Angst wegen Zungenkuss

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von edja, 29. September 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. edja

    edja Neues Mitglied

    Hallo,
    ich leide seit einiger Zeit an einerHIV Phobie. Über die Ursachen für meine Phobie möchte ich hier nicht vertiefen, da ich auch defenitiv selbst dran schuld bin.
    Ich bitte nur um folgende Einschätzung. Ich hatte mit einer unbekannten Mädchen Zungenküsse in einer Nacht gehabt. Es blieb nur beim Zungenküssen. Nach dem wir uns verabschiedet haben (ca. nach 1Minute), habe ich sofort an meinen Hand gespuckt (sorry für solche Details) und mein Speichel war ohne Blut. Die Sache geht mir trotzdem nicht aus dem Kopf, was wäre wenn Sie doch Blut hätte und ich habe einfach übersehen. Bitte um ein Rückinfo, bei diesem möglichen Übertragungsweg muss man Blut gesehen haben, oder kann es sein dass es schon kleine Menge von Blut (die nicht unbedingt auffällt oder gleich verschlückt wird), ausreichen wird.

    Vielen Dank für Ihre Antworten im Voraus.
     
  2. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Leute Leute...
    Von einem Zungenkuss bekommt man keinHiv


    Wenn man vom küssen Hiv bekommen würde , dann wären wohl 90% der Menschheit Hiv Positiv. Bei der Menge die man im Mund haben müsste um ein Risiko für andere beim Knutschen darzustellen, hätte niemand mehr lust dazu.
     
  3. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend ...

    danke Mircstar. Das war mal deutlich genug .. hoffe ich !
     
  4. edja

    edja Neues Mitglied

    Hallo,
    Danke für Ihre Antworten. Ich nerve aber schon wieder.

    Neben Zungenküssen waren bei mir vor 3 Wochen noch folgende Situationen aufgetreten:

    1. ich war in einem ausländischem Hotel, dort habe ich mich geduscht und zum Abtrocknen das Hoteltuch genommen. Nach dem ich mich abgewischt habe, habe ich Tuch angeschaut und dort waren ca 3cm groß rote Flecken drauf (ca 5Stück). Das hat wie Blut ausgeschaut, sicher bin ich aber nicht. Ich habe niergendwo geblutet. Tuch lag unbenutzt ca. 15h bevor ich das genommen habe.
    Angenommen wenn das Fremdblut vonHIV+ Mensch wäre, wie groß ist die Gefahr auf dem Wege sich anzustecken, da ich alle Körperteile mit dem Tuch abgewischt habe.

    Ich mach mir Sorgen, da ich momentan eine Zungenaphte und Lippenherpes habe. Die Zunge am Rand ist wellig.

    Ich muss aber sagen, dass ich wegen der Sache gestresst bin und wie von Aussenwelt abgeschaltet. Ich habe ständige Gedanken und Stress, dass spüre ich bis zum Magen.
     
  5. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Wenn dir da schmutzige Handtücher hingepackt werden würde ich mich bei Hotel oder Reiseleitung beschweren.

    Hiv bekommst du so nicht, auch wenn es alte Bluflecken waren.

    Herpes hast du sicherlich auch schon länger. Ein bischen stress oder Klimawechsel kann schon zum Ausbrauch führen. Da brauchste kein Hiv für
     
  6. edja

    edja Neues Mitglied

    gerade das belastet mich dass es nach 3 Wochen aufgetreten ist. Herpes habe ich schon von früher. Wäre es nicht mit dem Zusammenhang, wäre es kein Problem.
    Danke für Ihre Hilfe!
     
  7. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    3 Wochen wonach ? Nach vollmond ?
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Meinst Du den Zusammenhang, den Du selbst konstruierst? Tatsächlich ist da gar keiner ... außer vielleicht einer zeitlichen Parallelität - aber niemals ein Zusammenhang.
     
  9. edja

    edja Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    psychisch belastet mir die Situation deswegen weil ich:

    a. in einer Auslandsreise weg von meiner Familie war, was ich nicht machen dürfte.
    b. dort habe ich mit einem unbekannten Mädchen in der Nacht geküsst (unter Alkoholeinfluss), was ich auch nicht machen dürfte. (Weiter bin ich nicht gegangen und das Mädchen auch nicht. Es blieb nur bei Zungenküsschen)
    c. dann als ich im Hotel war, war die Sache mit roten Flecken auf dem Tuch.
    d. zusätzlich habe ich dort im Alkohorausch mit eine andere Frau unterhalten, nur gesprochen. Die Frau war auch besoffen und Sie hat gespuckt beim Sprechen aus dem Mund. Es war mir unangenehm. Ihre Spucke war auf meinem Gesicht. Blut habe ich aber auch nicht gesehen.

    Jetzt stecken die Sachen im Kopf, was wäre wenn. Die Erreignisse waren vor 3 Wochen. Jetzt Zungenaphte mit Herpes. Ich schaue Zunge an, und denke dass ich Wellen an Spitze sehe. Ich drehe einfach durch.
     
  10. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Wellen an der Zungespitze ? Was soll das mitHiv zu tun haben ?

    Was du da beschreibst sind alltägliche sorgen. Und im alltag bekommt man kein Hiv !
     
  11. edja

    edja Neues Mitglied

    Hallo,
    ich nerve schon wieder. Ich habe noch eine Frage bzgl. von mir beschriebenen Situationen:

    Besteht hier auch Risikoansteckung mit Hepatitis C, v.a. durch diese alte Blutflecken?

    Danke!
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hepatitis C überträgt sich wieHIV über frisches Blut.
     
  13. edja

    edja Neues Mitglied

    Danke Alexandra!
    Ich denke über frisches Blut und auch offene Wunde oder Schleimhaut wäre noch eine Bedienung oder?

    Danke!
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Unsere intakte Haut schützt uns vor Erregern wieHIV oder Hepatitis. Sie müssen, wie Du sagst, auf Schleimhäute oder Wunden gelangen.
     
  15. edja

    edja Neues Mitglied

    Hallo Zusammen,

    mich lässt der Zungenkuss nich in Ruhe. Ich habe auch ähnliche Fragen gelesen. Überal steht küssen ist safe, solange kein Blut in Spiel ist. Manchmal ließt man, wenn man Blut nicht geschmeckt hat. Aber wie soll man das verstehen? Wie soll man Blut schmecken. Meine Situation war draussen in der Nacht. Ich habe in der Nacht kein Blut gesehen, aber wie das Blut schmeckt weiß ich auch nicht. Wie kann man diese Situation überhaupt bewerten? Ich mache mich deswegen fertig und Lippenherpes lässt mich auch nicht in Ruhe.
     
  16. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Noch mal :

    Wenn man durch küssenHiv bekommen wären 99% der welt Hiv Positiv.

    Und du würdest Blut schmecken wenn da was gewesen wäre. Das hat nähmlich einen sehr starken eigenwilligen geschmack
     
  17. edja

    edja Neues Mitglied

    Hallo,

    mich würde eure Meinung interessieren zu folgendem Sachverhalt:

    ich habe zum ThemaHIV viele deutschsprachige und einige ausländische Seiten besucht. Im Prinzip ist fast überall gleiche Info drin, jedoch nicht überall gleich.

    Ich habe auch gelesen, dass beim Zungenkussen auch defenitiv geringes Risiko gegeben ist, dabei muss man auch nicht unbedingt rotes Blut sehen, sondern die Viren mehr in weißen Blutteilchen konzentriert. Auch habe ich gelesen dass der Speichel infektios ist, aber viele offizielle Seiten das einfach ignorieren. Das hat auch angeblich ein französischer Wissenschaftler festgestellt, der auch bestätigt hat dass HIV später zum AIDS führt. Und dass man seine Meinung jetzt fast überall jetzt ignoriert.

    Es gibt doch auch Fälle, wö die Menschen auch Ihre Infektion nicht mehr nachvollziehen können.

    Was meint Ihr dazu?
     
  18. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Totaler Blödsinn .....

    Um es mal deutlich zu sagen : Wenn man Jahre lang mit wechselnden sexualpartner ohne Kondom rumv.... ist es auch nicht Nachvolziehbar woher eine infektion kommt.

    Wenn du küssen als ernsthaftes Risiko ansiehst dann tut es mir leid für dich. Dann wirst du wohl nicht mehr so viel freude am Leben haben
     
  19. edja

    edja Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe nur die Information weitergegeben um auch eure Meinung zu wissen. Dort war halt solche Information.
     
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    weißes Blut«

    Ein typisches Beispiel dafür, dass zuviel Googeln blöd macht. Sorry, wenn ich das so deutlich sage. Aber schau selbst:

    Wieviel »weißes Blut« hast Du in Deinem Leben schon gesehen? Ich wette mit Dir, dass da kein einziger Milliliter zusammenkommt. Du verwechselst da alles Mögliche.

    Speichel ist im Prinzip infektiös, weil auch da Viren enthalten sind - aber in einer a) ausgesprochen geringen Konzentration, die für eine Übertragung nicht ausreicht und b) wird er immer wieder neu produziert, so dass die »Einwirkzeit« überhaupt keine Rolle spielt. Die Lesart »Speichel ist nicht inefktiös« ist sachlich tatsächlich falsch, inhaltlich aber die objektiv richtige und verkürzte Zusammenfassung eines Sachverhaltes.

    Es ist seit Mitte der 80er Jahre bekannt, dass eine unbehandelteHIV-Infektion ins Stadium »Aids« führen kann. Eine solche Geschichte im Jahre 2012 als Neuigkeit zu verbreiten, ist ziemlich hirnrissig. Da braucht es auch keine französischen Wissenschaftler (ich nehme an, Du beziehst Dich auf Lic Montagnier) zu. Nur ... was die Aids-Kritiker und Aids-Leugner immer wieder vergessen: Es gibt seit 1996 [!!!] eine funktionierende antiretrovirale Therapie, mit der die Ausbreitung des HI-Virus gestoppt und auf einem unter der Nachweisgrenze liegenden Level gehalten wird. Damit wird der so genannte Ausbruch von Aids erheblich verzögert, wenn nicht sogar verhindert.

    Letztlich ist die Herkunft der Infektion sekundär. Wenn sie vorliegt, muss sie behandelt werden.

    Ich bitte Dich herzlich, Dich zukünftig nur mit Dingen zu befassen, von denen Du auch etwas verstehst. Durch Postings wie diese, die sich im Netz wahnsinnig schnell verbreiten, leistest Du falschen Behauptungen Vorschub. Und sorgst mit dafür, dass Diskriminierung, Stigmatisierung und Intoleranz fröhlich gedeihen.

    Im Namen aller HIV-positiven Menschen danke ich Dir herzlich, dass Du unser Leben noch etwas schwerer machst.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden