Angst vor Infektion!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Mr_Tailor1, 8. März 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mr_Tailor1

    Mr_Tailor1 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hatte in der Nacht vom 01.03.2014 auf den 02.03.2014 ungeschützten Geschlechtsverkehr ( vaginal ) mit einem Mädchen, das ich schon länger kenne. Wir hatten vor circa 1 3/4 Jahren schon einmal ungeschützten vaginalen Geschlechtsverkehr. Doch nach diesem Mal plagt mich ein unausstehliches Angstgefühl, weil ich weiß, dass Sie schon mit vielen Jungs Sex hatte. Im Eifer des Gefechts habe ich dieses Mal nicht an Verhütung gedacht, weil wir uns nach langer Zeit mal wieder gesehen haben und total vertieft in die Sache waren.

    Jetzt zu meinen Symptomen:

    Am Tag danach und am zweiten Tag nach dem Sex fühlte ich mich abgeschlagen und ausgelaugt, das wurde aber am dritten Tag dann besser. Seit circa drei Tagen plagt mich jedoch eine extreme Müdigkeit. Dazu ist zu sagen, dass ich viel Sport mache, keinen Alkohol trinke und auch nicht rauche. Ich leide etwas an Eisenmangel und nehme dafür auch einen Saft ( Kräuterblut ), der diesen Mangel stillen soll. Ich weiß, dass die Müdigkeit auch durch den beschriebenen Mangel kommen kann, jedoch habe ich diesen schon länger und er hat sich nie durch Müdigkeit während des Tages gezeigt. Des Weiteren ist anzumerken, dass meine Mutter seit circa 1 1/2 Wochen an einer Grippe erkrankt ist und im selben Haus lebt wie ich. Mir ist natürlich auch schon in den Sinn gekommen, dass sie mich vielleicht angesteckt haben könnte, jedoch beginnen bei mir grippale Infekte nie mit extremer Müdigkeit, sondern eher mit Kopfschmerzen und Halsschmerzen. Jedoch erscheint mir die ganze Sache sehr suspekt, da ich eigentlich sonst ein sehr fitter und lebensfroher Mensch bin, der selten krank ist. Mit extremer Müdigkeit und Schlappheit hatte ich in der Vergangenheit so gut wie nie Probleme. Weitere Symptome wie die extreme Müdigkeit konnte ich bis dato noch nicht feststellen. Bis jetzt konnte ich keinen Hautausschlag oder sonstiges an meinem Körper finden. Auch eine Lympthknotenschwellungen konnte ich nicht ertasten. Ich musste mich bis dato auch noch nicht übergeben. Das einzigste was sich verändert hat war mein Stuhl. Der war heute Morgen sehr weich, jedoch noch nicht komplett weich ( also kein Durchfall ). Bis Gestern hatte ich keine Appetitlosigkeit, eher das Gegenteil. Seit heute Morgen als ich aufgestanden bin ( 7:00 Uhr ) habe ich jedoch plötzlich gar keinen Hunger mehr, was für meine Person auch sehr untypisch ist, da ich eher ein Mensch bin, der ständig hunger hat. Ich habe auch keine Kopfschmerzen, das einzigste, was mir noch aufgefallen ist, ist dass mir manchmal bei schnellem aufstehen kurz schwindlig wird. Außerdem bin ich total schnell gereizt und genervt. Vielleicht hat das jedoch auch damit was zu tun, dass ich eine unausstehliche Angst habe, mich mitHIV infesziert zu haben.

    Mir ist bewusst, dass es schon viele Beiträge zu ähnlichen Situationen gibt, aber ich wollte meine persönliche Situation schildern und hoffe auf hilfreiche Antworten, wie ich weiter vorgehen soll, bzw. was ich tun kann um meine Angst loszuwerden!

    Ich danke euch schon einmal im Voraus für eure Hilfe!


    PS: Hier noch was zu meiner Person!

    Ich bin männlich, 20 Jahre alt, 170cm groß und wiege 65Kg. Ich bin sportlich und gesund ( keine körperlichen oder psychischen Erkrankungen bekannt ). Vor zwei Wochen war ich im Labor -> kleines und großes Blutbild perfekt, bis auf minimalen Eisenmangel. Meine "aktuelle" Körpertemperatur beträgt 36,2 Grad ( also ich habe momentan kein Fieber ).
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin moin,

    natürlich ist ungeschützter GV grundsätzlich ein Risiko, aber eine Infektion ist immer eine Frage der Wahrscheinlichkeit.

    1.) Ob ein Mensch viel oder wenig Verkehr hat, ist letztlich unerheblich. Die Frage ist, ob die Person geschützt oder ungeschützt - mit infizierten oder nicht-infizierten Personen Verkehr hatte. Da man das niemandem ansehen kann, sollte Safe Sex ja eigentlich die erste Wahl sein. Nun, war's hier nicht.

    2.) Wie alt ist sie denn? Ich nehme an, in einem ähnlichen Alter. Nun ist grundsätzlich niemand in keinem Alter davor gefeit, sich mit irgendwas anzustecken (ungeschützter GV ist ja nicht nur wegenHIV, sondern auch aller anderen Geschlechtskrankheiten ein Risiko). Aber die Wahrscheinlichkeit, in Eurem Alter schon infiziert zu sein, halte ich für nicht sehr groß.

    3.) Zu Deinen Symptomen: Da es keine HIV-spezifischen Symptome gibt (also keine, die ausschließlich auf HIV hindeuten), hat die Symptomsuche auch keinen Sinn. Trotzdem ein paar Worte dazu:

    Selbst unter der theoretischen Voraussetzung, dass man sich infiziert hat, treten in den ersten Tagen danach keine dazugehörigen Begleiterscheinungen auf. Das Virus muss ja erst einmal im Körper ankommen. Und wir haben ja auch noch das Immunsystem, das die eingedrungenen Viren bekämpft.

    Abgeschlagenheit, Mattigkeit, Müdigkeit können n der Tat durch Eisenmangel kommen; dazu haben wir im Moment eine Klimasituation - morgens kalt, tagsüber warm - die dem Körper auch nicht gut tut.

    Wie ein grippaler Infekt beginnt, entscheidest nicht Du. Vielleicht war das bisher immer so, dass er in der beschriebenen Art und Weise merkbar war - aber auch die Grippe kümmert sich einen Sch... darum, wie sie auftritt. Daher ist es sehr gut möglich, dass Du Dir da etwas eingefangen hast, was nicht immer gleich mit Fieber zu tun haben muss.

    Dass Du »selten« krank bist, ist überhaupt keine Begründung. Viele krankheiten merkst Du gar nicht, weil das Immunsystem sie schon bekämpft, bevor sie sich ausbreiten können. Dafür haben wir das nämlich.

    Wenn Du »weitere Symptome« noch nicht feststellen konntest, dann lass' auch die Sucherei. Aus Erfahrung weiß ich - und wissen wir hier im Forum - dass man mit ein wenig Suchen alles findet, was der liebe Herrgott so an Möglichkeiten gibt ... und trotzdem hat es keine Aussagekraft.

    Hör' auch auf, an den Lymphknoten zu tasten. davon schwellen die nämlich auch an - d.h. man kann durch zuviel Prüfen selbst die »Symptome« erzeugen.

    Stuhlgang hat zunächst einmal etwas mit der Verdauung zu tun und ist immer Veränderungen unterlegen. Das ist völlig normal.

    Wenn Du heute Morgen plötzlich keinen Hunger oder Appetit hattest, dann herzlichen Glückwunsch: Die Psyche hat zugeschlagen! Aus Angst vor Appetitlosigkeit kommt nämlich die Appetitlosigkeit. Man kann das durch Angst oder Panik sehr gut selbst auslösen - siehe Lymphknoten.

    Schwindelgefühle haben tausend Ursachen - keine davon ist HIV.

    Das Blutbild hat für eine mögliche HIV-Infektion keine Aussagekraft - die erkennt man tatsächlich nur (oder kann sie ausschließen) mit einemHIV-Test, den man ansagen muss. Die Entscheidung, ob Du einen Test machen willst oder nicht, liegt ausschließlich bei Dir - kein Arzt macht das mal eben so »ohne Ansage« mit.

    In der Tat ist die Angst vor einer Infektion der Grund, warum Du jetzt jedes Wehwehchen, dass Du früher schon hattest, Dich aber nicht darum gekümmert hast, als untrügliches Anzeichen einer Infektion ansiehst. Dass »Symptome« überhaupt keine Bedeutung haben, siehst Du an mir: Ich bin infiziert, aber hatte null Anzeichen.

    Mach' in acht Wochen einenHIV-Test (im Gesundheitsamt geht das kostenlos und anonym) und hol' Dir das negative Ergebnis ab.

    Übrigens: In der Tat gibt es hier viele vergleichbare Fälle. Aber natürlich sieht jeder seine eigene Situation ganz anders an. Deshalb ist das völig okay - und auch gut, dass Du fragst. Und noch ein Tipp: Versuche erst gar nicht, im Internet zu forschen. Im Zweifelsfall wirst Du soviel unterschiedliche Aussagen und Angaben finden, dass Dich nur noch mehr durcheinander bringt. Im Internet steht viel Altes, viel Falsches und viel Überholtes.

    Wenn Du Dich wirklich informieren willst, frag' den Arzt, die Aidshilfe oder das Gesundheitsamt. Da kannst Du nämlich auch Nachfragen stellen, wenn Du etwas nicht verstanden hast oder genauere Infos haben will. Dein Computer hingegen antwortet Dir in den seltensten Fällen - und wenn, teilt er Dir mit, dass »ein schwerer Fehler« aufgetreten ist ... :)
     
  3. Mr_Tailor1

    Mr_Tailor1 Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    est einmal vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort und dass du dir Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten.


    Zu Punkt 1) Ich gebe dir absolut Recht, dass "Safe Verkehr" die erste und am besten auch einzigste Wahl sein sollte. Ich habe es in diesem Fall durch (männliche) Dummheit versäumt und kann wirklich nur an jeden hier plädieren, es nicht ohne Kondom zu tun.

    Zu Punkt 2) Das Mädchen ist 18 Jahre alt, hatte aber schon sehr früh die ersten Erfahrungen mit Jungs und hatte auch sehr früh ihr erstes Mal. Sie hatte auch schon mit vielen verschiedenen Jungs Geschlechtsverkehr, ob geschützt oder nicht, kann ich leider nicht sagen, beziehungsweise weiß ich nicht. Deine Aussage ist natürlich schonmal eine kleine Stärkung für die Psyche ;) Meinst du das allgemein oder weil die meisten in dem Alter vielleicht noch nicht all zu häufig und mit vielen unterschiedlichen Partnern Geschlechtsverkehr hatten?

    Zu Punkt 3) Was sind dennHIV-spezifische Symptome und wann treten diese meistens ein bzw. auf?

    Die Sache mit der Klimasituation kam mir heute Morgen auch schon. Mir ist auch aufgefallen, dass ich heute den ganzen Morgen bis circa 12:00 Uhr extrem müde war, obwohl ich neun Stunden geschlafen habe. Als ich vorhin bisschen an der frischen Luft war hat sich die Müdigkeit tatsächlich gebessert.

    Da muss ich dir wirklich Recht geben, die Sucherei etc. hat mich echt schon verrückt gemacht, weil man tatsächlich immer Symptome findet die passen könnten ( oder die man sich vielleicht auch einredet ). Aber durch die Angst die man hat, kann man die Finger eben auch nicht vom Internet lassen, da man irgendwie nach einer Lösung, beziehungsweise nach einem Ergebnis sucht um dieses unausstehliche Angstgefühl los zu werden.

    Ja, habe nur meine Mutter ( Arzthelferin ) mal fühlen lassen, weil ich wissen wollte, ob sie angeschwollen sind.

    Das kann natürlich wirklich sein, dass das psychische Hintergründe hat, weil ich mich langsam echt schon verrückt mache, beziehungsweise verrückt gemacht habe. Aber heute Mittag hatte ich dann plötzlich wieder Appetit und habe gute "immunsystemstärkende" Nahrung zu mir genommen ;)
    Also meinst du, dass wenn man sich die Angst vor eine HIV-Infektion ( bzw. den Symptomen ) einredet, man diese dann zum Teil bekommen kann ( z.B. Appetitlosigkeit )?

    Das ist wirklich so, du sprichst mir da echt aus der Seele. Ich schau mich im Spiegel an und mache mich wegen jedem minimalen Anzeichen verrückt. Aber ich versuche wirklich deine Tipps umzusetzen und mich so gut es geht vom Internet etc. fern zu halten. Ich werde zur Sicherheit für mich und meine Mitmenschen auf jeden Fall einen Test machen und hoffe natürlich, dass dieser negativ sein wird. Die selbe Vorgehensweise lege ich natürlich allen hier an's Herz, die in einer vergleichbaren Situation wie ich sind. Und natürlich lege ich auch jedem der das hier liest an's Herz ein Kondom zu benutzen um den Risiken bestmöglich aus dem Weg zu gehen ( zumindest beim Geschlechtsverkehr ).

    Auch in diesem Fall muss ich dir wieder absolut Recht geben. Ich habe so viele Sachen gefunden, die mir Angst gemacht haben. Schon alleine wegen den Symptomen wie Abgeschlagenheit, Müdigkeit, weicher Stuhl etc. welche auf gewissen Seiten als Anzeichen einer HIV-Infektion genannt werden, habe ich wirklich panische Angst bekommen. Auch aus diesen Gründen habe ich meine Situation mit allen Symptomen die ich derzeit habe hier geschildert.

    Schlussendlich danke ich dir wirklich für deine Hilfe und deine aufmunternden Worte und Tipps und hoffe natürlich, dass ich nochmals mit dem Schreck und einer Lehre für's Leben davon gekommen bin. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut, dass du dich meinen Problemen angenommen hast und mir meine Fragen so ausführlich beantwortet hast. Ist heutzutage ja nichtmehr selbstverständlich, dass Menschen für fremde Leute kostenlos ihre "wertvolle" Zeit opfern.

    Ich wünsche dir alles Gute, Gesundheit für deinen weiteren Lebensweg und ein schönes erholsames Wochenende :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden