Angst nach Oralverkehr mit urin / menstruationsblut

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Gockel86, 27. Juli 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gockel86

    Gockel86 Neues Mitglied

    Guten Tag,
    Meine Anfrage hier ist mir sehr unangenehm. Ich hatte vor 10 Tagen Kontakt zu einer Prostituierten, die ich im Internet kennen gelernt habe. Ich wollte einen speziellen Fetisch, Natursekt, ausprobieren. Ich hatte also aktiven Oralverkehr mit der Frau. Dabei urinierte sie in meinen Mund und ich hatte meinen Finger in ihrer Vagina. Am Schluss bemerkte ich einen blutstreifen an meinem Finger und leicht dunkel gelb gefärbten urin. Es scheint, als hätte die Dame ihre regelblutung bekommen. Ich habe jetzt panische Angst, dass ich mich auf diese Weise mithiv infiziert haben könnte. Die Dame hat zwar gesagt, sie sei gesund, aber einenhiv test hat sie auch noch nie gemacht. Dazu kommt, dass ich seit etwa 4 Tagen Gliederschmerzen habe. Sonst allerdings keine Beschwerden. Ich bin sehr in Panik und weiß nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll. Können sie mir sagen, ob grundsätzlich bei dieser Art von oralverkehr ein risiko besteht, zumal neben urin wohl auch eine kleine Menge menstruationsblut im Spiel war. Vielen Dank!
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin moin,

    unangenehm muss Dir das nicht sein – uns ist nichts Menschliches fremd :)

    Nun zu Deiner Frage: Nach meinem Kenntnisstand gehört Urin nicht zu den Körperflüssigkeiten mit einem (hohen) Übertragungsrisiko, wie z.B. Blut, Sperma oder Vaginalsekret. Insofern dürfte eine kleine Menge Blut – wenn sie denn virenhaltig gewesen sei – eher verdünnt und damit geringer risikoreich gewesen sein. Bei oraler Aufnahme kommt noch einmal eine Verdünnung durch Speichel – ebenfalls ein nur sehr geringer Vírenträger – hinzu.

    Gliederschmerzen können alle und jede Ursachen haben; aufHIV weisen sie nicht automatisch hin. Ich persönlich halte es aber für durchaus riskant, Fetische dieser Art mit Personen auszuleben, deren Gesundheitszustand nicht bekannt ist. Schließlich gibt es nicht nur HIV ...
     
  3. Gockel86

    Gockel86 Neues Mitglied

    Hallo matthias,
    Danke für deine Antwort. Ich habe auch noch weiter im Netz recherchiert. Das risiko scheint zwar theoretisch vorhanden, praktische fälle könnte ich allerdings bisher nicht finden. Solch eine Sache werde ich so nie wieder machen. Erstmal hat es mir nicht gefallen und zweitens ist es das risiko nicht wert. Habe große angstzustände und jedes zwicken im Körper macht mich grad panisch. Sowas muss echt nicht sein.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden