Angst vor Infektion nach One-Night-Stand

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von MJ88, 8. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MJ88

    MJ88 Neues Mitglied

    Hallo liebe Forenmitglieder...

    Ich bin (M) 22, wohne in München und hatte vor ca. 2 Wochen ca. 3h ungeschützten, vaginalen Geschlechtsverkehr via ONS.

    Ich weiß', eine absolute Dummheit von mir :oops: :?

    Nun habe ich viel im Netz gelesen, gegoogelt und Foren durchforstet.
    Erfahrungsberichte gelesen und von Phantomsympthomen usw. gelesen.
    Jedoch gehen dort die Meinungen weit Auseinander...

    Ich habe zu 80% die Befürchtung mitHIV infiziert zu haben.

    Die Dame mit der ich Sex hatte , kenne ich relativ lange, ist 18, kommt auch aus München und ja... Allerdings kenne ich ihre sexuelle Vorgeschichte nur aus ihren Erzählungen, nachdem ich Sie auf meine Ängste angesprochen habe.

    Hier kurz die Fakten: Sie hatte bisher 5-6 Sexualpartner, angeblich auch mal mit einem Risikokontakt (der Typ hätte ihr im Nachhinein erzählt, dass er während ihrer Zeit Sex mit einer HIV+ Frau hatte - vllt. er auch selber nun HIV+ hätte, entzieht sich meiner Kenntnis.)
    Ein späterer Test lt. Ihrer Aussage 12 Wochen nach RK)
    kam zu dem Ergebnis: Negativ
    Danach hatte sie noch zwei weitere Sexualpartner (ungeschützt).
    Zählt zu den 5 bis 6!

    Der wohlmögliche RK von ihr und die zwei darauf folgenden Sexualpartner lassen mir keine Ruhe und glaube dass ich mich nun angesteckt habe.

    Meine Lymphknoten unter'm Kiefer (an den Schlagadern) sind seit vorgestern leicht geschwollen, vor einer Woche hatte ich mal auch derben Apettitverlust - mittlerweile nimmer. Gestern hatte ich einmal Durchfall. Fieber war soweit nicht festzustellen (Temp. pendelt bei 36,2 und 37,2°C) Allerdings als ich heute auf der Waage stand hab ich festgestellt, dass ich seit der letzten "Wiegung" (vor vllt. 4 Wochen) ca. 2kg abgenommen habe und ein leichtes Kratzen hab ich auch seit paar Tagen im Hals :(

    Das sind Symphtome die können wohlmöglich von HIV kommen...

    Wenn ich mal so on Tour mit Freunden bin oder so,
    und abgelenkt bin, geht es mir wieder gut und
    achte auf "das bissl nicht"...

    Wie Wahrscheinlich ist es, dass sie HIV+ ist und möglicher Weise
    nun angesteckt wurde???

    Unter Betrachtung aller o.g. Umstände und folgenden Tatsachen
    (lt. RKI offiziel 5500 HIV infizierte in München. Ich behaupte inoffiziel einfach mal 8000 auf 1,32 Mio Einwohner, davon 50% Frauen also
    4000 auf 710 Tsd Einwohner = ca. 0,5% HIV-Rate)

    Ich habe sie kontaktiert und gebeten mit mir zu Checkpoint München zu fahren und dort einenHIV-Schnelltest machen zu lassen...
    Weil ich kann nimmer warten und will morgen einen Anhaltspunkt -
    ich drehe noch durch!!!

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie was hat?
    Reichen die 6 Wochen seit ihrem letzten Kontakt aus
    um VORERST festzustellen ob sie möglicher Weise HIV+ ist.
    Wenn der Test negativ ausfällt: Wie sicher ist das Ergebnis?
    Wenn der Test positiv ausfällt, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit,
    dass ich mich angesteckt habe???

    Ich habe widersprüchliche Dinge gelesen:
    Die einen sagen, ein Risiko-Kontakt reicht zu
    (dazu muss ich sagen, sie war sehr feucht)
    die anderen sagen, dass selbst WENN der Partner
    HIV+ hat, ist die Wahrscheinlichkeit irgendwo
    bei 1 zu 200 bis 1 zu 500 dass man sich anstecken könnte...

    Helft mir bitte weiter, ich drehe durch, weiß nimmer weiter -
    wenn sie morgen zum Beispiel nicht erscheint (denn zwingen
    kann ich sie nicht) dann bleiben mir nur die Fakten...
    Und selber noch mind. 4 Wochen warten pack ich nicht...
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich liebe es, wenn Statistiken ohne Hintergrundwissen herangezogen werden, um Sachverhalte zu erklären, von denen man nichts weiß.

    Wenn es in München lt. RKI wirklich 5.500 mitHIV infizierte Personen gibt, kannst Du ebenso statistisch davon ausgehen, dass davon nur 23% heterosexuell sind. Wenn dann wirklich 50% dieser Personen weiblichen Geschlechtes wären (was auch nur eine Annahme ist), liegt die Zahl der statistisch in München infizierten heterosexuellen weiblichen Personen bei ... 633.

    Nun rechne Dir mal die Rate bezogen auf 1,32 Millionen Einwohner bzw. 710.000 Frauen aus ...

    Übrigens: Antikörper-Tests machen erst frühestens 8 Wochen nach RK Sinn ... das Wort »Schnelltest« bezieht sich darauf, wie schnell das Ergebnis nach der Blutabnahme abzulesen ist.
     
  3. MJ88

    MJ88 Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    wenn ich Deinen Werten folge, dann komme ich auf eineHIV-Rate (bei Frauen) auf ca. 0,1%.

    Tut mir Leid, wenn ich mich nicht genau über die Aufteilung informiert und die Zahl bewusst nach oben getrieben habe, da ich lieber von höheren Werten ausgehe und verhindern möchte, dass ich evtl. dazu neige, mir etwas "schön" zu rechnen.

    Mal angenommen, bei so viel Glück was ich bisher hatte, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass wenn ich diese 0,1% erwische, ich mich infiziere und worauf beruht diese Wahrscheinlichkeit?

    Davor würde ich gerne in Erfahrung bringen, wie hoch die fakulative Wahrscheinlichkeit ist, dass SIE HIV+ ist.

    In der Tat ist mir bewusst, dass ein AK-Schnell-Test nicht "schnell"
    nach einem möglichen RK Aufschluss über eine Infektion gibt, sondern lediglich mit "schnell" das Ergebnis nach einer Entnahme von Blut mitteilt...

    In vielen Foren habe ich gelesen und auf Nachfrage habe ich erfahren, dass bereits nach 6 Wochen eine "Genauigkeitsquote" von ca. 80% vorliegt?! Korrigiere mich wenn ich mit meinen Informationen falsch liegen sollte...

    Klar, selbst wenn es 80% sind, ist das lange noch nicht zuverlässig...
    Aber noch zwei Wochen warten und ich dreh völlig am Rad... :cry:

    Deshalb wollte ich ja fragen, wie aussagekräftig so etwas ist?

    Und wie Wahrscheinlich ist es, dass meine Symptome dann von HIV kommen?

    Tut mir Leid wenn ich nerve und stresse, aber mir lässt es keine Ruhe...
    Eine schlaflose Nacht nach der anderen... Ich kann nicht mehr! :(
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    Symptome durch die man eineHIV-Infektion herausfinden kann, gibt es nicht. Hier hilft nur ein Test und zwar 8 bis 12 Wochen nach dem vermeindlichen Risikokontakt. Viele Infektionen verlaufen im Körper ab, ohne das man es merkt oder davon etwas mitbekommt.
     
  5. MJ88

    MJ88 Neues Mitglied

    Hallo, auch danke für Deine Antwort...

    Kann mir jemand vielleicht noch etwas zur Wahrscheinlichkeit sagen,
    dass sieHIV+ sein könnte und wie hoch die Wahrscheinlichkeit wäre
    (gesetzt dem Fall sie ist HIV+), dass ich mich angesteckt habe?

    Ich verzweifel noch... :cry:
     
  6. Hoffnung2011

    Hoffnung2011 Mitglied

    Hi MJ88

    es tut mir leid, dass du dir so einen Kopf um alles machen musst aber ich befürchte fast, dass dir niemand etwas über "Wahrscheinlichkeit" sagen kann. Einzig und alleine der Test wird dir eine Auskunft geben können, was in deinem Körper zur Zeit abgeht. Selbst wenn dein letzter Kontakt pos. ist, hat das auch noch lange nichts für dich zu bedeuten.

    Ich kann dir nur sagen: Schone dich (lass es dir gut gehen), studiere nicht soviel im Netz, mache den Test und du wirst sehen!!

    Statistiken in der HI-Welt sind m.E. nur etwas für die Politiker ;)

    Liebe Grüße,
    Hoffnung
     
  7. beepop1

    beepop1 Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    ich kann Dir hier mit Wahrscheinlichkeiten natürlich auch nicht groß weiterhelfen. Nur soviel: Die Wahrscheinlichkeit, sich bei einem einmaligen heterosexuellen "Ausrutscher" anzustecken ist sehr gering. Noch dazu war die Partnerin sehr jung. Diese Gruppe ist unterHIV infizierten sehr gering. Nichts desto trotz. Testen und Du hast Gewissheit.

    Gruß

    beepop 1
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden