Angst vor HIV durch orale Aufnahme

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von @Emoji, 17. April 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Aber immerhin das im Wesentlichen Richtige. Damit bist Du vielen anderen Usern schon mal zumindest in der Theorie weit voraus! Zu den infektiösen Körperflüssigkeiten gehören auch Vaginal- und Analsekret, aber in der Realität spielen nur Sperma und Blut (in großen! Mengen) eine Rolle. Lies einfach mal unseren Leitfaden, den Du im Menü findest. Der erspart langes Googeln … ;)

    Viel wichtiger ist aber die Praxis: In Deutschland leben etwa 90.000 Menschen mitHIV, von denen fast 90% Medikamente nehmen, die eine Übertragung von HIV ausschließen. Das bedeutet einerseits, dass es etwa 11.000 - 13.000 Menschen gibt, die HIV positiv sind und möglicherweise das Virus übertragen können, aber eben auch mehr als 82 Millionen, die mit HIV überhaupt nichts zu tun haben. Dazu kommt noch, dass das statistische Risiko, sich bei einer Person, die HIV-positiv und unbehandelt ist, mit dem Virus anszustecken, unter 1% liegt.

    Woher resultiert nun Deine Angst?
     
    @Emoji gefällt das.
  2. @Emoji

    @Emoji Neues Mitglied

    Die Angst habe ich auch anderen sexuell übertragbaren Krankheiten gegenüber. Warum ich vorHIV die meiste Angst habe kann ich nicht sagen.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Weil in Deinem Kopf veraltete Bilder und das Stigmata der 80er Jahre herumgeistern. Warum hast Du keine Angst vor SARS-CoV 2 (auf Grund dessen Prostitution übrigens bundesweit untersagt ist !!!) ... wir sind bei 80.000 Toten in der Saison 20/21 .. das hat HIV/AIDS in den letzten 10 Jahren in Deutschland nicht geschafft !
     
  4. @Emoji

    @Emoji Neues Mitglied

    Wahrscheinlich hast du Recht
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Streich das »Wahrscheinlich« und ersetze es durch »Bestimmt« …
     
  6. @Emoji

    @Emoji Neues Mitglied

    Ich danke euch und werde euren Rat beherzigen. Wie viel kostet den einPCR-Test, so ca. 200€?. Dann mache ich den Test nicht und spende das Geld lieber da ich ja nicht mit Blut oder Sperma in Kontakt gekommen bin.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hier zur Information eine grundsätzliche Information zumPCR-Test von der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH):
    https://www.aidshilfe.de/hiv-tests-ueberblick#pcr-test Wie Du siehst, rät auch die DAH davon ab, einenPCR-Test zum Ausschluss nach Risikokontakten zu nutzen.

    BeiHIV müssen zweiPCR-Tests durchgeführt werden: 1 x auf HIV-1 und 1 x auf HIV-2. (Antikörpertests decken alle Typen ab.) Jeder Test schlägt mit etwa € 130,00 zu Buche, die selbst getragen werden müssen.

    Ich finde das toll von Dir. dass Du diesen Weg gehen möchtest. Suche Dir am besten eine AIDS-Hilfe in Deiner Stadt oder Region und spende das Geld dorthin. Die DAH selbst wird über das Gesundheitsministerium finanziert, die örtlichen oder regionalen AIDS-Hilfen dagegen sind auf Unterstützer angewiesen. Oder vielleicht gibt es – jenseits von HIV – ein Hospiz? Die können alle jede Unterstützung brauchen.

    Alles Gute für Dich!
     
  8. @Emoji

    @Emoji Neues Mitglied

    Danke euch, ich hoffe bloß das ich endlich die ganzen Horrorszenarien aus dem Kopf bekomme. Mein Kopf spielt mir immer noch streiche. Und obwohl kein Risiko für eine Infektion bestand denke ich dauernd drüber nach was ist wenn ich eine unbemerkte Wunde im Mund hatte, hätte ich nicht runterschlucken dürfen, was ist wenn ich durch den Geschlechtsverkehr den ich danach hatte den Partner angesteckt habe. Aber wenn man ab Tag 1 bis Tag 9 ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte kann man doch niemanden anstecken und der Partner erst Recht noch keine Körperveränderungen aufgrund einer Ansteckung haben oder?

    Ich werde auf jeden Fall 500€ an ein Kinderhospitz spenden aber ich glaube Tests werde ich trotzdem wieder alle machen und danach werde ich mir einen Verhaltenstherapeuten suchen um solche Situationen künftig auszuschließen.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kopfkino. Vergiss es …
    Glaube mir – gerade im Mund gibt es keine unbemerkten Wunden. Überlege doch mal: Da kommt heiß & kalt, flüssig & fest dran … und das willst Du nicht bemerken? Vergiss es.
    Kopfkino. Vergiss es.
    Wenn man selbst kein Risiko hatte und negativ ist, kann man niemanden anstecken.
    Wenn es dem Gemüt hilft – bitte sehr. Es ist niemals verkehrt, seinen Status zu kennen.
    Mit ihm gemeinsam kannst Du dann Deiner Angst auf den Grund gehen. Aber ein Psychotherapeut genügt – Du hast ja keine Verhaltensstörungen … ;)
     
  10. @Emoji

    @Emoji Neues Mitglied

    Es ist nett das du denkst das ich nicht verhaltensgestört bin, aber normal ist das nicht jeden Tag mindestens 5mal Sex haben zu wollen egal mit wem und sich dann wieder einen Kopf zu machen ob alles gut ist oder ob man sich doch durch irgendwelche Fehler was eingefangen hat.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Okay … ich war jetzt von der Angst vor HIV ausgegangen. Was Deine Sexsucht betrifft: https://www.netdoktor.de/krankheiten/sexsucht/– die Frage ist hier aber auch: Was war zuerst da … die Henne oder das Ei? Versuchst Du über Sex andere Defizite zu kompensieren und brauchst die Angst als Regulativ … oder ist die Angst vor STI der Kick zur Sexsucht?

    Das kann in der Tat nur ein Psychologe mit Dir zusammen erarbeiten.
     
  12. @Emoji

    @Emoji Neues Mitglied

    Zumindest da kann ich sicher sagen, dass die Angst vor STI erst viel später kam
     
  13. @Emoji

    @Emoji Neues Mitglied

    Hallo,
    ich wollte ein kurzes Update zu momentanen Lage geben. Da ich euch um eure Meinung gebeten habe finde ich auch das ihr Wissen solltest wie es momentan aussieht.

    Ich war natürlich beim Arzt weil mein Kopf trotz eurer Aussagen natürlich keine Ruhe gegeben hat.
    Der Arzt meinte das ich aufgrund des süßlichen Geschmacks Muttermilch aufgenommen haben könnte aber da ich es runtergeschluckt habe er das Risiko auf unter 5% schätzt mich mitHIV angesteckt zu haben wenn meine Person gegenüber HIV gehabt hätte.

    Natürlich reichte mir diese Aussage auch nicht und ich habe ein volles Programm verlangt.

    Kurz gesagt, ich habe einen bzw. zweiPCR Tests machen lassen, wurde auf andere Geschlechtskrankheiten getestet und erfahre hoffentlich morgen das Ergebnis.
    Des Weiteren hat er sich auch alles angeschaut und Hodenkrebs hab ich schon mal keinen.
     
  14. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Das ist ja auch schonmal was ...
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Such Dir nen anderen Arzt. Wenn man auf die Brust drückt kommt je nach Zyklus etwas Drüsensekret... davon kriegt man kein HIV.
     
  16. Gregor

    Gregor Bewährtes Mitglied

    ich denke jetzt kann wieder ruhe in die butze einkehren
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lieber nicht denken.... ;)
     
  18. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wieviele Liter hast du denn davon geschluckt?
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    … und zwar auch, weil …
    … wennn ungeschützter Verkehr mit einer HIV-positiven Person eine statistische Infektionswahrscheinlichkeit von 1% hat, werden es hier nicht 5%, sondern vielleicht 0,5 … eher noch 0,05 % sein.
     
    @Emoji und AlexandraT gefällt das.
  20. @Emoji

    @Emoji Neues Mitglied

    Keine Liter ich hab ja nicht wirklich angesaugt
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden