ANGST vor einer HIV INFEKTION im Alltag!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von HappyLady1994, 1. Juni 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HappyLady1994

    HappyLady1994 Neues Mitglied

    Hallo.
    Ich habe mich nun schon über die Gefahren einer Infektion über die Benutzung einer öffentlichen Toilette informiert, und machte mir Gedanken , ob man sich durch das Klowasser, wenn dies an Schleimhäute gelangt, anstecken könne. Beruhigenderweise ist dies ja nicht der Fall, durch die Verdünnung.
    Dennoch macht mir etwas andere Gedanken: Nachdem ich letztens eine Toilette benutzen musste, welche ich öfter benutzte, und bei der nach jedem toilettengang eigentlich Putzfrauen die Klobrillen reinigen.
    Da ich im Zeitdruck war und alle anderen Toiletten besetzt waren , war ich gezwungen die letzte zu nehmen und dort war die Klobrille jedoch NASS. Ich muss dazu sagen es war eine reine FRAUENtoilette.Aber außer dem Wasser, waren auch dunkle FLecken, bzw Streifen zu sehen Ich schloss das auf Putzwasser zurück, und wischte es mit einem Feuchttuch von mir sauber.. Muss ich mir somit keine Gedanken mehr im Bezug auf eineHIV Infektion machen? Falls dort ansteckende Viren und die streifen BLUT gewesen wären, zu finden waren, sind diese mit dem Feuchttuch weg, da es ja dann eher ölig wird, anstatt trocken.? :( Außerdem habe ich für mich selbst dann ein weiteres Feuchttuch benutzt. Wenn ich etwas vom 1. Tuch an der Hand gehabt hätte, ginge das dann bei meinem Feuchttuch, das ich zum Abwischen benutzte durch und gelangte an die Schleimhäute?
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du mit solchen Gedanken Dich beschäftigst solltest Du Dir meiner Meinung nach entweder ein Grundwissen in Sachen HIV zulegen oder einen Therapeuten suchen. https://www.hiv-symptome.de/downloads/ ... tsheet.pdf

    Man infiziert sich nicht auf dem Klo, nicht in der U-Bahn oder sonst wo im Alltag mitHIV.
     
  3. HappyLady1994

    HappyLady1994 Neues Mitglied

    Danke für den Link. Ich habe mich über die Infektionswege informiert.
    Dennoch machte ich mir Gedanken, falls Blut im Spiel war und es wie oben geschildert ablief..
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Falls... wenn.... nein, da war nichts. Nur weil was rot war muss es nicht gleich Blut sein. Wenn Du die Infektionswege kennst weisst Du auch, dass Du Dich so nicht infizieren kannst.....
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das HI-Virus wird an der Luft sehr schnell inaktiv; d.h. selbst bei infiziertem Blut ist nach kurzer Zeit außerhalb des Körpers kein Risiko mehr vorhanden. Zudem ist das HI-Virus kein »Einzelkämpfer« - es benötigt eine Wirtszelle, um zu überleben. Und die gibt es »draußen« nicht ...
     
  6. HappyLady1994

    HappyLady1994 Neues Mitglied

    Vielen Dank Matthias..
    Das Blut befand sich jedoch in Wasser, wie verhält es sich dort mit der Aktivität von Viren, wenn es sich in Leitungswasser befindet?
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da sind Viren noch schneller inaktiv als in der Luft.
     
  8. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Ich kann nur noch den Kopf schütteln. Solche Fragen können doch nur n schlechter Witz sein. :evil:
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Viren benötigen ein spezielles Medium, in dem sie aktiv sind; das finden sie IM Körper. Leitungswasser zählt nicht dazu. es geht nicht nur um »feucht«, es geht um die Zusammensetzung - es muss mehr als H20 sein ...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden