Angesteckt oder nicht? Unsicher...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 3. April 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Hast Du auch eine Frage?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

  5. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Ganz übersehen :)

    Bei ungeschütztem Sex besteht immer (!) eine Infektionsgefahr. Selbst wenn die Prostituierte einen HIV Test gehabt hätte, so gibt es trotz allem ein entsprechendes Risiko. Neueste Statistiken haben gezeigt, dass die HIV-Quote unter Prostituierten die HIV-Quote nicht signifikant höher ist, als beim Durchschnittsbürger

    Jedoch gebe ich immer zu bedenken, dass wenn eine Prostituierte GV oder gar AV (welche Form von Sex hattet ihr denn?) OHNE Kondom anbietet, es schon ganz anders aussehen kann mit der Quote!

    Selbst wenn Sie nur wenige Freier haben sollte, so könnte sie grundsätzlich jeder Freier seit dem letzten Test plus ca. 11-12 Wochen infiziert haben! Dass sie in einem halben Jahr soooo wenige Freier hat, möchte ich mal schwer bezweifeln.

    Ich würde Dir daher zu einem Test raten. Ein "normaler" Test gibt aber erst nach ca. 12 Wochen sicher Auskunft über den Status. Von daher käme aktuell nur ein PCR Test infrage. Dieser Test ist jetzt schon möglich, kostet aber (zumindest im deutschsprachigen Raum) 100-200 Euro.

    Im Interesse unserer User wollte ich Dich noch kurz fragen, welches Land in Südamerika eine 0.5% Quote hat?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Okay. Auch "normaler" ungeschützter GV kann zu einer Infektion führen! HIV-Infektionen bei OV sind eher unwahrscheinlich.

    Sicher hat sie "wenig" Freier ... aber was ist "wenig" auf ein halbes Jahr möglichen Infektionszeitraums gerechnet?! 10,50,100 oder noch mehr? ... und die alle ungeschützt! Wenig ist schwer relativ!

    Ich will es mal so sagen: Du hast aber auch keinen Grund, ihr zu glauben! Du hast keinen Test gesehen! Außerdem: wie gesagt kann sie sich innerhalb von fast 6 Monaten infiziert haben und sie würde es nicht einmal wissen, da die Infektion zu jung wäre, um beim letzten Test erkannt zu werden. Von daher: selbst wenn Du ihr glaubst, dass sie glaubt, dass sie kein HIV hat ist das wohl sehr, sehr unzuverlässig und lässt keine Rückschlüsse über ihren tatsächlichen HIV Status zu!

    Du hast einfach nur Angst vor dem Ergebnis, aber das ist mit Sicherheit kein Grund, sich nicht testen zu lassen. Im Gegenteil: das Ergebnis steht ja bereits fest. Daran ist nichts mehr zu rütteln. Wenn Du es NICHT weisst, machst Du Dich krank. Sei es, aufgrund des vielen Grübelns und dem dadurch entstehenden Druck, dem Du Dich tagtäglich aussetzt bis Du eben doch Gewissheit hast. Oder eben dadurch, dass eine HIV Infektion unerkannt und unbehandelt auch heute noch schnell zum Tod führt. Nur, wenn man HIV erkennt, kann man es auch behandeln! Dann hat man noch viele, viele lebenswerte Jahre vor sich. Ohne Test bist Du auf jeden Fall schlimmer dran als mit Test! Und - was ich Dir natürlich von ganzem Herzen wünsche - wenn Du HIV negativ bist, dann kannst Du Dein Leben wieder so leben, wie Du willst.

    SO geht die Rechnung nicht ganz auf. Reduziert man die Einwohnerzahl auf diejenigen, die auch GV haben (dürfen), dann sieht die Quote schon ganz anders aus...

    Also wenn ich 0.5 Prozent von 6.5 Millionen annehme, dann sind das immerhin 32.500 Infizierte und nicht 20.000. Zudem: traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast! Abgesehen davon: wir sind hier nicht beim Roulette, bei der Sache geht es um Dein Leben!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

  9. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das kann man nicht pauschal sagen ... und darüber zu diskutieren bringt auch nichts. Du hast Dich einem definitiven Risko ausgesetzt.

    Dann verändert sich die Spanne so, dass jeder Kontakt innerhalb der letzten ca. 4 Monate zu einer Infektion geführt haben könnte, ohne dass diese auf dem letzten Test aufgetaucht wäre!

    Ich habe es jetzt schon zum x-ten mal beschrieben: auch wenn sie Dir noch so viele Tests zeigen sollte: einzig und allein aussagekräftig ist ein Test, der mindestens 12 Wochen nach dem RK gemacht wird! Es spielt keine Rolle, ob ihr jetziger Test negativ ist - sie kann sich in den letzten Wochen alles mögliche eingefangen haben... und vor allem: es muss ja nicht eine HIV-Infektion sein. Infektionen mit Hepatitis und Co. sind auch keine Seltenheit!

    Ein Großteil der HIV Infektionen läuft sogar komplett symptomfrei ab. DAS ist ja das Gefährliche an HIV! Diese Tatsache hat also keinerlei Aussagekraft.

    Also unter "sehr gering" verstehe ich etwas anderes. In Zahlen ausgedrückt: das Robert Koch Institut (RKI) hat folgenden Leitfaden herausgegeben: HIER. In Tabelle 4a) findest Du die Infektionswahrscheinlichkeit bei insertivem Vaginalverkehr. Diese liegt im Durchschnitt der Bevölkerung in etwa bei Range 0,03 – 5,6 %. Wenn man berücksichtig, dass die Prostituierte vielleicht doch mit anderen ohne Kondom geschlafen hat (sehr wahrscheinlich, denn unverständlicherweise wollen sehr viele Freier "ohne Gummi" und zahlen dafür auch noch horrende Aufpreise... vom "Belabern" mal ganz abgesehen - das können auch andere") dann dürfte das reale Risiko deutlich höher liegen.

    Wenn man dann darüber nachdenkt, dass man aufgrund einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 1/14 Millionen (!!!) Lotto spielen geht (Zahlen aus Deutschland), dann kommt man sehr schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

  11. Anonymous

    Anonymous Gast

Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden