Angst vor HIV 2 Infektion...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von am_ende, 22. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    Hallo liebe Forumsuser,

    habe die letzten Wochen viel in diesem Forum gestöbert und in Threads geschaut, die mir in meiner Situation etwas Hilfe oder Beruhigung geben konnten, allerdings bin ich immer noch sehr panisch!

    Meine Situation, ich hatte vor mittlerweile über 7 Wochen einen Risikokontakt (Penisreiben ungeschützt an Vagina einer Prosituierten über einen Zeitraum von mehreren Minuten, dies innerhalb einer Stunde des öfteren). Etwa eine Woche später habe ich eine starke Zahnfleischentzündung entwickelt, die mich darauf brachte, einen erstenHIV Test nach exakt 5 Wochen nach dem RK durchzuführen (Kombinationstest 4. Generation), dieser war negativ. Leider beruhigte mich dies überhaupt nicht, so dass ich nach weiteren zehn Tagen zu einerHIV Schwerpunktärztin ging, die mir geraten hat eine HIVPCR zu machen und nochmals den Antikörpertest...Ergebnis, beides wieder negativ. Allerdings wurde diePCR nur auf HIV 1 durchgeführt. Zunächst war ich etwas beruhigt, da sie meinte, ich müsste mir zum Thema HIV 2 keine Gedanken machen, allerdings ist meine Panik jetzt wieder da.

    Ist es möglich, dass sich bei einer HIV 2 Infektion die Antikörper erst viel später bilden als bei HIV 1.

    Nach meinen bisherigen Recherchen stellt sich HIV 2 für mich als sicheres Todesurteil da wenn es ausbricht, da offenbar die normalen HIV Medikamente nicht helfen und es wenig erforscht ist. Weiss da jemand mehr?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand antworten würde, da ich schon wieder komplett durch den Wind bin...
     
  2. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    UNd das ist nach 5 Wochen schon mal ein gutes Ergebnis ...




    Dann bist Du bei fast 8 Wochen und das ist dann schon ein so gut wie sicheres Ergebnis.

    Wegen der Wirkungen der Pillen auf Typ 2 kann ich Dir nichts mitteilen. Da solltest DU diese HIV-Schwerpunktärztin konsultieren. Allerdings glaube ich nicht das unser Immunsystem wesentlich anders auf Typ2 reagiert als auf Typ1.

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass einem die Psyche übel mitspielt.

    Aber ich denke, das es bei Dir glimpflich abgegangen ist, nachdem was Du schilderst. Ich wäre froh, wenn ich schon 8 Wochen rum hätte und ein neg. Testergebnis hätte. Ich war auch mit einem Gummiplatzer bei einer Dame des Gewerbes und mache gerade eine PEP.

    Wenn ich fragen darf, welche *zensiert - bitteForenregeln lesen und ordentlich ausdrücken* lässt wissentlich zu, das Du deinen Penis ohne Gummi an ihrer Vagina reibst ... MEHRFACH ... und die viel interessantere Frage WARUM HAST DU DAS GEMACHT????
     
  3. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    weil ich ein dummergeiler Mann war und mir in dem Moment keine Gedanken darüber gemacht habe. Glaub mir, ich bin deshalb die letzten Wochen schon einige Male vor einer Kurzschlussreaktion gestanden, weil ich nicht verstehen konnte, warum ich so blöd war!

    Die Ärztin meinte, sie behandelt seit 20 JahrenHIV Patienten und hatte in dieser Zeit nur einen HIV 2 Fall, es sei extrem selten und ich solle mir keine Gedanken machen. Aber wie du sagst, die Psyche und das Spiel mit den Wahrscheinlichkeiten bringt mich auch nicht weiter, wenn ich derjenige bin, der eventuell das Pech hatte:(!
     
  4. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Beruhige Dich ... Du hast nach fast 8 Wochen einen Test gemacht. Das sollte Dir eigentlich einiges an Beruhigung bringen.

    Wie lange ist Dein letzter Test jetzt her?

    DU mußt Dich erstmal beruhigen und das Kopfkino ausschalten.
    Glaub mir, ich weiß wie schwer das ist ... aber wenn Du nicht aufpasst, dann hast Du keinHIV sondern bist Mischugge im Kopf.

    Geh doch einfach nochmal zum Test. Der AK/p24-Test ist aussagekräftig genug.

    War die Dame eine Ausländerin? Drogenmilieu? Hast Du Dich auf Hepatitis C testen lassen?

    Was genau meinst Du damit?
     
  5. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    du hast schon recht, aber wenn man in der Situation steckt und auf alle möglichen Anzeichen und Symptome achtet reitet man sich immer tiefer in diese Psychokrise und findet keinen Ausweg mehr. Mein letzter Test war letzte Woche, die Ergebnisse bekam ich letzten Donnerstag und die Ärztin meinte, ich solleHIV jetzt aus meinem Leben streichen.

    Nachdem ich aber am Wochenende und gestern wieder nach Serokonversionszeiten gegoogelt habe, bin ich mir mit dem AK Test auf HIV 2 nach der Zeit von 6 Wochen und ein paar Tagen alles andere als sicher. Die deutschen Seiten sprechen von einer niederen Sicherheit, einige ausländische Quellen schließen nach sechs Wochen bei negativem Testergebnis eine Infektion zu 99% aus.

    Wenn ich dann noch die Infos zu HIV 2 lese, dass es zu Beginn weniger infektiös ist, liegt die Vermutung nahe, dass die Zeit bis man AK findet auch entsprechend größer sein muss und damit meine Schlussfolgerung, dass ich mich wahrscheinlich mit HIV 2 infiziert habe.

    Nein, die Dame kam nicht aus dem Drogenmilieu, die Situation spielte sich in einem großen Schweizer FKK Club ab:(. Deshalb auch meine Befürchtung, dieser Club zieht Leute aus allen möglichen Ländern an und somit ist die Chance natürlich auch entsprechend erhöht.
     
  6. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    In Deutschland kostet einePCR ~150-180€. Ich kenne die Kosten in der Schweiz dafür nicht. Wenn es Dir Deine Nerven wert sind, dann mach eben noch die HIV2-PCR. DU wirst auch das nicht haben, aber wenn es Deine Nerven beruhigt, dann ist das gut investiertes Geld. Ich sehe das dann nicht als "rausgeschmissenes Geld", sondern als Investition ins eigene Nervenkostüm

    Deine Psychokrise ... glaube mir, ich verstehe sie vollkommen. Ich stecke da mindestens genauso tief drin wie Du. Du bist mit diesem Kopfkino nicht alleine. Wenn es Dir hilft, dann laber Dich hier aus. Dafür ist das Forum perfekt.

    Ich gehe heute zum Blutabnehmen fürPCR HIV1 ... zur (hoffentlich) Beruhigung der Nerven.
     
  7. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    Ich bin mir nach meiner Einschätzung relativ sicher, dass die Serokonversionszeit beiHIV 2 einfach länger ist, vielleicht auch einer der Gründe, weshalb in Europa auch die 12 Wochen Frist als letztliche Sicherheit für einen Infektionsausschluss gilt. Leider ist es nicht ganz einfach ein Labor zu finden, dass eine HIV 2PCR macht, aber wahrscheinlich ist das die beste Entscheidung um Gewissheit zu bekommen:(!

    Vielleicht hat ja jemand im Forum noch spezifischere Infos zu HIV 2?
     
  8. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Das wird sich schon finden lassen ... aber warum sollte es nicht einfach sein ein solches zu finden?

    Ich arbeite in der Medizintechnikbranche (gerade im Bereich Thermocycler/DNA-Sequenzer ... wie auch immer man diese Maschinen auch nennen will)

    Nahezu alle Labors, zu denen ich zugang habe können Typ1 und 2 nachweisen. Das NAchweisverfahren ist (den Sequenzer betreffend) vollkommen identisch ...

    Google Dir doch einfach Labors zusammen und ruf die an. Dann geh (falls der Weg zu weit ist) zu deinem Arzt, lass Dir eine Blutprobe entnehmen und dahin schicken. Achte aber darauf, dass es eine bestimmte Sorte Blutprobe sein muß (EDTA-Blut heißt das, so glaube ich bin mir aber nicht sicher) ... sag dann einfach für einePCR, dann sollte er bescheid wissen. Oder kläre das vorab mit dem betreffenden Labor ab und lass Dir sagen was die benötigen ....

    Du kannst hier keine kompetente medizinische / mikrobiologische Beratung erwarten. Hier findest Du Tipps, Hinweise und ein offenes Ohr.

    Alles Weitere solltest Du mit Deinem Arzt klären und nicht mit Dr. Google.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gerade wenn es ein großer FKK-Club war, sollte man davon ausgehen können, dass die Damen - ebenso wie der Betreiber - besonderes Augenmerk auf Gesundheit legen ... denn hier haben alle etwas (und nicht wenig) zu verlieren.

    Dein Problem ist, dass Du zuviel googelst und Dir daraus Angstpotentiale selbst bastelst. Googel noch ein bisschen weiter und Du wirst finden, dass der Besuch in diesem Club dazu führt, dass man schnurstracks nach Rom fährt und den Papst erschießt. (*ironie aus*)

    Was willst Du Dir beweisen? Dass Du mehr weißt als Deine Ärztin? Dass Du qualifizierte Testergebnisse aus den Angeln heben kannst?

    Das Reiben des Penis' an einer Vagina - also ohne Penetration - ist erheblich risikoärmer als Du es Dir einzureden versuchst. Natürlich ist "ungeschützt" immer ein Risiko - aber Risiko ist niemals gleichbedeutend mit "Wahrscheinlichkeit".

    Eine Zahnfleischentzündung hat mitHIV im Höchstfall im Promillebereich zu tun - wenn überhaupt. Problematischer wäre eine Gingivitis, die aber Monate und Jahre braucht, um sich zu entwickeln. Und selbst dann kann sie andere Ursachen als HIV haben - und hat sie in den allermeisten Fällen auch.

    Wenn Du schreibst: "Nach meinen bisherigen Recherchen stellt sich HIV 2 für mich als sicheres Todesurteil da wenn es ausbricht, da offenbar die normalen HIV Medikamente nicht helfen und es wenig erforscht ist" bekomme ich (20 Jahre positiv) eine mittelschwere Krise. Was hast Du recherchiert? Wo hast Du recherchiert? Und - kannst Du im Fall des Falles Studienergebnisse richtig lesen oder sogar interpretieren?

    Deine Unkenntnis zeígt sich schon daran, dass Du behauptest, HIV würde ausbrechen. Genau das tut es nämlich nicht. Und: Wie kommst Du auf HIV 2? Weil Du es irgendwo gelesen hast? Du baust Dir hier einen Popanz auf, mit dem Du aber selber nicht umgehen kannst.

    Was steckt wirklich dahinter? Bist Du in einer Beziehung und schämst Dich nun für den "Fehltritt"? Du wärest nicht der erste. Und sei beruhigt ... moralische Bewertungen legt hier keiner an. Aber wenn Du ehrliche Antworten haben willst, musst Du auch ehrlich die Situation mit allem Drum und Dran schildern. Und Du musst in der Lage sein, auch die Antworten zu akzeptieren, die Du nicht erwartest. Im Moment wären das die Antworten, die Dir sagen "Komm mal wieder runter. Die bisherigen Testergebnisse machen einen guten Eindruck; Deine Ärztin versteht mehr von Krankheiten als Du - und Google ist ein schlechter, sogar kontraproduktiver Ratgeber".

    Genau so sehe ich die Sache jedenfalls.
     
  10. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    Hallo Matthias, du hast natürlich recht und wenn ich einigermaßen klar darüber nachdenke, sage ich mir das auch, aber wie du auch feststellst, ist Dr. Google in solch einer Situation der falsche Ratgeber. Du hast recht, ich bin in einer Beziehung und mein Gewissen lässt mich nicht zur Ruhe kommen:(. Meine Frau gibt sich soviel Mühe, liebt mich und ich Schwein hatte nichts besseres zu tun, als sie zu betrügen und solch eine Situation herbeizuführen. Die Feststellung, dass ich ein schlechter Mensch bin, kommt eben zu meiner Panik der Infektion noch hinzu!

    Die Informationen bezüglich der Behandelbarkeit vonHIV 2 habe ich auch aus dem Internet, verschiedene Quellen berichten, dass die HIV 2 Viren resistent gegen viele moderne HIV Medikamente sind, da sie sich anders verhalten und das Hauptaugenmerk der Forschung auf die Behandlung von HIV 1 ausgerichtet ist!
     
  11. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Willkommen im Club der puffgehenden Partner ... an der selben Stelle drückt auch bei mir der Schuh ... auch das mußte ich erstmal realisieren.

    Ich entscheide mich für das (feige) totschweigen gegenüber meiner Partnerin. Damit muß ich klar kommen ... und Du auch ...
     
  12. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    ich leider auch, was meine Beurteilung meiner Persönlichkeit in ein noch schlechteres Licht rückt. Tausende von Gedanken und die Tatsache, dass man Dinge nicht ungeschehen machen kann...
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also... komm mal schnell wieder eine Spur runter.HIV 2 kommt eh selten alleine vor und in der Regel mit HIV1. HIV2 ist laut Forschern von einer anderen Affenart als HIV1 und angeblich weniger aggressiv.

    Jeder Ak-Test erfasst die Immunantwort ALLER HIV-Typen und auch auf HIV2 testet man nach 8 Wochen sicher. Vergiss HIV... Dein Problem liegt eher woanders.
     
  14. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    Hallo Alexandra, mein letzter AK Test war eben nicht nach 8 Wochen, sondern erst 6 Wochen und ein paar Tage, exakt 45 Tage nach dem RK. Die Tatsache, dassHIV 2 weniger infektiös ist, drängte bei mir halt den Verdacht auf, dass dann auch Antikörper später gebildet werden und der Nachweis dadurch verzögert ist.
     
  15. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Deine Persönlichkeit braucht niemand beurteilen ... damit mußt Du ganz alleine klarkommen und es verschweigen oder eben nicht und beichten ...

    ja, manche Dinge kann man nicht ungeschehen machen ...
     
  16. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    du hast recht und das alleine damit klarkommen und zu realisieren was für ein Arschloch man(n) ist, ist die zusätzliche Herausforderung zu der Angst vor einer Infektion.
    Wenn ich mir vorstelle, auf den Ratschlag der Ärztin zu hören undHIV streiche, ich ungeschützten Sex mit meiner Frau habe und sie anstecke? Zudem lese ich Infos in anderen Foren die behaupten, dass die Zeit bis zur Bildung von AK bei HIV 2 tatsächlich länger dauern kann...
     
  17. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Dann habe eben ein paar Wochen/Monate keinen ungeschützten Sex mit Deiner Frau ...
     
  18. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    in meiner momentanen Verfassung könnte ich ohnehin nicht, aber zusätzlich noch lügen zu müssen, macht alles noch schlimmer, vor allem, wenn die Diagnose doch positiv wäre!
     
  19. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Lerne mit der Lüge zu leben, lass es nicht mehr Lügen werden und sieh es als Deinen (lehrreichen) persönlichen Sündenfall an. So versuche ich mit dem Problem umzugehen.


    Das wird sie nicht sein!
     
  20. am_ende

    am_ende Neues Mitglied

    da bin ich mir alles andere als sicher, ich finde leider keine Aussagen zur Antikörperbildung beiHIV-2 und ob diese eventuell verzögert stattfinden kann, aufgrund der geringeren Infektiösität.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden