Aktiver und passiver Oralverkehr

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von David92, 3. Januar 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. David92

    David92 Neues Mitglied

    Hallo,
    Zunächst allen ein frohes neues Jahr !

    Ich habe in der Nacht zu Neujahr ein ONS gehabt.
    Ich weiß garnicht warum, aber iergendwie hat mich das ganz schön zum grübeln gebrwcht, obwohl ich dachte, dass ich mich gut mit dem Themahiv auskenne.

    Also ich hatte ungeschützten passiven und aktiven Oralverkehr. GV war geschützt.
    Ich weiß, dass wenn man die safer Regeln einhalt kein Risiko besteht, jedoch Frage ich mich gerade ob ich diese eingehalten habe.
    Beim passiven war kein Blut im Spiel, das denke hatte ich gemerkt auch beim Küssen.
    Es geht mir also mehr um den aktiven Part. Soweit ich mich erinnern kann war sie nicht sehr nass, mein Mund war jedoch auch sehr trockenen. Desweiteren hatte ich sehr spröde Lippen, geblutet denke haben sie nicht aber wie groß musste denn dort die Wunde sein, dass meine Sorgen wirklich berechtigt wären. Das ganze ging ca 10 min. Auch ein wenig eingedrungen bin ich mit meiner Zunge.

    Wie würdet ihr das einschätzen? Kein wirkliches Risiko ?
    Ich bin recht junge 22 und habe recht wenig Erfahrung bei ONSs. Vielleicht mache ich mir auch deswegen unnötige gedanken.
    Sollte ich Sie darauf ansprechen was die dazu sagt, auch wie sie mit dem Thema hiv umgeht ?

    Vielen dank !
     
  2. [User gel

    [User gel Poweruser

    Kein Risiko meines Erachtens. Da Vaginalseskret nicht so infetiös wie Blut und Sperma ist. Und es auch mit dem Speichel verdünnt wird.
     
  3. David92

    David92 Neues Mitglied

    D.h. Die evt. Vorhandene Wunde an meinen Lippen machen es trotzdem zu keinem Risikokontakt? Wie groß musste denn so eine Wunde sein damit es gefährlich werden konnte ?
     
  4. RedZone

    RedZone Mitglied

    Wenn du so ne starke Wunde hättest, würdest du keinen Sex mehr haben, weil es so stark bluten würde...
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Um das mal mit dem Eintrag bei hivandmore.de zu unterstreichen: »Vaginalverkehr ist für beide Partner infektiös. Für die Frau besteht ein deutlich höheres Risiko als für den Mann, da dieHIV-Konzentration im Sperma erheblich höher ist als im Vaginalsekret.« Das gilt sinngemäß auch für OV.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine eventuell vorhandene Wunde ist nicht ausschlaggebend. Nur eine tatsächlich vorhandene Wunde.

    Aber die müsste entweder so großflächig sein, dass Kontakt mit Fremdkörpern Schmerzen verursacht oder so stark bluten, das einem die Freude am Sex vergeht.
     
  7. David92

    David92 Neues Mitglied

    okay um das ganze nochmal zusammen zufassen, meine rissige Lippe(wunde) erhöht also nicht das Risiko, da die wunde so groß sein müsste, dass man sie mit Sicherheit erkennen würde bzw. so viel Blut fließen würde, dass küssen bzw Oralverkehr unmöglich sein würde.
    Auch mein trockener Mund erhöht das Risiko nicht.

    Ist das alles korrekt ?

    letztendlich kann ich also mit der Geschichte abschließen, sehe ich das richtig? Da auf alle fälle kein Risiko bestanden hat ?
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Korrekt!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden