Angst vor HIV, gegenseitiges Mastubieren

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Tom8300, 25. Juli 2021.

  1. Tom8300

    Tom8300 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich weiß, die Frage kommt oft vor, aber ich etwas bleibt unklar. Ich hatte heute mit einem Mann gegenseitiges Masturbieren gehabt.
    An sich ja nichts Schlimmes, aber er verlor sehr viele Lusttropfen und zwischendurch ging er dann an meinen Penis und befriedigte mich. Ich bin beschnitten, meine Eichel liegt frei und habe Angst, dass ich mich evtl. anstecken lassen könnte, falls erHIV-positiv wäre. Seinen Status kenne ich nicht.
    Manchmal liest man, dass bei starker Reibung die Körperflüssigkeit in die Harnröhre kann und dort eine Infektion auslösen kann.

    Die andere Sache ist, dass ich am Daumen eine kleine Wunde vom Fingerhaut kauen habe. Ist nicht ganz frisch aber das Blut ist dort geronnen und etwas Wundflüssigkeit tritt hin und wieder aus. Deswegen habe Angst, das evtl. dort was eindringen konnte, da ich auch an seinem Penis dran war. Sperma hat er nicht verloren, nur Liebestropfen. Mit der ''verletzen'' Hand war ich zwar nicht dran, aber ich konnte mich irgendwie ja berührt haben mit der anderen...

    Mache ich mich unnötig verrückt oder sollte ich einen Test machen? Ich möchte meinen Partner damit nicht in Gefahr bringen.

    Danke schon mal im Voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2021
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Bitte den Leitfaden lesen und lernen. Im Leitfaden werden Deine Fragen beantwortet und im Phobiebereich findest Du ebenfalls etliche Fäden mit genau diesen Fragen.
     
  3. Tom8300

    Tom8300 Neues Mitglied

    Ich habe diesen gelesen. Bezüglich meiner Frage/Angst:
    Manchmal liest man, dass bei starker Reibung die Körperflüssigkeit in die Harnröhre kann und dort eine Infektion auslösen kann.

    bin ich mir aber nicht sicher wie ich das deuten soll. Er hatte nun mal eben viel Flüssigkeit verloren (Lusttropfen) und war dann an meinem Glied dran. Sorry möchte nicht irgendwie negativ auffallen aber ich werde selber daraus nicht schlau.

     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kein Risiko, denn der Lusttropfen ist nicht infektiös.
    Kein Risiko.
    Das ist das Prinzip der Beschneidung – aber dadurch wird die Eichelhaut sehr viel stabiler und undurchlässiger.
    Wie soll das gehen? Also … wie man liest, weiß ich – aber physikalisch ist das NICHT möglich – nicht einmal, wenn Du Hand- oder Kopfstand dabei machst. Lies zukünftig einfach nur vertrauensvolle Quellen wie unseren
    Kein Problem. Zu wenig Blut und keine Eintrittspforte.
    Ja.
    Deswegen nicht. Aber Du solltest mehr überHIV lernen, wie z.B. durch unseren
    Tust Du nicht. Zumindest nicht durch die beschriebene Aktion.
    Bitte sehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2021
    Tom8300 gefällt das.
  5. Tom8300

    Tom8300 Neues Mitglied

    @matthias vielen lieben Dank dafür, dass du dir die Zeit genommen hast.
    Fühle mich schon viel erleichterter.

    Nun ich habe viel gelesen im Internet und festgestellt, dass verschiedene Meinungen vertreten werden, deswegen habe ich mich auch hier angemeldet, um Direkt mein Anliegen zu besprechen.

    Nochmals vielen Dank.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Gesundheit ist keine Frage von Meinungen. Gesundheit ist eine Frage der Fakten. Und die sprechen zu 100% dafür, dass Du KEIN Risiko hattest.;)
     
    devil_w und Tom8300 gefällt das.
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ja
    Nein
    Nun, das können wir dir auch nicht sagen. Das müsstest du dort fragen wo du das gelesen hast...

    Summa summarum: alles gut :cool:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden