Angst vor Symptomen und HIV

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von zethe, 28. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zethe

    zethe Neues Mitglied

    Hey,
    ich habe schreckliche Angst mich angesteckt haben zu können. Hatte mit 4 Jungen Sex, die ich nicht weiter kannte, weil ich so naiv war und nur dran gedacht habe ja nicht schwanger zu werden und da ich die Pille nehme hatte sich ein Kondom erübrigt. Erst danach ist mir aufgefallen wie leichtsinnig das war. Zu den Fakten: 2 von den Jungen sind nicht in mir gekommen, die anderen beiden schon. An Symptomen habe ich so ganz kleine Pickelchen auf der Brustwarze, die aber eventuell auch von der Hitze in den letzten Tagen kommen könnten, obwohl ich sowas noch nie hatte glaube ich. Kann das auch einHIV- Ausschlag sein? Außerdem bin ich erkältet, Husten und ein wenig Schupfen, wofür ich aufgrund von einer Unterkühlung aber auch eine Erklärung habe.
    Ich würde einfach gerne wissen wie wahrscheinlich eine Infektion ist, überall liest man etwas anderes. Und stimmt es dass man nach 15 Tagen schon einen PRC Test machen kann, der zu 98% sicher ist?
     
  2. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Hallo Und herzlich willkommen.

    Das ein Risiko besteht weist du ja selber. Allerdings gibt es faktoren die sich auf das infektionsrisiko auswirken.Das zwei nicht in dir gekommen sind ist schonmal gut..

    Selbst wenn einer der "jungen" Positiv sein sollte was eher unwahrscheinlich ist müsstest du dich trotzdem nicht Zwingend angesteckt haben.

    Das einzige was da hilft ist ein Antikörper Test nach 8 Wochen.

    DiePcr empfehl ich dir nicht, die muss selbst bezahlt werden und kann um die 150 euro proHiv-Typ kosten. Und sie muss eh durch den Antikörper Test abgesichert werden.

    Einen Hiv Hautausschlag gibt es nicht. Alle was mann an Symptomen googlen kann passt auch auf hunderte andere Krankheiten oder hat 1000 andere Ursachen.

    Mach dich nicht verrückt, mach 8 Wochen nach dem Letzten Verkehr einen Test ( man kann auch schnelltests durchführen ) und du wirst sehen ...

    Garantiert Negativ
     
  3. zethe

    zethe Neues Mitglied

    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ganz ehrlich ich sitze heulend vorm PC, hab so schreckliche Angst. Für ein schnelles Ergebnis würde ich auch 100-300€ ausgeben. Mach mir auch solche Vorwürfe aber irgendwie habe ich einfach nciht dran gedacht, keine Ahnung. Wenn ich also den selbstbezahlten Test in einer Woche mache ( so lange ist der letzte Verkerh her), kann ich mir ja schon seh sicher sein?! 8 Wochen halte ich das so nicht aus.
     
  4. zethe

    zethe Neues Mitglied

    was ist ein schnelltest und wo kann ich den machen?
     
  5. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    moment moment...

    EinPcr ( Polymerase chain Reaktion) ist 14 tage nach der Aktion durchfürbar. da dauert es dann bis zu einer Woche bis das ergebnis vorliegt. Ich denke aber das der nicht nötig ist.

    Der Schnelltest ist ein Antikörpertest, ab 8 Wochen nach dem ereignis einsetztbar. Schnell heist in dem fall nur das du das ergebnis binnen 30 Minuten hast.

    Mach dir nicht zu viele sorgen...Hiv ist ein sschwer übertragbares Virus. Die chance sich bei einmaligen Verkehr anzustecken ist doch eher gering.
     
  6. zethe

    zethe Neues Mitglied

    okay danke!
    ich denke schon, dass ich den machen werde, mich macht das total fertig. ich verstehe einfach nicht, dass ich genau in dieser zeit wo ich angst vorhiv habe auch nooch symptome haben sollte, die ganz passend sind, das ist doch unwahrscheinlich! obwohl ich gesehen habe dass ein typischer hiv ausschlag viel größer und auffälliger ist. ich weiß man soll nicht an den symptomen festhalten, aber irgendwie ist das ja das erste wo man versucht sich zu beweisen dass man es hat bzw. nicht hat. oh mann.
     
  7. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Dir werden hier tausende user erzählen können das sie lehrbuchartig alle Symptome hatten und trotzdem negativ sind . Das war bei mir auch der Fall.

    Die Symptome haben wirklich null aussagekraft und damit kann manHiv weder bestätigen noch Auschließen. Und es gibt auch keinen Typischen Ausschlag.

    Und du glaubst garnichgt was die Psyche alles an Symptomen hervorrufen kann.

    Ich würde dir raten vor demPcr test mal mit einem Schwerpunktarzt zu sprechen. Und du wenn du einenPcr gemacht hast , lass dir nix von irgendwelchen subtypen erzählen
     
  8. zethe

    zethe Neues Mitglied

    einige symptoe hatte ich aber schon bevor ich wusste dass sie typischhiv sind. aber wahrscheinlich hast du wirklich recht. danke dass du mir hilfst, fühl mich nicht mehr so alleine damit. macht einen ganz schön fertig...
     
  9. zethe

    zethe Neues Mitglied

    kannst du mir vielleicht sagen warum man nach dempcr test noch einen anderen machen muss? ist derpcr test nicht sicher?
     
  10. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    weil der Test in Deutschland nicht Test Ausschluss Test zugela.ssen ist. aber er ist sicher.

    der Antikorper Test ist ein kleines bischen sicherer.

    Freut mich das ich dir helfen konnte

    Aber versuch mal von dem Gedanken loszukommen das jedes wewechenhiv typisch ist. denn das gibt es nicht
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    NEIN. Es gibt keine »typischen« HIV-Symptome, weil alles, was jemals in Zusammenhang mit HIV beschrieben wurde auch Hundert und mehr andere Ursachen haben kann ... und in 99,9% der Fälle auch hat.

    Von »Symptomen« kann man nicht auf HIV schließen!
     
  12. Austria3

    Austria3 Mitglied

    Hallo Zethe,

    auch ich möchte noch etwas Ergänzendes erwähnen, da ich mich intensiv mit der "Problematik"PCR-Test beschäftigt habe und es Dir vielleicht hilft, in kürzerer Zeit eine relativ sichere Aussage zu Deinem "Status" zu erhalten.

    Wie Mircstar richtiger Weise schrieb, ist einePCR-Untersuchung nicht als Ausschlusstest fürHIV zugelassen.

    Dies liegt jedoch hauptsächlich nicht darin begründet, da diese ERHEBLICH unsicherer wäre sondern liegt vielmehr daran, dass es zu den Zeiten, als die Gesetzgebung klare Ausschlusskriterien wie Test´s, Nachtestung, diagnostische Lücke etc. aufstellte, noch keinePCR verfügbar war.

    Dieses Testverfahren wurde ursprünglich und auch noch immer dafür eingesetzt um bei HIV-positiven Menschen die Viruslast zu messen um einen Indikator zu haben, wie sich die Viren im Blut vermehren, was einen erheblichen Einfluss auf die medizinische Therapie hat.

    Im Zuge der nunmehr 30-jährigen Beobachtung von HIV und dessen "Verlauf" ist man zu der Erkenntnis gelangt, dass vorallem im ANFANGSSTADUM der Infektion - also kurze Zeit nach der potentiellen Ansteckung - die Viruslast im Körper am Höchsten ist. Dies ist eigentlich auch ganz logisch nachvollziehbar:

    DENN, haben sich noch keine eigenen Antikörper (eigene Abwehr des Körpers) gegen das eingedrungene Virus gebildet, können sich die Viren rasant ausbreiten. Erst im Zuge der Antikörperbildung sinkt die Viruslast allmählich wieder!)

    Auf Grundlage dieses Wissens sind sich nahezu alle Virologen einig.

    Eine HIV-PCR durchgeführt mind. 15 Tage nach einem Risikokontakt die negativ ausfällt bzw. unter der Nachweisgrenze, macht eine HIV-Infektion EXTREM UNWAHRSCHEINLICH.

    Da es jedoch sehr seltene HIV-1 Suptypen gibt und aber auch das bei uns mit ca. 20 Neuinfektionen im Jahr auch sehr seltene HIV-2, welche durch einePCR schlecht oder nicht erkannt wird, vermag dieser Test - im Gegensatz zu einem herkömmlichen Antikörpertest - eine Nichtinfektion nicht zu 100% bestätigen.

    Sollte Deine Angst jedoch so groß sein, dann wäre dies durchaus eine Möglichkeit. Es empfiehlt sich jedoch, dieses Ergebnis zur ALLERLETZTEN Absicherung noch mind. 8 Wochen nach Risikokontakt mit einem Suchtest abzusichern. In aller Regel sollte sich jedoch am Ergebnis nichts mehr ändern.

    Ich wünsch Dir alles Gute!
     
  13. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Also ich würde es lassen , aber naja muss jeder selber wissen.

    Ich würd den schnelltest machen. Ich seh das auch son bischen als Charaktertest.
     
  14. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend ...

    mal zur Erläuterung, ehe hier falsche Gedanken die Runde machen:

    PCR-Test: dieser muss in voller Höhe selber bezahlt werden (Kosten je nach Labor im Hunderter Bereich). Dieser muss ohnehin nach 8 Wochen durch einen Antikörpertest gesichert werden. Bei einemPCR muss man 2 Tests machen, da einPCR nur den Subtypen 1 oder 2 abdeckt.

    Antikörpertest: dieses ist der sicherste Test, den es überhaupt gibt. Bei diesem Test befinden wir uns in der 4. Generation und dieser Test sucht automatisch nach beiden Subtypen. Wegen der Bildung der Antikörper muss man hier aber 8 bis 12 Woche warten.
     
  15. Austria3

    Austria3 Mitglied

    @Mircstar: Was ist bitte ein "Charaktertest"?

    Chris, ich denke, ich habe den gleichen Inhalt als Du geschrieben, oder? Oder habe ich mich u.U. etwas missverständlich ausgedrückt?
     
  16. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen,

    EinPCR-Test sollte auf jeden Fall durch einen Antikörpertest abgesichert werden. Es hat Fälle gegeben, das derPCR-Test nach 15 Tagen Positiv ausgefallen ist und der Antikörpertest war dann Negativ. Allerdings gibt es auch Fälle, in denen derPCR-Test Negativ gewesen ist und der Antikörpertest dann Positiv ausgefallen ist.
     
  17. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Das kann ich hier schriftlich jetzt nicht genauer erörtern wie ich das meine. Vielleicht so:

    Sich in Geduld üben, nicht immer den einfachen weg gehen, selber testen wie stark man ist.

    Aber wie gesagt, muss jeder selber wissen
     
  18. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo Austria3,

    es gibt für jeden Subtypen auch einenPCR-Test, sowohl für den Subtyp 1 als auch für den Subtyp 2. Allerdings ist es nicht extrem unwahrscheinlich, das nach einem negativenPCR-Test auch bei dem Antikörpertest negativ ist.

    EinPCR-Test muss auf jeden Fall durch einen Antikörpertest abgesichert werden.
     
  19. Austria3

    Austria3 Mitglied

    ....meine Worte, Chris.

    Das deckt sich zu 100% mit dem was ich geschrieben hatte!

    Du meinst Stamm 1 und Stamm 2 sicherlich!

    Und dass es die Problematik mit seltenen Subtypen, insbesondere beiHIV-1 im Bezug auf diePCR gibt, sind wir uns sicher auch einig...
     
  20. Austria3

    Austria3 Mitglied

    ....beim nochmaligen Lesen Deiner erneuten Antwort bin ich jetzt auf Deinen Hinweis gestoßen.

    Jetzt habe ich Deine Sichtweise verstanden! Sorry! Hatte ich zuerst überlesen.

    Also ich habe mit ettlichen Virologen telefoniert im Bezug auf einePCR.

    Deren einhellige Meinung war - wenn es umHIV, Stamm 1 geht - welcher ja über 99% der Neuinfektionen bei uns ausmacht, dass dann eine negativePCR, mindestens 15 Tage nach Risikokontakt ausgeführt, eine Infektion EXTREM UNWAHRSCHEINLICH macht.

    Quellen: Tobias Glaunsinger, Schwerpunktpraxis Berlin, Prof. Dr. Elisabeth Puchhammer, Virologisches Insitut Wien um nur zwei zu nennen.

    Aber ich BIN GANZ BEI DIR. Es sollte auf jeden Fall zur Absicherung nach mind. 8 Wochen ein Suchtest erfolgen, da zwar einePCR nach 15 Tagen eine bestehende Infektion sehr früh nachzuweisen vermag, jedoch nicht mit allerletzter Sicherheit auszuschliessen in der Lage ist.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden