Angst vor HIV - nach Risikokontakt

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von ano, 23. Januar 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ano

    ano Neues Mitglied

    Hallo erstmal,
    Zu aller erst möchte ich ein großes Lob aussprechen, dass ihr hier für die Leute eine wichtige Stütze seit.

    Jetzt zu meiner Situatio,
    Nachdem ich mit meinen Freunden feiern war, haben wir uns dafür entschlossen zum Abschluss des Abends ins Bordell zu gehen. War nicht das seriöseste Bordell, aber auch nicht der Straßenstrich. Alles schön und gut als ich mich dann für eine entschieden habe, haben wir uns erstmal unterhalten sie schien mir sauber zu sein und auf Hygiene zu achten, da sie sich davor erstmal frisch gemacht hat und mein penis vor dem Akt mit frischen feuchttüchern gereinigt hat.

    Dann ging es los mit Oralverkehr mit Kondom und wenig später zum Vaginalverkehr, ebenfalls mit Kondom. Wir fingen an mit der Missionarstellung und wechselten anschließend zu Doggy wo ich dann auch gekommen bin. Aber ich idiot habe mein penis drinne gelassen und weiter gemacht, bis ich dann beim nächsten positions Wechsel gemerkt habe, das dass Kondom abgerutscht ist. Ich war schockiert und ich denke sie auch, da ihr Gesichtsausdruck das von ihr gab. Das Kondom war in ihr drinne und sie zog es raus, ich denke ich hatte so um die 2,3,4 Minuten „ungeschützten“ Sex mit ihr. Sie hat mich dann gefragt ob ich mich waschen möchte was ich auch tat. Ich sah kein Blut und mein penis war auch nicht sehr feucht etwas trocken, bin mir aber nicht 100% sicher. Ich fragte sie dann ob ich mir sorgen machen müsste, welches sie mit nein beantwortete, da sie anscheinend regelmäßig getestet wird und sonst auch immer mit Kondom macht und ihr sowas zum erstenmal passiert ist. Ungefähr 2-3 Tage später fing es an mit schmerzen beim Wasserlassen und Ausfluss, als ich das dann googelte Kam ich auf Tripper, Chlamydien ich ging dann 1 1/2 Wochen später zu einem Fach Arzt und schilderte ihn dies, darauf hin nahm er mir Blut ab und ebenfalls ein Abstrich aus der harnröhre.

    Er verschrieb mir direkt doxy für 20 Tage, da er Verdacht auf chlamydien hatte. Heute habe ich das Ergebnis bekommen welches aber auch 2 Wochen gedauert hat und mich extrem verunsicherte. Kein Tripper und auch keine chlamydien stattdessen mykoplasmen/Trichomonaden. Dafür verschrieb er mir Metronidazol. Ich habe schon 15 doxy Tabletten eingenommen die letzten 5 soll ich weiterhin einnehmen und dann mit den neuen Antibiotika auf 7 Tage verteilt anfangen. Meine Beschwerden haben sich aber verringert. Jetzt zum Hauptthema, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ich mich mithiv angesteckt habe, ich weis das ich einen Test machen muss, den kann ich aber erst in 3 Wochen machen. Das was mich verunsichert ist, dass sie meinte das sie getestet wird ich mich aber trotzdem mit anderen geschlechtskrankheiten angesteckt habe. Ich habe schreckliche Angst, in den ersten Tagen war es extrem dann wieder besser. Seit heute plagen mich die Gedanken wieder ich bin euch wirklich sehr dankbar wenn ihr diese Situation einschätzen würdet und mir schöne Worte mit auf den Weg gebt.

    Lg
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Trichomomaden....die sind so oft anzutreffen wie Chlamydien oder noch öfters. Behandeln lassen - die kriegst Du wieder los. Die kann man sich ganz einfach einfangen...als Schmierinfektion. Sagt aber nichts aus über die Hygiene der Dame und die Hygiene sagt nichts überHIV aus.

    Die Wahrscheinlichkeit für ne HIV-Infektion scheint bei der Dame sehr gering zu sein.
     
  3. ano

    ano Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort Alexandra.
    Eine Frage hätte ich trotzdem, undzwar woher ziehst du den Entschluss das es für einehiv Infektion unwahrscheinlich ist. Könntest du mir das genauer schildern, du musst wissen das ich wirklich kurz vorm durch drehen bin...danke!
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wir haben in D nicht ganz 90 000HIV-Positive Menschen. Davon sind mind. 75% in Therapie und NICHT infektiös. Die restl. 25% sind Männer UND Frauen.
    Und NUR 5% aller HIV+ kommen aus dem Rotlichtgewerbe.
    Wenn das Kondom raus hing, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du tatsächlich ungeschützt warst, extremst gering. Das deutet eher darauf hin, dass es beim Rausziehen komplett abgerutscht ist.
     
  5. ano

    ano Neues Mitglied

    Ja auf den Gedanken kam ich auch, das dass Kondom höchstwahrscheinlich beim rausziehen abgerutscht ist, da mein Glied erschlafft war. Aber wie kann es dann sein das ich mich von den anderen geschlechtskrankheiten angesteckt habe, hat dieser kurze Kontakt beim rausziehen schon gereicht ?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie gesagt....es ist eine Schmierinfektion. Es reicht wenn die Trichonomaden am Kondom sind oder Du sie an den Händen hast und dann den Penis anfasst. Und durch das abgerutschte Kondom warst Du ja auch kurz ungeschützt....kann reichen. Ist wirklich keine Drama....ist wohl die am häufigsten vorkommende Geschlechtskrankheit. Ich hatte die Dinger auch schon......
     
  7. ano

    ano Neues Mitglied

    Okay danke für die Antworten...Aber das was mich sehr verunsichert ist, das sie meinte, dass sie getestet wird aber sie trotzdem anscheinend „was hatte“. Daher auch die Angst das sie vielleicht auchhiv+ ist. Ich habe auch gelesen das die Wahrscheinlichkeit bei beschnittenen Männern geringer ist (ich bin beschnitten) und die Übertragung von Frau auf Mann ebenfalls. Stimmt dies?
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Reiten wir nun seitenlang auf diesen Trichonomaden rum? Die kann man sich auf dem Klo holen wenn man Pech hat. Sie kann sie auch als Schmierinfektion bei einem der letzten Kunden geholt haben. Kann passieren....man kann nicht auf alles testen was in dieser Welt möglich ist.

    Bei beschnittenen Männern ist die Schleimhaut ein wenig dicker....Trichonomaden finden sich aber in der Harnröhre.
     
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

     
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Herzlich willkommen im Club. So wie fast 90% aller Menschen. Die hast du schon länger denke ich. Wahrscheinlich seit deinem allerersten sexuellen Erlebnis. Und dein eben geschilderte Erlebnis wird ja nicht dein "erstes Mal" gewesen sein... :cool:
     
  11. ano

    ano Neues Mitglied

    Ne das denke ich nicht, da die Beschwerden wie oben beschrieben (schmerzen/brennen beim Wasser lassen und Ausfluss) 2 Tage nach der Prostetuierten kamen. Aber seiß drum ich mach mir über die trichomonaden keine Sorgen hab ja meine AB dafür, aber habe halt Angst davor mich mit dem HI-Virus infiziert zu haben.
     
  12. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das wird dir nur ein Test verraten können :cool:
     
  13. ano

    ano Neues Mitglied

    Ja das weis ich, muss mich aber bis dahin gedulden und nicht in der Angst ertrinken, wobei ich mich allerdings sehr schwer tuhe. Könntest du eventuell meine Situation einschätzen, ob sie wirklich sehr riskant war oder nicht. Man muss dazu sagen das ich gekommen bin ja...aber das aufjedenfall im Kondom und dann ist es möglicherweise abgerutscht...
     
  14. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ihr Risiko ist bei weitem höher als deines. Also wenn du jetzt unbehandelt positiv wärst. Ganz einfach deswegen weil es du warst der seinen, aehm, Saft in sie... ;)
    Das ist auch der Grund dafür, dass dein Risiko als Mann viel geringer ist. Natürlich wieder nur unter der Voraussetzung, dass sie unbehandelt positiv ist...
    Da du ihren Status nicht kennst, bzw ihren Worten, warum auch immer, nicht glaubst, hättest du ganz streng genommen ein gewisses Maß an Risiko dabei.
    Aber ganz klar gesagt, ein sehr sehr kleines Risiko. Weit unterhalb von einem Prozent oder so.
    Also überhaupt kein Grund für...
    Und zuletzt. Du kannst es eh nimmer ändern. Es ist passiert. Punkt. Angst bringt nix. Schau, dass du auf andere Gedanken kommst. Lenk dich ab. Werd aktiv. Du hast einen Verstand denke ich, also nutze den auch. Dann geh ganz entspannt zum Test in ein paar Wochen. Und das ganze Thema ist gegessen. Du hast es in der Hand. Du. Niemand sonst :cool:
     
  15. hossim 19

    hossim 19 Neues Mitglied

    hallo ihr lieben,
    ich habe seit zwei Monaten Angst und sogarhiv Labortest nach 6 und 8 Wochen haben nicht geholfen.
    Die Test waren negativ .
    Ich mache mir immer wieder sorgen dass ich sogar mein Kind durch trinken oder getrocknetes Sperma irgendwo angesteckt habe.
    können getrocknetes Sperma und gemeinsames trinken von der Flasche ansteckend sein??
    beim augenreiben zum Beispiel
    Ich bin schon am ende und will den dritten Test nach 12 Wochen machen obwohl ich beim sex Geschützt war :(
    Danke euch
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hast Du den Leitfaden gelesen? Da steht, dassHIV keine Schmierinfekton ist.
     
  17. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Merkste selbst, ne? ;)
     
  18. hossim 19

    hossim 19 Neues Mitglied

    ja aber die Ärzte im Labor machen mir immer wieder Angst
     
  19. hossim 19

    hossim 19 Neues Mitglied

    hiv kann erst ab 3 Monaten positiv sein meinen die Mitarbeiter :(
     
  20. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Ein Labor-AK-Test ist nach 6 Wochen bombensicher.

    Ohne Wenn, ohne Aber.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden