Angst vor Infektion

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von thomas88, 19. März 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. thomas88

    thomas88 Neues Mitglied

    Guten Morgen liebe Community,

    Dies ist mein erster Beitrag in deisem Forum, und ich hoffe, hier Tipps und Hilfe zu erhalten.

    Also...

    Ich war am 27. Januar bei einer Prostituierten (kein Strassenstrich). Die Dame befriedigte mich zuerst Oral mit Kondom. Da ich etwas betrunken war, bekam ich nur einen Halbsteifen...
    Nach einiger Zeit nahm ich sie dann von hinten vaginal. Dann wurde er auch richtig steif.
    Nach einer Zeit dann sagte sie mir ich solle per Hand weitermachen und ich dachte mir nur sie will mich abwimmeln und machte dann weiter. Nach ca. 2 min. forderte sie mich erneut dazu auf. Ich zog dann meinen Penis raus und sah das das Kondom seitlich in der länge aufgerissen war. Ich denke es kam davon das nicht genug Feuchtigkeit/Gleitgel vorhanden war.
    Ob das Kondom auf der Eichel noch unbeschädigt war, kann ich nicht mehr sagen. Sie versicherte mir auch dass sie keine Krankheiten etc. hat, aber das können ja viele behaupten...
    auf jeden Fall machte ich es mir dann selbst, nachdem ich das Gummi abgezogen hatte, bis ich dann ca. nach ner Minute dann auch kam.

    Im übrigen bin ich auch beschnitten.

    Bis zum heutigen Tag, also sind jetzt 7 Wochen und 2 Tage vergangen, hatte ich keinerlei Symptome oder sonstige Geschlechtskrankheiten.

    Da ich aber Angst habe und ich weiss dass erst ein Test nach 3 Monaten sichere Klarheit bringt, war ich heute trotzdem im Gesundheitsamt und habe mir Blut abnehmen lassen.
    Der Grund ist dass ich Anfang April meinen Dienst bei der Bundeswehr beginne, und einfach nicht noch 3 Monate mit dem schlechten Gewissen aushalten kann, da ich in den ersten 3 Monaten dann nicht Zuhause bin.

    Ich habe auch bereits mit einem sehr netten Herrn der Aidshilfe gesprochen und er sagte das das Risiko sehr gering sei, da ich erstens beschnitten bin und zweiten der Verkehr (nachdem die Dame es bemerkte, dass das Gummi gerissen war) sehr kurz war...

    Nun möchte ich mir dennoch hier im Forum einige Meinungen einholen was ihr so darüber denkt. Und auch ob der Test, den ich heute machte, vielleicht doch schon ein Ergebnis preisgeben würde.

    Ich bin echt für jede Antwort sehr dankbar!

    Liebe Grüße Thomas!
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Thomas,

    die Information der Aidshilfe ist schon korrekt:

    1. ist ein beschnittenes Glied bedingt durch die verstärkte Hornhaut eine sehr viel weniger durchlässige Eintrittspforte

    2. ist auch die Länge des Kontaktes mit entscheidend und

    3. ist die Übertragungswahrscheinlichkeit von Frau -> Mann deutlich geringer als umgekehrt.

    Damit überhaupt etwas passiert sein könnte, müsste die Dame erst einmal selbst positiv und unbehandelt sein. Bei zwei Konjunktiven in einem Satz (»könnte«, »müsste«) merkst Du schon, wie äußerst gering die Möglichkeit einer Infektion sein muss.

    Ich finde es gut, dass Du trotz Deiner Ängste doch ziemlich rational mit dem Thema umgehst. Heutige Testverfahren geben nach 8 Wochen bereits ein aussagekräftiges Ergebnis - 7 Wochen und 2 Tage sind halt keine 8 Wochen ...; in Deinem Fall gehe ich aber sowieso fest von einem »negativ« aus.
     
  3. thomas88

    thomas88 Neues Mitglied

    Ok, vielen Dank für die schnelle und ebenfalls beruhigende Antwort!
     
  4. thomas88

    thomas88 Neues Mitglied

    Guten Abend, hatte ja gestern schon einen Beitrag zu meinem Fall beschrieben und heute habe ich hinten im hals 4 ca. Erbsengroße Lympfknoten gefühlt, die sonst nicht da sind...

    Könnte dies was bedeuten? Zumal ich auch seit gestern leichte Halsschmerzen habe... naja, Einbildung ist ja auch ne Einbildung :)
     
  5. peter79

    peter79 Neues Mitglied

    Gut wie rational du deinen fall angehst. Diese Symptome sind nicht eindeutige für einehiv Infektion da diese nur sicher mit einem test +/- bewiesen werden kann. in deinem Fall würde ich nach 8 wochen einen ak test machen und nach 12 um letzte Zweifel aus dem weg zu räumen. Und so wie Matthias es sagt musst du überhaupt erstmal an eine positive prostituierte geraten sein, welche unbehandelt ist und da es in einem bordell war eig relativ unwahrscheinlich ist da damen dort eigentlich vom betreiber falls seriös monatlich krankheitstests machen.

    Mfg peter

    ps. Ich kann mit dir mitfühlen meine psyche spielt mir derzeit ähnliche streiche.
     
  6. thomas88

    thomas88 Neues Mitglied

    Hallo liebe Community!

    Wollte mich noch einmal zu Wort melden, nachdem ich heute beim Gesundheitsamt mein Testergebnis abholte. Es war Gottseidank negativ und mir ist eine mega Last von den Schultern gefallen!

    Nun gut, der Test war wie schon gesagt nach 7 Wochen und 2 Tagen.

    Würdet ihr denn behaupten ich könnte ruhigen Gewissens (nach meiner Story und dem etwas zu frühenHIV Test) mit der Sache abschliessen, oder sollte ich desto trotz nochmal nach 8 bzw. 12 Wochen testen lassen?

    Liebe Grüße Thomas!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden