Angst vor Infektion

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von KH2015, 19. April 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KH2015

    KH2015 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich bin schwanger und liege wegen einer komplizierten Schwangerschaft schon länger im Krankenhaus zur Überwachung. Im Zimmer daneben - mit denen ich mir ein Bad teilen muss- liegt auch eine frische Mutter. Leider hält diese nicht viel von Hygiene. Ihre Binden mit Blut und so entsorgt sie ohne Tüte im Müll, der Toilettendeckel ist ständig vollgepinkelt - kurz gesagt ist es einfach eklig. Dazu kommt noch, dass sie kein Interesse an ihrem Kind zeigt und richtig krank aussieht.
    Ich habe große Angst dass sieHIV hat.
    Nun kommt hinzu, dass ich durch die Schwangerschaft häufig zur Toilette muss. Zudem hab ich einen Scheidenpilz den ich mit Salbe behandle und somit oft Schleimhautkontakt habe beim Eincremen.
    Hab mich auch schon selbst im Bad befriedigt wegen starker Lust auf Sex seit der Schwangerschaft.
    Dazu kommen bei mir noch Probleme mit der Nase -wodurch ich ab und zu in die Nase fasse (Nasensalbe) die sehr gereizt und blutig ist.
    Also jede Menge Schleimhautkontakt.
    Nun lässt mich die Angst nicht los, mir hier HIV geholt zu haben/zu holen.
    Und das nicht nur aus Angst mich selbst zu infizieren, sondern auch wegen einer Übertragung bei/nach der Geburt.
    Bin total durch den Wind deswegen.
    Wie schätzt Ihr die unterschiedlichen Schleimhautkontakte ein? (Ich wasche mir hier extrem oft die Hände und desinfiziere sie auch.)
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo KH,

    mangelnde Hygiene ist kein Übertragungsweg – und eine Schmierinfektion (also über indirekte Wege) istHIV auch nicht.

    Dass Deine Zimmergenossin kein Interesse an ihrem Kind zeigt, kann viele Gründe haben, z.B. postnatale Depressionen. Was HIV betrifft: Ich gehe mal davon aus, dass bei Schwangerschaften durchaus zu einem Test geraten wird (der ohne Zustimmung nicht gemacht werden darf).

    Du kannst das Personal darauf hinweisen, dass die Zustände für Dich untragbar sind und um eine Verlegung bitten.

    Ein Risiko für HIV sehe ich hier aner nicht.
     
  3. KH2015

    KH2015 Neues Mitglied

    Hallo, sehen die anderen das auch so in Bezug auf die Schleimhautkontakte?
    Mich macht die Angst fast verrückt. Mag viell noch jemand was dazu sagen?

    Danke
     
  4. [User gel

    [User gel Poweruser

    In der Schwangerschaft wird sowieso, selbst ohne Zustimmung {naemlich zum wohle des Kindes}, ein Test gemacht.
    Hat mir zumindest mal eine Mutter erklaert.

    Unhygienische Menschen sind nicht gleichHIV Positiv.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, einHIV-Test bedarf einer Zustimmung. Die werden nicht einfach mal so heimlich gemacht. Aber es kann sein, dass ein KH keine Entbindung ohneHIV-Test durchführt.
     
  6. KH2015

    KH2015 Neues Mitglied

    Ein Test wurde nach Rückfrage bei mir beim Frauenarzt am Anfang der Schwangerschaft auch gemacht.
    Aber mach mir halt jetzt Sorgen was eine Ansteckung angeht.
    Was meint Ihr? Ausser Matthias?
    @Matthias, nach postnataler Depression sieht es für mich alleine nicht aus.
    Eher so als wenn die Frau ein Drogenproblem hat oder ihren Arbeitsplatz an der Strasse hat. Mag sowas normal nicht sagen, aber das ist mein Eindruck.
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Matthias hat Recht.

    LG
    Marion
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was könnte man wohl alles in Dein Aussehen rein interpretieren?

    Reklamiere bei der Pflege wenn die Dame unsauber ist... aber hör auf Dinge rein zu interpretieren die Deinen Shema d.h. Deinen Vorstellungen entsprechen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden