Angst / Unsicher

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Coke313, 25. Dezember 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Coke313

    Coke313 Neues Mitglied

    Hallo ,

    undzwar hatte ich Sonntag ungeschützten AV mit einem unbekannten Mann. Er ist nicht in mir gekommen. Und er hatte mir mehrmals versichert das er nichts hat, da er sich regelmäßig testen lassen muss weil er wohl Prep nimmt . Da ich ihn aber nicht wirklich kenne , kann man es ja nicht genau sagen ob es nun die Wahrheit ist oder nicht..
    aufjedenfall nehme ich seit Montag Abend PEP einfach aus Angst und Sicherheit ... ^^ trotzdem . Habe seit Mittwoch Halsschmerzen und gestern ( donnerstag) war ich sehr schlapp und hatte das Gefühl krank zu werden. Heute geht es aber wieder. Habe nach wie vor seit Mittwoch einfach Halsschmerzen. Und habe nun Angst das ich mich also doch angesteckt habe ? Sowas ist mir noch nie in meinen bisher 24 Jahren passiert...
    entweder ist es ein sehr , sehr doofer Zufall das ich ausgerechnet jetzt solche Symptome hab aber trotzdem... auf der anderen Seite frage ich mich ob man so früh also 3-4 Tage nach dem Kontakt schon Symptome hat .... und dieses gewarte bis endgültig zum Schluss mit dem Test alles gut ist... macht mich echt verrückt .
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ungeschützter AV stellt grundsätzlich ein Risiko dar, da es keinen Samenerguß gab, minimiert sich dieses Risiko jedoch. Du wolltest die PEP haben, jetzt hast Du sie und solltest diese auch beenden.

    HIV-spezifische Symptome gibt es nicht, und nach 3-4 Tagen schon gleich gar nicht.

    Ja, ist es.

    Doch, ist es, Du hast nur nicht drauf geachtet.
     
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nein. Viel zu früh...
    Und es sind auch keine Symptome aufHIV. Denn dein "Partner" ist allem Anschein nach negativ und nimmt eine PrEP. Und du zusätzlich noch eine PEP. Wo soll da HIV herkommen?

    Tja, es wird dir nix anderes übrig bleiben als das abzuwarten. Aber stell' dich geistig schon mal auf ein negativ ein. Alles andere grenzte an ein Wunder...
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Kann mich den Worten meiner Vorredner vollumfänglich anschließen.
    Die unnötige PEP musst Du jetzt volle vier Wochen durchziehen. 6 Wochen NACH der Pep, kannst Du dann einen Labortest machen lassen.
     
  5. Coke313

    Coke313 Neues Mitglied

    Okay .... hm ja ...
    bin da einfach ein schisser . Da ich bisher nur mit meinen festen Partnern ungeschützt Sex hatte. Und da hatten wir vorher uns auch zusammen testen lassen usw ..
    und ich mein klar er sagt es mir der prep, aber ich mein , er könnte ja auch theoretisch lügen oder die prep nicht regelmäßig nehmen oder wie auch immer. Naja .. mit bleibt ja nichts außer abwarten nun..
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sei mir nicht böse – aber das ist das Wesen des unbekannten Menschen, dass man ihn nicht kennt … auch nicht »nicht wirklich« Es wird seit mehr als 20 Jahren – mit Sicherheit länger, als Du lebst – gepredigt, dass Sex mit einem Menschen unbekannten Status' – also mit einem Menschen, den man nicht oder »nicht wirklich« kennt – nicht ungeschützt ablaufen sollte, um sich nicht unnötigen Risiken auszusetzen …

    … und was machst Du? :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wo soll denn die Infektion ohne Sperma herkommen?
     
  8. Coke313

    Coke313 Neues Mitglied

    ja . Aber man ist auch nur menschlich. Und Menschen machen Fehler oder auch Sachen die nicht richtig sind . Und ich habe seit ich 18 bin Sex , sorry, sowas ist mir eben noch nicht passiert und da ist es ja wohl auch menschlich sich dann eben sorgen zu machen. Da kann man auch bisschen mehr Empathie haben ...
     
  9. Coke313

    Coke313 Neues Mitglied


    Trotzdem wird ja mit Sicherheit Lusttropfen gekommen sein ... und das kann ja auch infektiös sein
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    NEIN
    steht auch im Leitfaden
     
    Coke313 gefällt das.
  11. Coke313

    Coke313 Neues Mitglied

    Naja ist ja auch egal ...

    Wollte einfach nur neutrale /. Realistische Meinungen von anderen hören da ich mir halt wie gesagt Sorgen mache usw ....
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Tatsache, dass ich mich wundere, wie wenig von der gesamten jahrelangenHIV-Prävention bei Dir angekommen ist und wie wenig Du über HIV weißt, bedeutet nicht, dass ich keine Empathie habe,

    Ich bin übrigens seit 28 Jahren HIV-positiv – da werd' ich mich ja wohl mal wundern dürfen …
     
  13. Coke313

    Coke313 Neues Mitglied


    Ich weiß ja wie man sich gegen HIV schützt / schützen kann usw... es ist nunmal passiert . Mit einem unbekannten. Und ich mein da ist es ja normal das man kritisch ist bzw. Nicht direkt einen glaubt oder sich Sorgen macht nun ..
    und ich dachte halt wirklich, dass es nicht zu 100% ausgeschlossen ist , sich anstecken zu können von Lusttropfen....
    Oh okay . Das soll auch nicht respektlos sein ... bin einfach jemand der sich dann viele Gedanken macht...
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist es auch nicht … keine Sorge. Nur:HIV ist die am schwersten zu übertragende sexuell übertragbare Infektion. Da müssen schon viele Dinge zusammenkommen, um aus einem theoretischen Risiko eine Wahrscheinlichkeit zu machen. Und selbst dann gibt es keinen Automatismus.

    Ich bin eher überrascht, dass Du Dir wegen HIV Sorgen machst, aber die aktuelle Gefährdung durch Covid-19 für Dich kein Problem zu sein scheint. Nur zur Info: An den Folgen des Corona-Virus sind 2020 weltweit doppelt so viele Menschen gestorben wie an den Folgen von HIV: 1,4 Mio zu 690.000. Und in Deutschland sieht es noch anders aus: Mehr als 25.000 Covid-Tote gegenüber weniger als 400 HIV-Toten … alleine in diesem Jahr.

    Und bevor einer der klassischen Einwände kommt: Ich habe einen jüngeren Freund an Corona verloren und weiß von mehreren entfernten ebenfalls jüngeren Bekannten, die verstorben sind bzw. mit schwierigen Folgeerkrankungen zu kämpfen haben. HIV ist dagegen, wenn es erkannt ist und behandelt wird, fast schon langweilig. Zumindest für mich.
     
  15. Coke313

    Coke313 Neues Mitglied

    ja schon . Das stimmt . Aber das kam
    Mir eben direkt in mein Kopf weil es halt nun nach dem risikokontakt‘ nun kam. Also die Halsschmerzen und das schlapp fühlen . Klar sind 4 Tage danach bisschen früh aber dennoch.
    Und ja du hast nicht unRecht bezüglich covid 19... Da ich das aber schon vor nicht zu langer Zeit durch habe und ja ich weiß , das heißt nicht - das man es nie mehr kriegen kann. Ich habe aber noch genug Antikörper , wo die wahrscheinlichkeit dass ich es jetzt momentan nochmal direkt kriege sehr sehr unwahrscheinlich ist (laut meinem doc) ... deswegen kam mir eben eher HIV in Kopf... natürlich kann es auch nur eine Erkältung sein oder oder . Aber wie gesagt. Das erste mal das ich mit einem Fremden ungeschützt Sex hatte ... da mach ich mich nun eben etwas verrückt. Ich hoffe einfach mal, dass es stimmt und er wirklich Prep nimmt ... aber da ich ihn ja nicht wirklich kenne , kann ich es eben nur hoffen das es stimmt was er sagt.
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zum Thema
    Ich will Dich ja nicht desillusionieren, aber …
    • … wer sagt, dass er der PrEP nimmt, wird sie auch tatsächlich nehmen. Denn das ist nichts, was man leichtfertig erfindet.
    • … dass Du wegen Nichts eine PEP nimmst – was hast Du eigentlich dem Arzt erzählt, dass er Dir mit dieser Geschichte eine PEP verschreibt? – könnte sich als Bumerang erweisen. Jedes Medikament, dass man ohne wirklichen Anlass nimmt, erhöht das Risiko für Resistenzen. Im Zweifelsfall – also, wenn Du Dich wirklich mal infizieren solltest – könnte es nämlich passieren, dass die Medikamente nicht mehr wirken. Die PEP ist kein Aspirin, das man mal eben einwirft – und keine Vollkaskoversicherung. Aber das musst Du selbst wissen.
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich möchte übrigens noch ergänzen, weil das offensichtlich nicht klar ist:
    • Wer eine PrEP nimmt, ist nichtHIV-positiv, sondern – ganz im Gegenteil – verhindert aktiv die Gefahr einer Ansteckung.
    • Wer eine PrEP nimmt, hat sie vom Arzt verschrieben bekommen.
    • Wer eine PrEP nimmt, muss bestimmte Voraussetzungen hinsichtlich seiner Gesundheit erfüllen. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass keine STIs vorhanden sind.
    • Wer eine PrEP nimmt, begibt sich in regelmäßige Untersuchungen beim Arzt und ist damit gesünder als so mancher selbst ernannte Moralapostel..
    Alles in allem ist a) Deine Angst völlig unbegründet und leitet sich ausnahmslos aus mangelndem Wissen her und b) hast Du Dir im Zweifelsfall mehr geschadet als genutzt.

    Und damit ist alles zum Thema gesagt.
     
    Coke313 gefällt das.
  18. Coke313

    Coke313 Neues Mitglied

    Naja . Ich vertraue keinem so leicht. Ja vielleicht bin ich da etwas sehr misstrauisch aber ich hab da einfach so meine Erfahrung gemacht bzw bin ‚geprägt‘ , deswegen traue ich nicht schnell oder so einfach..

    Und mit der PEP, ja gut , ich habe ehrlicherweise beim Arzt die Geschichte bisschen anders erzählt weil ich ja wusste das ich es sonst nicht bekomme ... habe zb nichts von der angeblichen prep einnahme erzählt - naja da bin ich mir ja auch nicht sicher ob es stimmt. Und auch nicht erzählt das er nicht in mir gekommen ist usw ...
    klar wäre es schlecht und doof wenn sich resistenzen bilden ja . Aber die Pep gibt mir immerhin eine kleine Sicherheit in meinem Kopf.. so nach dem ‚Motto‘ ich mache was dagegen oder versuche was dagegen zu machen falls es wirklich so sein sollte das ich was habe/ eingefangen hab usw ...
    oder soll ich die PEP nun einfach nicht mehr nehmen ?
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich glaube, es hackt! :mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:
    Bitte stelle uns keine Fragen, wenn Du so unglaublich lügst und übertreibst. Dein Verhalten ist ein deutliches Zeichen der Diskriminierung einer Infektion und der von ihr Betroffenen.

    Und auf Deine Frage, was Du jetzt tun sollst: Erstens wirst Du Dich bei Deinem Sexualpartner für Dein unglaubliches Verhalten entschuldigen, und zweitens muss jetzt Dein Arzt entscheiden, wie Du weiter verfahren sollst.

    Hier ist daher jetzt zu. Ich bin zutiefst erschüttert.
     
    AlexandraT und LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und noch etwas:
    Nein. Kann man unter diesen Umständen nicht.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden