Angst vor HIV wegen Mandelentzündung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von snipe82, 13. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. snipe82

    snipe82 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hatte ungeschützten Vaginalverkehr, vier Wochen später bekam ich dann eine Mandelentzündung. Zuerst blieb ich ruhig, da ich öfter Probleme mit den Mandeln habe. Diesmal war jedoch komisch, dass ich keinerlei Schmerzen hatte oder Fieber, sondern meine Mandeln einfach nur extrem dick und entzündet waren, mit weissem Belag. Ansonsten fühlte ich mich stark abgeschlagen und hatte Probleme mit dem Sprechen.
    Mein Arzt verschrieb mir zunächst ein Antibiotikum, das auch anscheinend anschlug. Der Belag verschwand recht schnell und mir ging es besser, die Mandeln blieben aber dick. Einige Tag später dann, kam der Infekt zurück. Es waren nun ca. 2 weitere Wochen vergangen. Diesmal ging ich zu einem HNO Arzt, der mir ein anderes Antibiotikum verschrieb, das ich wieder 10 Tage lang einnehmen musste. Wieder das gleich Spiel, mir ging es besser, nach Absetzen des Antibiotikums kam der Infekt aber wieder zurück.
    Erneut besuchte ich einen HNO Arzt, jedoch einen anderen, da ich zwischenzeitlich umgezogen war. Dieser staunte nicht schlecht, als er meine Mandeln sah, die extrem entzündet waren. Also wieder Antibiotikum und endlich einen Abstrich gemacht. Es stellte sich heraus, dass sich drei verschiedene Keime breit gemacht hatten, ua. Streptokokken. Ich musste dann noch Wasserstoffperoxid gurgeln, weil das Antibiotikum die restlichen Keime nicht angriff. Ein erneuter Abstrich ergab, dass ich Keimfrei sei.
    Meine Mandeln sind seitdem jedoch immer noch entzündet, mir wurde auch empfohlen Sie rausnehmen zu lassen.
    Um nun abzukürzen: mich beunruhigt einfach, dass ich mir so einen heftigen Infekt eingefangen habe und deute das auf ein geschwächtes Immunsystem. Ich werde nun in 4 Tagen eineHIV Test machen, ich wollte ohnehin einen machen. Allerdings beginnt für mich jetzt die Nervöse Phase. Ich bin ständig mit meinem Gesundheitszustand beschäftigt und schaffe es nicht, mich abzulenken. Natürlich weiß ich inzwischen, dass es keine typischeHIV Symptome gibt, dass ich jedoch auf einmal im Sommer eine so heftige Mandelentzündung bekomme, ist aber halt sehr, sehr merkwürdig, finde ich.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was die Mandelentzündung mit Sommer zu tun haben soll, ist mir schleierhaft. Sie wurde doch - wenn ich Dich richtig verstanden habe - durch Keime ausgelöst ... und denen ist die Jahreszeit völlig egal.

    Ich gehe nicht davon aus, dass man von einer Mandelentzündung aufHIV schließen kann - selbst, wenn ungeschützter Vaginalverkehr vorlag. Da Du in 4 Tagen den Test machen willst, kann der GV wohl erst maximal 3 Monate zurückliegen. Wenn das Immunsystem innerhalb so kurzer Zeit so deutlich geschwächt würde, dann wären wir schon alle jeden Winter an Erkältung gestorben. Bis das Immunsystem so weit »runter« ist, dass es Infekte nicht mehr abwehren kann, dauert es wesentlich (!!!!!) länger - das kann Jahre dauern ...

    Mach' den Test - er wird negativ sein. Aber denk' in Zukunft daran: Ungeschützter Sex mit Menschen, deren Status unbekannt ist, ist und bleibt ein Risiko ...

    Alles Gute!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden