Angst vor Hiv-Ansteckung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Ottti, 24. Mai 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ottti

    Ottti Neues Mitglied

    Hallo an alle Forenmitglieder,

    ich hatte Ende März ungeschützten Verkehr mit meinem Komillitonen mit dem ich zuvor schon geschützten Verkehr hatte! Es ist im Eifer des Gefechts geschehen und bis heute ärgere ich mich über diesen Fehler zu Tode.
    Nach 6 Wochen habe ich dann eine, laut Aussage der Frauenärztin, minimalster Form von Vaginalpilz. Ich habe sowas noch nie gehabt, spüre aber seit Jahren immer wieder leichtes Brennen beim Wasserlassen und eine Scheidentrockenheit. Beim Einführen der Medikamente habe ich nachts starke Beschwerden verspürt. Knapp eine Woche später (7 wochen nach RK) habe ich Durchfall - bis heute 5 Tage lange - bekommen und sofort meinem Sexualpartner geschrieben, weil ich eine solche Panik bekommen habe, da die zwei Symptome aufHiv hinweisen können, und habe angefangen mich im Internet nach weiteren Symptomen umzusehen.
    Zeitgleich merkte ich, dass mein Hals auf der rechten Seite anfängt wehzutun. Am Freitag, vor zwei Tagen, bin ich dann zum Arzt gegangen und habe Antibiotika verschrieben bekommen, weil sich eine Mandelentzündung zu entwickeln begann und es wohl eine Art Seitenstrangangina ist. Schmerzen gingen kurzzeitig bis zu den Ohren und der Nacken schmerzt noch. Die Lymphen (außer den Mandeln, die ja auch Lymphdrüsen sind) waren laut ärztlicher Aussage am Freitag und Samstag in der Notaufnahme eigentlich nicht wirklich auffällig, haben beim (recht häufigen) Betasten durch mich selbst jedoch immer dumpf gedrückt.
    Zusätzlich muss ich sagen, dass ich seit Mittwoch nun extreme Panik habe und das Gefühl jede Stunde neue juckende Flecken am Körper zu haben, auf die ich dann etwas Creme schmiere vor Angst, und die ich irgendwann dann aber nicht mehr merke, wenn ich nicht dran denke. Was mir außerdem sehr starke Angst macht ist die Kombination der Symptome, die eigentlich nur auf Hiv hinweist - auch von der Rangfolge her lässt sie sich nicht anders einordnen!  oder können Nackenschmerzen und Durchfall auch psychosomatischer Natur sein?
    Wonei letzteres ja bereits losging, als ich noch nicht an Hiv gedacht habe. Seitdem terrorisieren ich meinen Komillitonen den ganzen Tag mit Anrufen und/oder SMS. Er meint definitiv, dass es nicht Hiv sein kann. Er habe im Januar Blut gespendet und seitdem nur mit mir ungeschützten Verkehr gehabt und ein großes Blutbild im Februar (wird aufgrund einer Leukämie-Vorbelastung alle 2 Jahre gemacht von ihm und seiner Schwester) hat auch keine auffälligen Werte gezeigt.

    Ich habe trotzdem solche Panik aufgrund der Symptome und kann schon einige Tage nicht schlafen, nichts essen und wache nachts auf und schwitze dann zeitweise, wenn ich dran denke. Im 2 Tagen mache ich einenPCR-Test beim Gesundheitsamt und die Tage, bis ich das Ergebnis habe werden die absolute Hölle werden! Ich bin fertig mit den Nerven und dass es Hiv ist steht für mich mittlerweile schon fest .... 

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen diese Phase zu überstehen!

    Bangend und hoffend,

    Ottti
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich habe Deinen Beitrag ein wenig editiert da solche Blöcke an Text kaum zu lesen sind.

    Für Dich steht fest, dass esHIV ist? Für mich nicht. Der Arzt hat Dir gesagt an was Du leidest. Klar ist ungeschützter Sex ein Risiko... aber wenn er wirklich Blutspenden war ist dieses Risiko minimalst bis nicht vorhanden.

    Dein Juckreiz kann Nesslsucht sein oder auch eine Reaktion auf Antibiotika.
    Durchfall kommt durch Stress und Nackenschmerzen können es ebenfalls... wenn man zb. verkrampft ist.

    Mach nenHIV-Test und lerne aus der Geschichte.
    DiePCR kannst Du Dir sparen.... teuer, unsicher und müsste auf HIV1 und 2 gemacht werden.... und zudem ist der Ak-Test viel sicherer.

    Und hör auf den Mann zu nerven. ;)
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Da du Antibiotika nimmst, sollte dich Durchfall nicht wirklich wundern!
    Aber mache erstmal einen Test nach 8 Wochen.
     
  4. Ottti

    Ottti Neues Mitglied

    Danke für eure wirklich schnellen Antworten!
    Wie gesagt, der Durchfall begann schon etwas eher, wurde dann besser und hat sich erst nach Einnahme des Antibiotikums meiner Auffassung nach wieder verschlimmert.
    Ich hoffe und bete so sehr, dass der Test negativ ausfällt. Danach würde ich jeden Tag intensiver leben und definitiv auch finanziell etwas zur Forschung beisteuern!!!!
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie imHIV-Med1 schon geschrieben.... mach einen Schnelltest (8 Wochen nach dem Risiko) beim Gesundheitsamt. Dann hast Du in 30 Minuten das Ergebnis.

    Durchfall hat man schnell mal durch Stess und AB wirkt auch im Darm und kann dort die Darmflora schädigen. Da ist Durchfall kein Wunder.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden