Angst vor Infektion! Bitte um Rat!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Steve81, 15. August 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Steve81

    Steve81 Neues Mitglied

    Hallo liebe Community,

    ich mache gerade die schlimmste Zeit meines Lebens durch und bin völlig verzweifelt. Die letzten 6 Wochen habe ich nur noch im Internet verbracht und wie wild gegooglet und auf so ziemlichen allen Seiten gelesen die auch nur im entferntesten was mitHIV zu tun haben. Aber der Reihe nach:

    Ende April diesen Jahres war ich nach einer durchzechten Nacht blöderweise noch in einem Bordell! Ich hatte GV mit einer Prostituierten. Erst oral und dann vaginal! Vaginal selbstverständlich mit Gummi. hat dieser währenddessen seinen Dienst quittiert, was ich leider erst bemerkt habe als ich fertig war.
    Anfangs machte ich mir keinerlei Gedanken über das was passiert ist und alles war gut. Bis Anfang Juli! Also 9 Wochen später! Ich bekam Abends 38,5 Fieber und mir ging es an dem Tag gar nicht gut. Am nächsten Tag war das Fieber weg, aber ich hatte einen seltsamen Ausschlag auf der Brust und dem Rücken. Hab mir nichts besonderes dabei gedacht, bis ich bei Google die Worte Fieber und Ausschlag eingegeben habe :shock:
    Ich denke ich muss euch nicht erzählen was man dann alles dazu findet. So kam ich auf das Thema HIV und erinnerte mich an meinen Puffbesuch vor einigen Wochen. Ich hatte dann noch ne gute Woche ne üble Halsentzündung und war so Heiser, das ich kaum ein Wort rausgebracht habe. Dann war's vorbei und mir ging es wieder besser. Allerdings nur körperlich. Psychisch war ich komplett am Ende und hab jeden Tag stundenlang gegooglet. Ich war immer mehr der Überzeugung das mein Hautausschlag genau so aussah wie die, die ich auf den diversen Fotos sah! Das ganze ging wochenlang so weiter! Ich habe mich bisher nicht zubringen Test aufraffen können weil ich Angst vor dem Ergebnis habe :cry:
    Ich schwankte immer wieder zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Man liest ja immer von 2-6 Wochen nach dem Kontakt. Ich war ja bei 9 Wochen. Dann gibt es Seiten die von längeren Zeiträumen reden! Man macht sich verrückt! Aber das schlimmste kommt noch. Mittlerweile ist das ganze 15 Wochen her. Gestern hat mir mein HA einen Mundsoor diagnostiziert. Und habe keine Antibiotika vorher eingenommen.
    Jetzt auch noch das. Frag mich ob das alles noch Zufall sein kann? Oder kommt es von der Psyche? Man liest ja auch das Soor in so einem frühen Stadium untypisch ist. Andere Seiten sagen das es ein Zeichen für eine frühe Infektion sein kann. Ich werd noch wahnsinnig.
    Ich habe mit ihm nicht über das Thema HIV gesprochen, weil ich nicht glaube das er der richtige Ansprechpartner ist. Und ich ihn schon lange kenne und mich nicht traue das Thema anzuschneiden. Mit der Aidshilfe habe ich gestern telefoniert und meinen Fall geschildert. Die meinen ich soll nicht den Fehler machen und auf Symptome achten, sondern die Situation einschätzen. Demnach besteht laut Aidshilfe nur ein geringes Risiko und die sind davon überzeugt das ich negativ gestestet werde. Ich soll nur bald zum Test gehen. Das werd ich am Dienstag jetzt auch machen. Ich halte das nicht mehr aus. Kann keine Nacht mehr schlafen und vernachlässige mein gesamtes Umfeld!
    Wie schätzt ihr die Situation ein?
    Ach ja, ich hatte sogar mittlerweile Kontakt mit der Prostituierten aufgenommen. Die hat mittlerweile die Stadt gewechselt und ich hab sie über Google in einem Inserat gefunden und angerufen :D
    Daran kann man erkennen wie verzweifelt ich bin. Sie war sehr nett am Telefon und meinte ich soll. Ihr keine Sorgen machen. Sie macht's nur mit Gummi und testet wohl auch regelmäßig. Frage ist nur ob das glaubwürdig ist. Aber das ist ein anderes Thema.
    Würde mich freuen wenn ich die ein oder andere Einschätzung meines Falles bekommen würde. Vielen Dank!
     
  2. MikMac

    MikMac Neues Mitglied

    In der Tat lassen sich viele Prostiuierte regelmäßig testen, Ihr Körper ist deren Kapital.
    Wie hier mehrfach bereits geschrieben wurde im Forum, ist das mit der Ansteckung tatsächlich auch garnicht so einfach.
    Denn erstens müsste die ProstituierteHIV haben, und dann musst Du dich damit auch erstmal anstecken.
    Mundsoor kann man wegen zich anderen Sachen bekommen, darauf nun auf HIV zu schliessen wäre wirklich abenteuerlich.

    Was ich allerdings nicht verstehe, Du kannst zu jeder Aidsberatung in deiner Stadt gehen, der Test sowie das Ergebnis hast Du in 30 Minuten.
    Meinst Du nicht es wäre für Dich und deine Psyche gesünder das schnellstmöglich in Angriff zu nehmen? Alles andere ist nur Spekulation und hilft Dir nicht weiter.
     
  3. Steve81

    Steve81 Neues Mitglied

    Danke für deine Einschätzung! Genau das habe ich am Dienstag jetzt auch vor! Allerdings habe ich eine riesen Panik davor! Ich hoffe das ich das am Dienstag schaffe!
    Klar kann Mundsoor und ne Grippe mit Ausschlag zig Ursachen haben! Aber das das alles in dieser Zeit jetzt kommt ist schon echt komisch. Zumal ich noch nie Mundsoor hatte. Zumindest nicht bewusst. Aber ok, da hilft nur abwarten und hoffen. Sind euch Fälle bekannt in denen ein Mundsoor schon nach knapp 4 Monaten vorkam?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hör mal mit dem Mundsoor auf. In 95% aller Fälle ist Mundsoor eine Folge der Einnahme von Antibiotika und hat mitHIV so viel zu tun wie der Papst mit Enkelkindern. Ich BIN postiv und hatte tatsächlich noch nie Mundsoor. merkste was? Die sogenannten »Symptome« haben keine Aussagekraft.

    Mach den Test, damit Du wieder runterkommst. Es macht übrigens keinen Sinn, vor dem Test Angst zu haben ... es ist das Erebnis, was zählt: In 0,1% der Fälle fällt ein Test positiv aus – dann kann man die Infektion sehr gut behandeln (ich z.B. lebe schon seit 23 Jahren damit und bin gesund). In 99,9% der Fälle ist das Ergebnis negativ und die Angst umsonst.

    Dienstag weißt Du mehr. Und dann kannst Du wieder durchatmen.
     
  5. Steve81

    Steve81 Neues Mitglied

    Hallo Matthias,
    danke für deine offenen Worte! Ich habe nur leider seit Ewigkeiten kein Antibiotika mehr genommen. Von daher hat mich das nur noch mehr verrückt gemacht. Zumal die Symptome ein paar Wochen vorher ja auch ziemlich seltsam waren. Natürlich bringt mir nur der Test am Dienstag Gewissheit! Ich wollte ja nur eure Einschätzung zu meinem Fall wissen, da ich mich bis vor 6 Wochen nie so intensiv mit dem ThemaHIV auseinandergesetzt habe. Und ihr da einfach mehr Erfahrung habt. Bin auch eigentlich kein Typ der sich wegen jeder Kleinigkeit übermäßig Panik macht. Außer in den letzten Wochen. :(
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Woher weiß Du überhaupt, ob es »Mundsoor« ist und nicht nur einfach ein temporärer, ungefährlicher Belag? »Mundsoor« muss diagnostiziert werden – und zwar vom Arzt und nicht von Wikipedia oder Google.

    Insofern schneidest Du Dir nur ins eigene Fleisch und machst Dich selbst unnötig verrückt, wenn Du im Netz nach etwas suchst, das Du als Laie gar nicht richtig einsortieren kannst.

    Merke: Wer einen Computer bedienan kann, hat damit nicht automatisch eine Zulassung als Arzt!
     
  7. Steve81

    Steve81 Neues Mitglied

    Ich war am Freitag beim Arzt. Der hat mir gesagt das es Soor ist und mir Lutschtabletten verschrieben. Vorher dachte ich auch immer das es nur Belag ist. Bis ich's eben anschauen hab lassen. Ist zwar nur ein leichter (nur Rachen und hintere Zunge betroffen), aber ist ein Soor.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es kann also nur vonHIV kommen? Komisch ... wenn man (richtig) googelt, findet man viele andere Möglichkeiten:

    Darüber hinaus gibt es auch noch zahlreiche systemische und lokale Faktoren, die zu einem Mundsoor führen können. Dazu zählen unter anderem:

    – ältere Menschen
    – Menschen, die unter einem geschwächten Immunsystem oder anderen Grunderkrankungen wie Tumoren, HIV-Infektionen, Diabetes mellitus, Hormonveränderungen, Leukämie bzw. Mängelzuständen leiden.
    – Zahnprothesen
    – verschiedene Medikamente wie Zytostakika, Antibiotika, inhalative Glucocorticoide (Cortisonsprays gegen Bronchitis und Asthma), Immunsuppressiva
    – Mundtrockenheit, die zum Beispiel durch das Einnehmen von Antidepressiva ausgelöst wird.
    – Virulenz des Erregers
    – kohlenhydratreiche Ernährung


    Warum machen sich Leute sorgen um eine höchstwahrscheinlich nicht vorhandene Infektion, aber essen lustig Dinge, die sie eigentlich krank machen? Nur mal so als Gedankenanregung ...
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Matthias hat Recht... ich begegne Mundsoor nicht selten... und in 99.9999% der Fälle hat der Patient keinHIV.
     
  10. Steve81

    Steve81 Neues Mitglied

    Danke euch fürs Mut machen! Werde am Dienstag den Test machen und dann wird man sehen! Hab echt Panik! An Schlaf und normales Leben ist im Moment nicht zu denken....
     
  11. Steve81

    Steve81 Neues Mitglied

    Danke euch fürs Mut machen! Werde am Dienstag den Test machen und dann wird man sehen! Hab echt Panik! An Schlaf und normales Leben ist im Moment nicht zu denken....
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden