Angst nach Oralverkehr / HIV Test

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von biboy, 12. März 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. biboy

    biboy Neues Mitglied

    Hallo liebe Community,

    erstmal super toll wie ihr hier den Leuten weiterhelft und für Aufklärung sorgt! Das bringt ganz viel und ist (zumindest mir) in Situationen der Ängstlichkeit und Ungewissheit unglaublich viel Wert :)

    Zu mir: ich bin 22 und war (mit meiner damaligen Freundin) nur heterosexuell unterwegs. Nachdem die Beziehung Ende letzten Jahres zu Ende ging, war mir irgendwie nach Abwechslung. Über einschlägige Portale im Internet verabredete ich mich Ende Januar innerhalb von zwei Wochen mit insgesamt drei verschiedenen Männern. Im folgenden nur der fürHIV in Frage kommende Teil der Handlungen:

    Ich habe bei allen dreien aktiv geblasen. Bei zwei kann ich sperma Kontakt mit meinem Mund bzw der Schleimhaut ausschließen. Bei einem bin ich mir nicht sicher, ob etwas sperma im Mund gelandet ist. Ich gehe davon aus, weil er am Ende schon einen schlaffen hatte. Allerdings wäre mir nicht bewusst, dass er aktiv in meinem Mund ejakuliert hat, also wie gesagt: eventuell?! Da ich keiner der drei kannte, weiß ich von keinem etwas über den Gesundheitszustand.

    Keine Ahnung, wie ich danach auf HIV gekommen bin.. Auf jeden Fall habe ich mich total verrückt gemacht und Angst bekommen. Vier Wochen nach dem letzten Kontakt hatte ich Ca eine Woche Erkältung mit zwischendurch leichtem Fieber & Schnupfen & Husten. Ich weiß, ihr sagt ja HIV hat keine Symptome und generell war da ja eh Grippezeit, das hat mich wieder etwas beruhigt. Trotzdem ließ mir die Ungewissheit keine Ruhe und ich habe am letzten Donnerstag (nach 6 Wochen) einenHIV-Test im Gesundheitsamt machen lassen. Die Ärztin fragte mich dabei, ob ich einer Risikogruppe angehöre (Arbeit im medizinischen Bereich, Drogenkontakt, homosexuell oder Frau aus gefährdetem Gebiet). Ich verneinte, obwohl ich mir im Nachhinein dann überlegt habe, dass es ja klar homosexuelle Kontakte waren, ich aber nicht homosexuell bin..?! Deswegen die erste Frage: warum fragt die Ärztin das? Nur für die Statistik, falls später ein positives Ergebnis rauskäme? Der Test wird jetzt aber genauso gründlich durchgeführt, auch wenn ich angegeben habe keiner Risikogruppe anzugehören, oder?

    Dann meine nächste Frage: habe total Angst, dass ich irgendwie infiziert sein könnte..

    - würde es reichen, wenn ich eine kleine Wunde im Zahnfleisch gehabt hätte und Sperma wäre da bei dem einen Kontakt da ran gekommen? Oder ist die Wahrscheinlichkeit dann trotzdem noch eher gering? Müsste man schon Zahnfleischbluten haben, dass die Wahrscjeinlichkeit ansteigt?

    - Habe ich jetzt ein größeres Risiko, weil ich mehrere Männer geblasen habe? Es wird ja nicht jeder von denen HIV positiv sein und nur durch oralsex ist es ja eher unwahrscheinlich?!

    - und die letzte Frage: könnte das Ergebnis am kommenden Donnerstag (17.03) abholen... Gehe aber 4 Tage später zwei Wochen in den Urlaub.. Grüble jetzt schon wie ich es machen soll. Wäre es negativ, wäre es natürlich super und ich könnte den Urlaub total sorgenfrei genießen, wäre es positiv wäre der Urlaub natürlich im Eimer.. Und wenn ich es erst nach dem Urlaub holen würde, könnte ich mir so lange noch ausreden, dass es mich schon nicht erwischt haben wird, hätte dann aber halt keine Gewissheit. Was meint ihr? Lieber am Donnerstag holen oder bis nach dem Urlaub warten...?

    Vielen lieben Dank fürs lange Durchlesen und das Beantworten meiner Fragen!!!
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Also man bemerkt Sperma im Mund. Auch wenn es wenig ist.
    Wenn derjenige, von dem Du annimmst, Sperma im Mund gehabt zu haben,HIV+ ist und zwingend auch einen hohen Virenload hat, besteht ein geringes Risiko für HIV.
    Test hast ja gemacht. Wird auch warscheinlich negativ ausfallen.
    Die Frage gilt der Statistik. Und warum bitteschön soll es zwei Qualitäten für die Testdurchführen geben? So ein Dummfug. Echt. Da kann ich nur den Kopf schütteln.
    Die Tests verlaufen grundsätzlich maschinell nach Standardverfahren. Da gibts kein besser oder schlechter.
    Es bedarf einer ganz frischen und offenen Wunde im Mund.
    Gefahr besteht nur bei Blut- oder Spermaaufnahme in den Mund wenn das Gegenüber positiv ist und einen hohen Virenload hat.
    Auf so Jemanden zu treffen ist schon sehr sehr schwierig in der heutigen Zeit.
    Da das Ergebnis höchstwarscheinlich negativ sein wird, hole es ab und genieße den Urlaub.
     
  3. biboy

    biboy Neues Mitglied

    So schnell eine Antwort ist ja hammer!
    Danke schonmal für deine Einschätzung. Ja klar hätte ich nicht gedacht, dass es verschiedene Tests gibt aber hab mich anschließend geärgert, ob ich nicht doch hätte sagen sollen, dass es ein homosexueller Kontakt war.
    Aber da es ja wohl wirklich nur zur Statistik wäre und man bei positivem Ergebnis bestimmt nochmal einen Fragebogen bekommt, ist es ja nicht so schlimm jetzt..
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Genau. Du musst Dir da keine Sorgen machen.

    HIV ist als Infektionskrankheit meldepflichtig; da es aber der sog. »informationellen Selbstbestimmung« unterliegt (d.h. nur der Betroffene entscheidet, ob er darüber etwas sagt), werden positive Testergebnisse anonym ans Robert-Koch-Institut gemeldet. Aber mit dem Übertragungsweg. Nur so kann man nämlich besondere Häufungen feststellen, weiß, wo Prävention notwendig ist usw.

    In der Statistik spricht man mittlerweile nicht mehr vom Homosexuellen, sondern von MSM (Männer, die Sex mit Männern haben). Dazu gehören eben auch Bisexuelle und heterosexuelle Männer, die es mal mit einem Mann probieren wollen. Es geht also nicht um die sexuelle Disposition, sondern lediglich um den Übertragungsweg.

    Bei einer Infektion im nedizinischen Bereich ist zudem noch die Frage eines Berufsunfalls zu klären.

    Wie Du siehst: alles sehr entspannt :)
     
  5. biboy

    biboy Neues Mitglied

    Achso okay, deine Antworten sind immer super :) Danke! Schon wieder was dazu gelernt :)
     
  6. biboy

    biboy Neues Mitglied

    Seit gestern hat es mich angefangen im Gesicht zu jucken...
    Heute auch am Unterarm und Halsbereich.. Man sieht jetzt teilweise auch kleine rote Pünktchen.. Ich hab so Schiss, weil ich normalerweise NIE einen Ausschlag hatte bisher!
    Klar, kann viele Ursachen haben aber mal ehrlich: ist doch schon auffällig oder nicht??
    War jetzt erst wieder endlich optimistisch, dass alles gut wird aber jetzt hab ich doch wieder Angst..
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nein, da ist überhaupt nix auffällig.
    Der Ausschlag kann viele Ursachen haben, aber definitiv NICHTHIV.
    Es gibt keine HIV-Symptome und es gibt auch keinen HIV-Ausschlag.
    Aber auch die Psyche kann solche Ausschläge hervorrufen.
    Also fahr mal wieder runter.
     
  8. biboy

    biboy Neues Mitglied

    Ich frage mal rein interessehalber:
    Angenommen man bekommt (im Alter von 22 Jahren) das ErgebnisHIV+. Wird dann nach nem Termin bei einem Schwerpunktarzt "so schnell es geht" mit der Medikamentenbehandlung angefangen oder werden die Blutwerte zunächst nur mal betrachtet und erst wenn es unbedingt nötig wird, werden dann Medikamente verschrieben?
     
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das muss er Schwerpunktarzt entscheiden. Aber normalerweise würde eine Therapie frühstmöglich begonnen.
    Ist bei Dir aber zu 99,99999999999999999% irrelevant.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Korrektur:

    DaHIV zur »Informationellen Selbstbestimmung« gehört, entscheidet der Patient, ob und wann er eine Therapie machen will. Der Arzt wird ihm aus bekannten Gründen sicher dazu raten – aber die Entscheidungsbefugnis darüber hat er definitiv nicht.
     
  11. biboy

    biboy Neues Mitglied

    Danke für die Antworten :)

    Leute ihr hattet Recht, ich war heute bei der Ärztin und das Ergebnis ist Gott sei Dank negativ!! Ich möchte mich nochmal bei euch für das tolle Forum und die guten Antworten bedanken! Ihr macht eine ganz super Arbeit und das noch nebenher in eurer Freizeit!

    Wenn man in die Situation kommt und bei sichHIV vermutet (ob begründet oder nicht) macht man sich leider viel zu viel Gedanken und interpretiert in alles ein Zeichen für eine Infektion. Durch die vielen Internetquellen und die häufig beschriebenen Symptome verstärkt sich dieses "Verrückt machen" leider noch viel viel mehr. Hier auf dieser Seite konnte ich passende und konsistente Antworten finden!

    Also ein Appell an alle, die auch mal in eine solche Situation kommen und das hier lesen: egal wie "wahrscheinlich" euer ergoogletes Risiko auch sein mag: wartet den Test ab, lasst die ständige Informationssuche übers Internet sein oder konzentriert euch zumindest auf eine gescheite Seite wie diese hier! Die unspezifischen Symptome, die im Zusammenhang mit HIV überall genannt werden sollten nicht überbewertet werden! Egal wie selten ihr normalerweise krank seit, es kann alles viele Ursachen haben und auch zufällig in der Zeit nach eurem Risikokontakt auftreten. Auch die Psyche macht sehr viel aus! Ich hatte einen Ausschlag, eine Woche Grippe und es steckte auch keine HIV Infektion dahinter!

    Für mich selbst habe ich sehr sehr viel über HIV und Aids gelernt. Ich bin jetzt wirklich aufgeklärt und sehe die Krankheit und die betroffenen Menschen mit ganz anderen Augen. Außerdem wurde mir durch die Angst erst jetzt wirklich bewusst, was man mit "dem einen Mal" (!) ungeschütztem Verkehr alles anrichten kann! "Safer S*x", was man sonst immer nur als bla bla aus der Werbung und Kampagnen gehört hat, hat nun eine wirkliche Bedeutung für mich und ich werde mich dran halten. Auf so eine stressige Zeit habe ich echt keine Lust mehr!

    Zu guter Letzt: oft schon wollte ich gerne mal was spenden, bin dann aber doch davon abgekommen, weil mir keine Organisation / Bereich eingefallen ist, bei dem das Geld wirklich in Projekte oder an Betroffene Menschen weitergeleitet wird. Daher die Frage: habt ihr gute Adressen an die man spenden kann? Forschung, Aidshilfe, ...?

    Danke! :*
     
  12. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    zB Leuchtfeuer in Hamburg... Danke für die Rückmeldung ... Dir alles Gute :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden