich keine merkbaren verletzungen etc.

    wenn ich also unbemerkbare STI hätte? oder müsste dadurch meine mundschleimhaut bereits geschädigt sein um eine eintrittspforte für das virus zu ermöglichen?

    danke
     
  8. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    als ich vorhin meine Antwort geschrieben habe, hatte ich Alexandras noch nicht gelesen (ich tippe/schreibe momentan sehr langsam, weil meine Finger ziemlich taub und kraftlos sind). Die STI habe ich erwähnt, weil Du nach den Gründen für die widersprüchlichen Infos gefragt hast... und STI einfach Statistiken "versauen" können, auf die sich offizielle Stellen berufen.

    Aber kein Grund zur Beunruhigung...

    Eine STI kann eine Infektion nur begünstigen, wenn es ein Übertragungrisiko gibt.
    Sie schafft aber keine zusätzlichen Infektionswege.

    Alexandra hat Dir in einer ihrer Antworten schon geschrieben, dass es eine gewisse Anzahl an Viren für eine Infektion braucht und dass Vaginalsekret weniger Viren als Blut oder Sperma enthält.

    "unbemerkbare STI" klingt gut :) ... Du kannst und solltest Dich auf alle möglichen Geschlechtskrankheiten testen lassen, denn die sind ja leichter übertragbar, aber einHIV-Infektionsrisiko sehe ich in Deinem Fall trotzdem nicht.
     
  9. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Und eine Sti , vorallem wenn sie oral verläuft hättest du garantiert gemerkt !
     
  10. ichweissnichtmehr

    ichweissnichtmehr Neues Mitglied

    hallo nochmal!

    und vielen herzlichen dank für eure zahlreichen antworten.

    @mircstar

    naja, ich habe gelesen, dass diverse geschlechtskrankheiten wie lues oder auch tripper vorallem im mund- und rachenbereich meist symptomlos verlaufen.

    daher könnte es ja sein, dass ich sowas unbemerkt habe und dadurch beim aktiven oralverkehr meinhiv übertragungsrisiko steigt.

    oder müsste ich erkennbare schädigungen im mundbereich haben. (welche definitiv zum zeitpunkt des oralverkehrs nicht bemerkbar vorhanden waren)??

    danke und gruss
     
  11. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    hast du blut geschmeckt ? wenn nicht kein Risiko.

    Und wenn eine sti Symptom frei abläuft , was hast du dann nicht ?


    Kaputte stellen oder Geschwure im Mund.

    Verstehst du was ich meine ?
     
  12. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo ichweissnichtmehr,

    Nur ein vorhandenes Übertragungsrisiko kann steigen. Wo nix ist, kann auch nix steigen.

    Mircstar hat es Dir geschrieben, und auch ich habe Dir schon mal geschrieben, dass STI keine zusätzlichen Infektionswege schaffen können.

    Wenn es Dich so beschäftigt, warum lässt Du Dich nicht auf alle möglichen STI testen?
     
  13. ichweissnichtmehr

    ichweissnichtmehr Neues Mitglied

    hallo ihr,

    danke für eure mühe und eure antworten, ich weiss das wirklich zu schätzen.

    ich glaube, wir reden aneinander vorbei.

    also ich versuchs nochmal aus meiner sicht zu erörtern:

    es heisst ja immer, dass Vaginalsekret bei INTAKTER Mundschleimhaut nicht zu einer übertragung der hi-viren führen kann.

    das habe ich auch verstanden.

    es heisst jedoch auch, dass teilweise irgendwelche sti´s eine übertragung begünstigen kann, teilweise auch dann, wenn diese symtomlos verlaufen.

    (quelle: aidshilfe salzburg)

    also ich hatte sicherlich keine großflächigen, merkbaren verletzungen im mund- und rachenbereich.

    daher wollte ich eben eure meinung dazu wissen, ob symptomlos verlaufende sti´s aus eurer sicht eine übertragung bei der oralen aufnahme von Vaginalsekret begünstigen könnte. denn eine offene wunde im mundbereich würde - so habe ich gelesen - auch bei Vaginalsekret alleine schon die möglichkeit einer übertragung vonhiv ermöglichen.

    ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

    danke und gruss
     
  14. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Wie soll die denn iwas begünstigen wenn sie nix anrichtet die Sti ???

    Wennn du keine Kaputten stellen im Mund hast weil die Sti Symptomlos verläuft kann sie doch nix begünstigen ....

    Klar soweit ?
     
  15. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    ich glaube nicht, dass wir aneinander vorbei geredet haben. Du bist dabei, Dir ein Risiko zusammen zu konstruieren, wo keines war... zumindest nicht wasHIV angeht.

    Es braucht nun einmal eine gewisse Anzahl an HI-Viren für eine Infektion und eine so große Wunde, die eine Infektion ermöglichen würde, die hättest Du definitiv bemerkt.

    Du wirst immer widersprüchliche Aussagen finden. Google hilft Dir dabei... (Dich wahnsinnig zu machen).
    Du wirst Dich von Deinem vermeintlichen Risiko ohne Test wohl nicht mehr abbringen lassen.

    Deshalb noch mal:

    Wenn Du so große Angst hast, lass Dich erst auf STI testen, dann auf HIV. Ich glaube nicht, dass Du einen anderen Weg aus dieser Angst-Spirale finden wirst.

    Alles spekulieren hilft Dir nicht weiter... im Gegenteil: das führt eher dazu, dass Du Dich immer mehr in eine Phobie steigerst.
     
  16. ichweissnichtmehr

    ichweissnichtmehr Neues Mitglied

    hallo ihr, ich nochmal!

    danke für eure antworten auf meine fragen, daraufhin hatte ich mich auch sehr beruhigt und konnte schon fast mit dem thema abschliessen.

    jetzt kommt aber mein dilemma:

    hab rechts und links an den bauchseiten einen ausschlag bekommen bei welchem die flecken immer größer wurden. war dann auch beim hautarzt und dieser hat röschenflechte diagnostiziert.

    ausserdem habe ich seit wochen offene, entzündete mundwinkel, ich hoffe das sind keine faulecken und stehen nicht im zusammenhang mit einer möglichenhiv-infektion?

    also ich hab alles auf einmal bekommen: leichte halsschmerzen, röschenflechte und diese faulecken????

    weiss echt nicht mehr weiter...

    ...soll ich mich DOCH testen lassen oder meint ihr, das ist zufall? möchte nämlich in zukunft niemanden gefärden. achja, zur sicherheit habe ich 15 tage nach der cunnilingus-sache einen hiv-pcr gemacht, welcher unter der nachweisgrenze von 20 kopien/ml war.

    bitte um eure geschätzte einschätzung.

    vielen dank
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du solltest langsam vom ThemaHIV weg kommen....
     
  18. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Nicht langsam, sondern lieber sofort.
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    .... und wenn Du Recht hast, dann hast Du Recht.
     
  20. ichweissnichtmehr

    ichweissnichtmehr Neues Mitglied

    hi alexandra,
    hi mircstar,

    vielen dank für eure antworten.

    ja, da werd ich wohl versuchen mit der sache abzuschliessen. ;)

    ich war halt deswegen noch in sorge, weil ich eben ca. 3 wochen nach der sache diese kombinierten "symptome" gekriegt hab.

    und vorallem, weil ich vorher nie ausschlag oder faulecken hatte.

    dann wird das wohl ein zufall sein.

    liebe grüsse
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden