Angst vor Infektion

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von latinointenso, 16. August 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. latinointenso

    latinointenso Neues Mitglied

    Hallo liebe Leute,

    ich mache meine Vorstellung mal direkt hier, damit ich das nicht doppelt machen muss. Ich bin Etienne, 27 und komme aus der Nähe von Berlin.

    Seit 2-3 Tage habe ich totale Angst, mich mitHIV infiziert zu haben. Kurz zur Geschichte, ich hatte vor knapp 6 Wochen erstmals und zum letzten Mal etwas mit einem Mann. Dazu kam es, weil ich total betrunken war und mich dazu hab überreden lassen, mal etwas Neues auszuprobieren.
    Es war so, dass wir uns ca. 5 Minuten gegenseitig oral befriedigt haben. Zwischenzeitlich kam auch etwas Flüssigkeit in meinen Mund, es war aber glaube ich kein Sperma, es war nur so ganz kurz ganz wenig Flüssigkeit. Nach 5 Minuten haben wir dann aufgehört, weil ich realisiert habe, was ich da gerade mache.
    Zwei Tage später bekam ich eine Mandelentzündung mit weißen Belägen, die nach 3-4 Tagen auf einmal wieder verschwanden. Da ich aber die ganze Woche davor ein Kratzen im Hals hatte und ich dieses Jahr auch schon drei Mandelentzündungen hatte, machte ich mir keine Sorgen.
    Zwei Wochen nach dem OV bekam ich im rechten Knie auf einmal ein Ziehen und Knacken, was nun schon 3 Wochen anhält und wegen dem ich auch beim Orthopäden in Behandlung bin. Dazu muss ich noch sagen, dass ich 1-2 Mal die Woche Fußball spiele, öfter Mal Feiern gehe und auch noch Rad fahre. Deswegen habe ich mir darüber soweit auch keine Gedanken gemacht. Vor 5-6 Tagen bekam ich jedoch außen an der Lippe so eine eitrige Wunde, ich dachte zuerst es wäre ein Pickel, weshalb ich es aufkratze und die eitrige Stelle noch größer wurde, inzwischen heilt sie zum Glück gerade wieder ab.

    Diese eitrige Stelle war jetzt vor 2-3 Tagen der Auslöser, warum ich auf einmal so panische Angst habe. Es kommt nämlich dazu, dass ich vor 2 Wochen erfahren habe, dass die Person HIV+ ist. Im ersten Moment hat mich das auch nicht beunruhigt, erst als ich jetzt noch die Wunde bekam und dann nach den Symptomen für HIV geschaut habe, habe ich auf einmal richtig Bammel bekommen. Weiß gerade echt nicht wie ich damit umgehen soll.

    Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen bzw einfach Mal sagen was er von der Entwicklung hält und mir vielleicht auch die Angst etwas nehmen.

    Vielen Dank schon mal,
    Etienne
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Etienne,

    wenn ein PartnerHIV-positiv ist, klingt das zunächst einmal recht dramatisch, wenn man sich mit der Materie nicht auskennt. Die Frage ist: Ist er in Therapie (nimmt Tabletten)? Wenn er das länger schon als sechs Monate macht, ist ein Übertragungsrisiko so gut wie ausgeschlossen.

    Ist er aber noch nicht in Therapie, kommt es darauf an, wie hoch seine Viruslast ist. Und selbst dann passiert eine Übertragung nicht automatisch.

    Das, was Du als Symptome bezeichnest, hat mit HIV nicht bzw. nicht unbedingt etwas zu tun. Es spricht für Dich, dass Du die Mandelentzündung ausschließt – sooo schnell wären die Viren auch gar nicht – und auch die K nieprobleme. Die haben mit HIV nun gar nichts zu tun, sondern sind tatsächlich eine Folge der Belastung.

    Die eitrige Stelle am Mund könnte auch Herpes sein. Das ist ein Virus, den viele Menschen in sich tragen, der aber nicht unbedingt ausbrechen muss. Allerdings bedingen sich HIV und Herpes nicht.

    Ohne die genaue Kenntnis über den Partner zu haben (s.o.) lässt sich ein Risiko nicht ausschließen. Mach ab dem 43. Tag nach dem Kontakt einen HIV-Labortest (kostenlos und anonym im Gesundheitsamt oder bei der Berliner AIDS-Hilfe) – dann hast Du Gewissheit. Für den Schnelltest musst Du mindestens 56 Tage (offizielle Angabe aus Haftungsgründen: 90 Tage) warten, daher empfiehlt sich ein Labortest.

    Andere Auskünfte können wir leider nicht geben. Aber wir drücken die Daumen und wünschen alles Gute!
     
  3. latinointenso

    latinointenso Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    schonmal vielen Dank für deine Antwort.

    Leider weiß ich seinen Therapie-Status nicht und möchte ihn eigentlich auch ungern danach fragen, aber vielleicht werde ich das dann trotzdem Mal tun.

    Was mich nun halt beunruhigt hat, ist die Tatsache, dass gleich drei Sachen aufgetreten sind, die tendenziell auch bei Symptomen fürHIV zu finden sind.

    Aber naja wie du schon sagst, mir bleibt wohl nichts anderes übrig als demnächst einen Test zu machen und zu hoffen. Dei 43. Tage sind auch in ein paar Tagen rum, dann werde ich das direkt machen.

    Liebe Grüße,
    Etienne
     
  4. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Das Vergess mal schnell wieder. Ich hatte nach nem RK schon die volle Palette an Google Symptomen auf die Minute genau. Das hat absolut keine Aussagekraft.

    Wenn der Sexualpartner HIV positiv ist.... Vielleicht weiß er ja um seinen Virenload und damit um ein evtl infektionsrisiko. Also das der Mann weiß das er dich nicht infizieren kann.

    Das sind trotzdem nur Spekulationen die nicht Helfen. Mach den Test und hol dir dein Negativ!
     
  5. latinointenso

    latinointenso Neues Mitglied

    Ja ich versuche es :)

    Was mich halt enttäuscht ist, dass ich diese Person auch schon länger kenne und wenn er davon etwas gesagt hätte, hätte ich mich selbst in meinem Zustand nicht darauf eingelassen, mal "etwas Neues" auszuprobieren. Daher hoffe ich, dass er schon soweit über sich Bescheid weiß, dass er eigentlich kein Risiko für andere Personen aufgrund seiner Medis darstellt und es mir sonst gesagt hätte.
    Es wäre nämlich schon sehr heftig, aufgrund einmaligen Ausprobierens von einer Person, die man schon länger kennt und die über ihre Infektion Bescheid weiß, sich angesteckt zu haben :(
     
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ganz ruhig. Das/Dein Risiko (selbst wenn der Typ noch nicht in Therapie ist) bei dieser Sache ist verschwindend gering. Und wenn er in wirksamer Therapie sogar gleich Null. Ganz ehrlich. Du musst dir gar keine Sorgen machen.
    Den von Matthias empfohlenen Test solltest du aber trotzdem machen. Einfach nur um dich zu beruhigen und damit du dann auch endgültig abschließen kannst 8)
    So, oder sehr ähnlich, bin ich zuHIV gekommen :mrgreen:
     
  7. latinointenso

    latinointenso Neues Mitglied

    Na dann hoffe ich mal, dass du bzw ihr recht hab. Nen bisschen beruhigter bin ich ja schon mal :)
     
  8. latinointenso

    latinointenso Neues Mitglied

    Mal noch eine weitere Frage...ich hatte in den letzten 5 Wochen auch noch zweimal etwas mit Frauen, eine von ihnen hat beim OV mein Sperma im Mund gehabt, mit der anderen hatte ich für kurze Zeit ungeschützten Geschlechtsverkehr.

    Sollte ich den Beiden meine Bedenken mitteilen oder wäre das eine unnötige Panikmache für die Beiden und ich sollte bis ich einen Test gemacht habe abwarten?

    Vielen Dank für eure Antwort.
     
  9. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Ich würde deinen Test abwarten.

    Es ist ja irgendwie doch noch jeder selbst für sich verantwortlich.

    Ist jetzt aber nur meine persönliche Meinung
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das wird der Lusttropfen gewesen sein und der ist nicht infektiös. Egal, wie hoch der Virenload ist.
    Sowas ist grundsätzlich eine dumme Idee. Bitte achte in Zukunft auf den Eigenschutz und nutze konsequent Kondome beim GV.
    Es gibt ja nicht nurHIV.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden