Angst vor einer Infektion

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Chris1894, 21. April 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chris1894

    Chris1894 Neues Mitglied

    Guten Abend ihr Lieben Leute,
    Ich habe die letzten Stunden damit verbracht mich durch dieses Forum zu lesen. Und es hat mich einerseits beruhigt und vieles interessiert mich auch. Nun zu meinem Anliegen.
    Ich hatte vor ca. 8 Wochen Sex mit einer Prostituierten. Ich weiß leider nicht mehr alles,da ich an dem Tag viel getrunken habe.. Ich weiß nur das mir die Prostituierte ein Kondom über meinen Penis gezogen hat und ich dann ziemlich heftig Vainal bei ihr eingedrungen bin.

    Ich weiß leider nicht wie lange der Sex ging..nur das er nicht länger als 30 Minuten anhielt. Ich habe seit sieben Jahren eine Freundin und ich kann mir es einfach nicht verzeihen..und ich weiß, dass dieses Thema hier oft breitgetreten wird.(wegen des Schuldgefühls oder ähnlichem)(und bitte keine Schuldzuweisungen an dieser Stelle..es war das Erste und einzige Mal und auch nur, weil ich so betrunken war..ich weiß einfach nicht wie ich so etwas machen konnte..ich hasse mich dafür)(es ist auch keine Entschuldigung und ich werde es gestehen und mit allem Leben☹️)

    Was mich jetzt aber akut beunruhigt ist die Tatsache, dass ich 5 Wochen nach dem Risikokontakt einen leichten Durchfall, Bauchschmerzen und geschwollene Lymphknoten entwickelte. Diese Beschwerden (bis auf die Lymphknoten)gingen nach drei Tagen von alleine wieder weg. Wenn ich jetzt alle Rechnerei in meinem Kopf aufnehme, dann gingen die Symptome am Tag 35 los Da mich das aufhorchen ließ machte ich an Tag 39 (ich weiß leider drei Tage vor Empfehlung,aber aufgrund der aktuellen Lage führen wenig Labore nochHIV Tests durch) einen Eclia Hiv1/Hiv2 AG/Ak Test der vierten Generation. Dieser kam zurück mit dem Ergebnis nicht reaktiv.

    Als aber zwei Tage später Fieber und stärkerer Durchfall dazu kam beunruhigte mich das Ergebnis wieder. Nach 7,5 Wochen waren die Symptome verschwunden. Was mich aber nicht mehr richtig schlafen lässt ist die Tatsache,dass ich während dieser Zeit (in den ersten Wochen habe ich überhaupt nicht an eine HIV Infektion gedacht, da ich auch so große Erinnerungslücken habe..)meine Freundin nun 2 Wochen nach meiner ,, Genesung"die gleichen Symptome (Durchfall/3xtaglich /Abgeschlagenheit/ Probleme beim Schlafen) hat.
    Das ist aber etwas was ich mir einfach nicht erklären kann. Ich habe bei unseren fünf Malen, die wir miteinander seitdem geschlafen haben ,immer ein Kondom benutzt. Ich habe sie zwar oral befriedigt und natürlich auch gefingert,aber dies sollte ja eigentlich kein Risiko darstellen. Natürlich würde es mich traurig machen ,wenn ich mich mit dem Virus infiziert hätte,aber vielmehr macht sich die Sorge um meinen geliebten Mensch breit. In meinen Kopf gehen auch die verschiedensten Szenarien um von wegen ,,was wenn ich das Kondom erst falsch aufhatte und dann Lusttropfen am Kondom klebte und ich es dann richtig herum aufgesetzt habe und dann in sie eingedrungen bin" ..??? Mich überfordert die gesamte Situation sehr und ich habe Angst einen erneuten Test zu machen.

    Ich würde mich freuen ,wenn mich jemand nochmal über die Risiken aufklären könnte. Nicht unbedingt über die Risiken meiner Ansteckung ,sondern vielmehr über die Risiken meiner Freundin.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das genügt.
    Das ist der wahre Grund.
    Das kann auch ohne den Besuch einer Prostituierten passieren … und passiert sogar deutlich öfter ohne …
    Vergiss es gleich wieder …
    Grundsätzlich gilt die 6 Wochen-Regel immer noch. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich drei Tage später noch Gravierendes ändert, liegt im Miminalbereich. Und wenn man noch dazunimmt, dass Du – s.o. – kein Risiko (außer in Deinem Kopf) hattest, solltest Du das Ergebnis annehmen.

    Wenn Deine Freundin die gleichen Krankheitserscheinungen hat wie Du, ist es sehr wahrscheinlch, dass Du sie mit irgendetwas angesteckt hast. Betonung auf: irgend etwas.HIV ist es nicht. Das belegt der Test. Also ist es etwas anderes.

    Was Deine Freundin ansonsten macht oder gemacht hat, ist hier nicht Gegenstand der Diskussion. Schließlich war sie ja nicht bei der Prostituierten … ;)
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und das ist auch der einzige Grund, warum es Dir schlecht geht.. und gegen ein schlechtes Gewissen hilft kein Test und auch keine Jammerei.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Also.... Du hattest kein Risiko und mit Deiner Freundin gab es auch kein Risiko. Aber mit Deinem schlechten Gewissen kommst Du nicht klar. Es sitzt wie ein kleiner Mann in Deinem Ohr und malt allerlei Szenarien aus. Auf die Dauer kannst Du so nicht weiter machen... Deine Freundin wird es merken. Was Deinen Infekt angeht... da wäre der Hausarzt der bessere Ansprechpartner.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Er hat doch einen gemacht, wenn auch 4 Tage zu früh. Aber ohne Risiko braucht er keinen anderen …
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich hab es gesehen und auch korrigiert. Wenn er noch keinen Test gemacht hätte... sein Gewissen hätte einen gebraucht.... auch ohne Risiko.
     
    matthias gefällt das.
  7. Chris1894

    Chris1894 Neues Mitglied

    Erstmal vielen lieben Dank euch allen! Ich hab ja damit gerechnet, dass es schnell geht ,aber so schnell einfach wow. Wirklich großes Kompliment!!!
    Und ich weiß auch wie oft ihr alle schon durch die klassischen ,,was wäre wenn" Szenarien mit den Usern gegangen seid. Wenn nun aber das Kondom herunter gerutscht wäre beim Sex mit der Prostituierten und man sich infiziert hätte.. wie groß wäre das Risiko für die Freundin beim Sex. Frisch infiziert und dann Oralsex und Vaginal Sex mit Kondom. (Eventueller Kondom Patzer ..erst falsch aufgesetzt und dann richtig herum..also ohne abrollen nur warum auch immer die Seiten vertauscht ...) also meine abschließende Frage wie groß ist das Risiko bei Oralsex? Und Vaginalsex mit Kontakt mit Lusttropfen auf Kondom. Ist die Viruslast im Körper nach drei vier Wochen wirklich auch beim Lusttropfen zu vernachlässigen?

    Und nochmal möchte ich mich bei euch bedanken. Gerade um diese Uhrzeit ist dies alles hier ja nicht selbstverständlich. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Merkste was ??


    NULL .. wenn man kein Blut und/oder Sperma aufnimmt...

    Du hast Deine Freundin beschixxen.. komm klar damit !!
     
    matthias gefällt das.
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Aus unserem Grundlagenfaden:
    Als Übertragungswege gelten seit vielen Jahren nur noch ungeschützter Geschlechtsverkehr (vaginal, oral und anal), vor allem, wenn (Menstruations-)Blut oder Sperma im Spiel ist … sowie intravenöser Drogengebrauch bei gemeinsamer Spritzenbenutzung
    Beides war bei dir nicht der Fall. Ein gerissenes oder komplett abgerutschtes Kondom, so dass die Eichel komplett frei lag und das Kondom in der Prosituierten drinnen steckte, wäre Dir aufgefallen.
     
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Null. Denn woher sollte denn ein Risiko kommen. Du bistHIV-negativ. Das hast du sogar schriftlich o_O
    Ergo, dein Problem liegt in deinem Kopf. Schlechtes Gewissen, was auch immer. Nenn' es wie du willst...
    Damit wirst du klar kommen müssen. Und du wirst es überleben :cool:
     
  11. Chris1894

    Chris1894 Neues Mitglied

    Ich wollte mich nochmal melden und sagen, dass ich einen Labortest der vierten Generation HIV1/2 am vergangen Montag gemacht habe und das Ergebnis heute Morgen telefonisch bekommen habe. Der Test, sowie der Test vor drei Wochen waren nicht reaktiv. Ich wollte mich nochmal bei allen für die Antworten bedanken.
    Eine Frage habe ich aber noch, die nichts direkt mit meinem Thema zu tun hat. Wenn ich das Buch "Endlich mal was positives" bei Thalia in meiner Stadt kaufe, wie groß ist das Honorar des Autors?
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    @matthias Diese Frage geht an Dich.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist zwar eine sehr indiskrete Frage … ;) … aber es liegt bei € 1,83 zzgl. MwSt. Warum interessiert Dich das?
     
  14. Chris1894

    Chris1894 Neues Mitglied

    Zum einen interessiere ich mich neben dem Studium für Medizin, speziell Virologie und in der aktuellen Zeit benötige ich viele neue Bettlektüren Das Taschenbuch hatten sie im Laden nicht vorrätig..ist aber auf dem Weg und wegen des Honorars..das habe ich mich immer schon gefragt. Wollte immer Mal wissen, wie viel eigentlich jemand wie JK Rowling so verdient. sicherlich gibt es Unterschiede, aber ganz grob kann ich sie jetzt einordnen.....:D
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da gibt es nicht viele … vom Bücherschreiben können etwa 95% aller Autoren nicht leben.

    Es gibt aber dicke Unterschiede: Manche Autoren bekommen feste Honorare, andere – wie ich - bekommen einen Anteil vom Verkauf … mal mehr, mal weniger …
     
    Chris1894 gefällt das.
  16. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    ... ist ca 770 Millionen Euro schwer....
     
    Chris1894 gefällt das.
  17. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Tadaaaa :cool:
     
    Chris1894 gefällt das.
  18. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Und wie immer hatten wir mal wieder recht.
    Lerne aus dieser Sache, dass es einfach Scheiße ist, wenn man den Menschen, den man denkt zu lieben, belügt und betrügt.
     
  19. Chris1894

    Chris1894 Neues Mitglied

    Entschuldigt meine späte Meldung um diese Zeit.. Ich bin mir allem bewusst, dass ich einen negativen Test nach 40 Tagen und nach 57 Tagen hatte und zu 99,98 Prozent keinHIV habe. Aber ich bin seit dem elften Mai in ärztlicher Behandlung, da ich einfach ununterbrochen Durchfall habe. Mal setzen sie dreimal ein, mal nur einmal.. Ich habe auch leichte Bauchschmerzen dazu. Lymphknoten sind hinterm Ohr, am Hals und an der Leiste geschwollen. Das was mich aber am meisten belastet sind die ab dem 19.5 einsetzenden Schweißattacken in der Nacht. Ich wechsle seit diesem Tag jede Nacht meinen Schlafanzug. Und das obwohl ich oft andere Gedanken fasse beim Einschlafen, für optimale Bedingungen etc sorge. Sobald ich wach liege wird der Schweiß merklich weniger.. Ich habe Ende letzter Woche zudem mit einem Berater in einer Aids Hilfe gesprochen und dieser redete mir einen Schnelltest aus. Da auch wenn ich den Kondom Status nicht weiß nur eine 0,02 prozentige Chance einer Übertragung von Frau zu Mann bestünde.. Zahlen seien mal dahingestellt..
    Meine Fragen lauten einfach nur:
    Ist es möglich, dass mein Körper länger als die benötigten Wochen für die Antikörperbildung gebraucht hat?
    Und man liest ja immer von den unspezifischen Symptomen bei einer akuten Infektion. Aber mich beunruhigt das all diese Symptome genau auf diese latente Phase passen, obwohl sie mir sehr heftig vorkommen. Gibt es diese Symptome in der latenten Phase wirklich? Ist es nicht aber für diese Symptome zu früh?
    Und was ich auch überhaupt nicht verstehe ist die Tatsache, dass ich mich bei dieser Dame mit Tripper und Chlamydien angesteckt habe. Wenn das Kondom von Anfang bis Ende richtig gesessen hätte, hätte ich mir doch nicht direkt beides einfangen können. Und ich weiß das beides SchmierInfektionen sind und 100x schneller übertragen werden. Aber wie ist so etwas möglich. Ich hoffe ihr schläft besser und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein.
    Du hast kein HIV.
    Kann sein... aber nicht wegen HIV.
    Doch... alleine durch Schmierinfektion schon beim Ausetzen des Kondoms.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden