Ängste & Fragen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von FroheWeihnachten, 27. Dezember 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FroheWeihnachten

    FroheWeihnachten Neues Mitglied

    Hallöchen erst einmal. Zunächst möchte ich allen mitlesern und kommentierern trotz negativer Gefühle und Ängste meinerseits schöne Feiertage wünschen.

    Ich habe wie viele die von Ängsten und Gedanken geplagt sind (sollte man nicht tun) etliches überHIV und sonstige STI's gelesen.

    Mir ist bewusst, dass es für HIV keine wirklichen Symptome gibt, auch wenn es auch diversen Seiten anders beschrieben ist deswegen verzeiht wenn ich dennoch einiges Beschreibe wo ihr wohl den Kopf schütteln würdet aber es will mir einfach nicht aus dem Sinn gehen.

    RK wenn man ihn so nennen kann war nun vor etwa 3 Wochen. Mein Gewissen wird wohl da auch eine große Rolle spielen aber ich bin Single das wohl angemerkt, auch war dies nicht meine erste Tat.

    Es ging um einen Besuch im Bordell, bzw eher gesagt Laufhaus. Dabei habe ich leider diesmal nicht darauf geachtet, ob das Kondom "neu" bzw löcher hatte noch, ob sie dies frisch aufgerissen hat und daher der ganze Hirnspuck.

    Mir ist bewusst, dass diese Frauen ohne dies jetzt abwertend zu meinen, mit ihrem Körper Bares machen und normalerweise mehr Wert auf Gesundheit legen als manch andere.

    Ich bin zudem auch nicht gekommen, das Kondom war dran, aber ich habe nicht wirklich kontrolliert ob da ein Loch drin war oder nicht. Laut meinen gelesenen Artikeln unter anderem auch hier im Forum "Loch im Gummi" etc, soll dies laut Aussagen von Matthias und co nicht ich wiederhole NICHT möglich sein, da Latex in der Produktion (Kondom) gegossen und getaucht wird, und dies bei einem Loch seine Spannung verlieren und reißen würde. Ist diese Aussage zu verifizieren? Ausprobiert habe ich es nicht.

    Mir macht das ganze einfach Sorge, weil ich (Wie gesagt Symptome) gibt es nicht. Aber 3 Tage danach hatte ich geschwollene Lymphknoten (Mandel), Fieber, Schwindel teilweise immer noch (Mandeln nicht mehr), Juckreiz zwischen den Beinen, Aphten oder Herpes im Mundraum, nennt man wie man es kennt und seit geraumer Zeit immer nach dem Pinkeln ein wenig Resturin im vorderen Drittel des Gliedes, es fühlt sich einfach unangenehm an. Über die Feiertage natürlich ungünstig. Schmerzen beim Wasserlassen keine, Kein Ausfluss. Könnte eine Harnröhreninfektion sein (Keine Blaseninfektion, da kein häufiger Toilettengang zu verbuchen ist).

    Zudem habe ich ein paar kleine Rote Punkte an der Eichel, welche vorher zwar auch vorhanden sein könnten, mir aber nicht aufgefallen ist. (Man achtet ja für gewöhnlich bzw neigt dazu eher genau hinzuschauen wenn man Angst hat, wie bei jeder Sache).

    Nach meinen Informationen, ist eine Harnwegsinfektion (Selbstdiagnose, steinigt mich nicht), ja meistens ein Indiz dafür, dass man sich eine STI eingefangen hat (Muss nicht HIV sein, kann).

    Zudem würde ich gerne nach abklären, wie es in dem Fall aussieht, falls man HIV Viren an der Hand z.b durch abnehmen des Kondoms sich aber nicht die Hände gewaschen hat, und irgendwie auf einer Art und Weise an seine Schleimhäute kommt wie Mund, Augen etc ob dadurch eine Übertragbarkeit zustande kommen kann, keine sonstigen offenen Wunden, eventuell Pickel am Rücken, aber dies soll keine Eintrittspforte darstellen. Soll heißen, stimmt es das HI Viren nicht an der Luft überlebensfähig sind? Bzw ist eine Übertragbarkeit wieder gewährleistet wenn Masse oder Flüssigkeit die angetrocknet ist, wieder in Lösung gebracht wird?

    Ich weiß es ist relativ viel Text, und nicht für jedermanns Auge, und wie man vielleicht merkt. Ich bin ein relativer Kopfmensch ohne mich jetzt als Hypochonder darstellen zu wollen, früher war dies Gewiss nicht so, aber 2015 war für mich ein schweres Jahr, ich hatte mehr Verletzungen als je zuvor, teils mit ungeklärten Befunden wodurch ich ziemlich ängstlich in der Hinsicht auf Krankheiten geworden bin. Deswegen hoffe ich, dass ihr in der Hinsicht nachsichtigt mit mir seid.

    Danke und Liebe Grüße
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo


    Wieso schreibst Du "nicht meine erste Tat"? Das klingt so abwertend. Warum kannst Du den Kontakt nicht einfach "abhaken"? Konntest Du nicht geniessen?

    Alles in allem... ein Kondom ist entweder so richtig defekt oder nicht... ein Bisschen gibt es bei Kondomen nicht. Und so lange die Eichel nicht frei lag ist in SachenHIV nicht zu befürchten. HIV ist zudem auch keine Schmierinfektion d.h. Deine erdachten Uebertragungswege sind so nicht möglich.

    Deine Beschwerden deuten auf einen Infekt hin der aktiv ist im Moment - ich durfte ihn auch geniessen - und der mit Blasenreizungen einher geht. Was glaubst Du was ich aufs Klo musste. Aber auch eine Reizung kann sowas auslösen....oder ein harmloser Infekt. Einfach viel trinken und wenn es nicht besser wird mal beim Hausarzt Urin abgeben und dies mal testen lassen.



    Eine unschöne Sache....ich hoffe, das ist alles wieder im Lot.
     
  3. FroheWeihnachten

    FroheWeihnachten Neues Mitglied

    Hallo Alexandra!

    Deine Postings sind und waren auch immer interessant zu lesen!

    Ich wollte im Text eigentlich keine abwertend klingenden Sachen einfließen lassen, deswegen lasse mich das berichtigen.

    Mit nicht meine erste Tat meinte ich, dass es nicht mein erster Besuch war. Anfangs konnte ich es nicht wirklich mit meinem Gewissen vereinbaren, fande es moralisch nicht in Ordnung vor allem, weil man nie weiß ob Frauen die dort "arbeiten" es aus freien Stücken tun oder dazu gezwungen werden.

    Für mich war Sex und ist auch immer mehr als nur Sex, vielleicht weißt du was ich meine, es ist nicht das selbe wie mit jemanden für den man Gefühle hegt.

    Aber zum eigentlichen Thema. Nein ich konnte es an diesem Tag nicht genießen, ich war nicht in Stimmung dafür, bin nur wegen eines Kumpels mitgegangen und hätte an diesem Tag doch einfach NICHT reingehen sollen sondern einfach warten bis er fertig geworden wäre.

    DasHIV keine Schmierinfektion ist hatte ich gerade, in dem Beitrag davor gelesen "Lusttropfen". Hatte dann wohl doch noch nicht alles belesen. Ich möchte auch nicht verrückt klingen, aber wie viele auch macht einfach das Thema einem zu schaffen, und ich finde es einfach komisch, dass nach dem Kontakt mit der Dame einfach diese Symptome vor allem das unwohle verbleiben von Restflüssigkeit im Glied.

    Das Jahr 2015 ist fast um, und ich wünsche mir nur, dass die Beschwerden weggehen und ich nichts habe. Würde mich am Montag erstmal zum Hausarzt bzw. Urologen begeben und dort eine Urinprobe abgeben, im GA einfach auf Chlamydien und co testen lassen allein schon wegen dem Seelenfriede. Meine einzige Angst zudem ist, dass ich auch auf negative Ergebnisse kein Vertrauen gebe. :roll:

    LG
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Danke fürs Lob.

    Ich fand es nicht abwertend, sondern es zeigte, dass Du mit dem Kontakt Probleme hast. Und ich denke, dass auch daher Deine Angst Dich infiziert zu haben kommt. Und von da würde es auch kommen wenn Du dem Ergebnis nicht vertraust. Einen Labortest kann man 6 Wochen nach allem machen und einen Schnelltest sehen wir ab 8 Wochen als sicher an. Nur einePCR ist früher.... kostet aber einiges mehr und ist nur auf HIV1 oder 2..... und man muss auch da am Ende noch einen Antikörpertest machen da diePCR kein Ausschlusstest ist.

    Ich finde es gut, dass Du Dir Gedanken um die Damen dort machst... machen leider zuwenig. Die meisten gehen hin, konsumieren, legen das Geld hin und gehen dann nach Hause... nicht selten ins Bett der Ehefrau.

    Klar... es ist einfach befriedigen der Lust. Bei einem One-Night-Stand kann man wenigstens davon ausgehen, dass der andere auch Lust hat.... bei einer Prostituierten ist es eher so, dass sie es machen muss. Aber es ist nicht zu vergleichen wenn man jemanden liebt und mit diesem Menschen Sex hat. Da ist man auch viel freier dabei.

    Aber alles in allem hast Du alles richtig gemacht und ich denke, dass Du Dir nicht mal Chlamydien oder sowas geholt hast. Möglich, dass was vorhanden ist... aber ich würde es nicht mal in Zusammenhang mit dem Sexkontakt bringen. Es gibt übrigens auch harmlose Blasenreizungen bis Blasenkrämpfe. Beides ist mir leider nicht unbekannt und kann recht schmerzhaft sein. Und beides kann man auch durch Stress und Angst verursachen. Aber ich finde es gut wenn Du mal den Hausarzt fragst ob da was los ist und es schlimmstenfalls behandelst.
     
  5. FroheWeihnachten

    FroheWeihnachten Neues Mitglied

    Alexandra..

    Ja du hast recht, die Angst war am Anfang da, die paar mal Mittendrin weg, und jetzt am Ende wieder da , vor allem weil ich mir auch selbst gesagt hatte das ich da nie mehr hin möchte.

    Es war halt auch eine andere Dame als sonst weswegen das ungute Gefühl wohl noch verstärkt wird. Es ist halt nicht mehr das "vertraute".

    Ich bin leider jemand und das war schon immer so, der auf Zahlen und Fakten basiert. 100% gibt es nirgends nicht mal bei uns in der Pharma, einfach aus dem Grund weil man sich selbst absichern möchte.

    Ich bin halt auch ein wenig misstrauisch, in Bezug auf Kondom, und weil ich halt nicht aufgepasst habe. Haltbarkeitsdatum sowie Verträglichkeit mit Gleitmitteln und co. Da ich nicht gläubisch bin, ist meine Sicherheit nur mehr Wissen bzw Verifizierung, dass alles nach bestem Gewissen und korrekten Abläufen abgelaufen ist. Unsicherheit sowie Unwissenheit sind mir deswegen ein graus. Zudem die Symptome noch unglücklicherweise hinzukamen, macht es das ganze nicht einfacher.

    Weißt du zufällig ob ein Hausarzt andere Werte im Urin überprüft als ein Urologe? Beim Urologen hätte ich den klaren Nachteil, mich zuerst erklären zu müssen, ob ein kurzfristiger Termin auch vergeben wird unter den Umständen auch fraglich. Bei meinem Hausarzt, müsste ich mich nicht lange erklären und auf die Dringlichkeit dieser Untersuchung hinweisen, da er mich bereits kennt und weiß was mir wichtig ist und wann ich mit dem Ergebnis warten kann.

    Eine andere Frage hätte ich zum AK Test. Meines wissens nach ist einPCR Test schon nach 3 - 4 Wochen auswertbar, die Ergebnisse bzw die Quote ist natürlich fraglich. Sicherer wäre da der AK Test der nach 12 Wochen getestet werden kann. Gab es bei dem AK Test (Falls man jetzt nicht Drogen Konsumiert, Alkohol, sonstige Medikamente nimmt, die die AK Bildung verzögern) auch mal fälschliche Ergebnisse? (Menschen machen Fehler, Maschinen können Fehler machen). Sind solche Fälle bekannt? Vor allem hier im Forum? Sind dir über die Jahre mal solche untergekommen, wo es zuerst hieß positiv dann doch negativ oder andersum?

    LG.

    Edit: Was ich zusätzlich dazu noch gerne wissen würde, falls sich jemand damit auskennt, da ich nicht wirklich weiß wer hier der direkte Ansprechpartner sein könnte. Ist es richtig, dass seit 2001 die Pflichtüberprüfung für Prostituirte abgeschafft und durch das Infektionsgesetz ersetzt wurde? Heißt das im Umkehrschluss, dass sich Prosituirte nicht mehr testen lassen? Oder wird dies dennoch getan (Eigeninitiative). Im Bordell kann ich es mir vorstellen, aber wie sieht das ganze mit Laufhäusern bzw. Straßenprositution aus?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zum Kondom:

    Du hast meine Aussagen zur Produktion richtig wiedergegeben. Kondome werden nahtlos im Tauchverfahren hergestellt -> eine Naht könnte reißen keine Naht reißt eben nicht. Des Weiteren muss das Kondom dehnbar sein, damit man es überziehen kann. Dazu muss das Material eine Grundspannung haben, die dazu führt, dass es nach dem Dehnen wieder in die Ausgangsposition zurückkommt. Wäre ein Loch – egal wie klein – darinnen, würde sich die Spannung an dem Loch entladen und das Kondom würde großflächig einreißen.

    Zu Prostituierten:

    Es ist richtig, dass es in Deutschland keine gesetzlichen Fristen zur Gesundheitsprüfung (ugs. »Bockschein«) mehr gibt. Trotzdem sind gerade Prostituierte, die ihre Dienste im Laufhaus oder Bordell anbieten, sehr darauf erpicht, gesund zu bleiben, weil sie sonst ihren Job nicht mehr ausüben können. Und gerade Prostituierte verstehen von der Kondombenutzung garantiert mehr als jeder andere Mensch. Und die vorhandenen Kondome können qua Kundenanzahl gar nicht in die Nähe des Verfallsdatums kommen. Zudem legen die Betreiber solcher Etablissements schon Wert darauf, dass der Ruf nicht durch Vorkommnisse wie Übertragung von STIs und dergl. ruiniert wird. Deshalb ist ein Laufhaus oder Bordell grundsätzlich dem Straßenstrich, insbesondere dem Drogenstrich, vorzuziehen.

    Und ich darf vielleicht darauf hinweisen, dass eine positive Prostituierte – solange es sich nicht um eine Drogengebraucherin handelt – höchstwahrscheinlich von einem positiven Freier (der sich nie hatte testen lassen) bei vom Freier gewünschten ungeschützten GV infiziert wurde. Hier sind also Prostituierte durchaus eher Opfer als Täter …

    Es ist gut, sich Gedanken zu machen … aber bitte an den richtigen Stellen. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit :)
     
  7. FroheWeihnachten

    FroheWeihnachten Neues Mitglied

    Hallo Matthias, da ist er ja der Mann der Stunde von dem man immer so viel positives liest :) (Kein schlechter Scherz, an dieser Stelle.).

    Gerade zu dieser Zeit, würde ich mir um alles andere liebend gerne Gedanken machen außer diesem Thema, aber leider führt zurzeit kein weg dran vorbei..

    Das Risiko, ist wie ich schon lesen durfte im vergleich zu anderen STI's bedeutend geringfügig.

    In einem Text von dir hatte ich gelesen, dass beschnittene Männer nochmals weniger Risiko haben, ist dies immer noch aktueller Stand der Dinge?

    Zudem, würde ein Risiko bestehen, wenn Viren auf die Eichel kommen? Oder müssen sie den Harnweg hinunter, oder hinauf je nachdem wie man es betrachtet eindringen, um eine Infektion zu erzeugen?

    Last but not least. Wäre es theoretisch möglich ein gebrauchtes Kondom wieder selbst so zu wickeln, dass es wie ein neues aussehen würde? (Aufrollen auf einen Dildo, und dann wieder sorgfältig abrollen. (Sorry für die banale Frage aber bin nach wie vor skeptisch), bin auch kurz davor nochmal hin zu fahren die besagte Frau zu besuchen und einfach aus "Interesse" nach Sex ohne Gummi Fragen, ob sie ihren Preis hat. Würde mich schon mal ungemein beruhigen, hingegen falls ich sie dort nicht antreffen würde aus welchem Grund auch immer ich dann wohl ironischerweise denken würde das sie dort nicht mehr arbeitet aus diversen Gründen, welches den Spuck in meinem Kopf wohl ins verderben stürzen würde.. :roll:

    LG
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Danke :)

    Doch natürlich. Nimm unsere Antworten an.

    »Bedeutend geringfügig«? Was soll das sein? »Besonders groß klein?« Tatsache ist: Das Risiko ist so gering, dass es vernachlässigbar ist.

    Warum sollte es das nicht sein? Und wie kommt man auf eine solche Frage???

    Ein Risiko ist theoretisch immer da, wo infizierte Körperflüssigkeit auf eine Eintrittspforte (Schleimhaut, Wunde) trifft. Aber die infizierte Körperflüssigkeit muss einen hohen Virenload haben und die Eintrittspforte tatsächlich auch als solche funktkionieren – aber selbst dann muss eine Infektion nicht zwangsläufig stattfinden.

    Je mehr Du über abstruse Theorien nachdenkst, umso – sorry – bescheuerter werden die Fragen, wie sich hier beweisen lässt:

    Auf so einen hanebüchenen Unsinn antworte ich nicht. Bzw. nur, wenn Du mir beweist, dass man aus einem verzehrten Steak wieder eine Kuh formen kann.

    Du drehst eindeutig am Rad.
     
  9. FroheWeihnachten

    FroheWeihnachten Neues Mitglied

    Hallo Matthias!

    Ja es geht gerade mit mir durch vor allem am Sonntag wo man sowieso nichts zutun hat und minütlich die Symptome beachtet wird halt nicht besser.

    Wenn es nicht zu persönlich ist, würde ich dich gerne etwas persönliches Fragen, natürlich musst du darauf nicht antworten. Aber ich würde einfach gerne wissen wie du dich damals Gefühlt hast als du das Ergebnis bekommen hast? Vermutlich so wie ich jetzt, lediglich ohne die Ungewissheit ob man es hat oder nicht.

    LG
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    ich hab mich jetzt bestimmt 5 mal durch Deinen Eingangspost gewühlt. Sehr komplziert zu lesen.
    Du hattest ein Kondom, also war der GV geschützt. Also kein Risiko fürHIV.
    Komm wieder runter.
     
  11. FroheWeihnachten

    FroheWeihnachten Neues Mitglied

    Hey devil

    Das ist es ja ich stelle die intaktheit des kondoms in Frage weil ich so blöd war und nicht aufgepasst habe ob es frisch war und ob sie es aufgerissen hat.

    Ihr werdet mich vielleicht für verrückt halten aber ein kondom kann man leider sehr wohl zurück wickeln auch wenn es nicht ganz sauber aussieht ist es technisch gesehen und auch praktisch gerade getestet möglich!
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du kannst Dir jetzt auch das Leben zur Sau machen mit einem Kondom welches Du nicht gesehen hast. Wäre es so defekt gewesen, dass es ein Risiko war hätte die Dame reagiert. Du musst hier echt langsam bremsen. Und mehrfach werden die Dinger auch nicht verwendet von den Damen.
     
  13. FroheWeihnachten

    FroheWeihnachten Neues Mitglied

    Ich weiß Alexandra komm mir selbst albern vor aber was so die Angst mit einem anstellen kann ich weiß auch nicht.

    Ich geh Grad von dem schlimmsten aller Fälle aus das diese Frau von jemanden angesteckt wurde und nun so ihre Rache ausüben will......
     
  14. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Au weia .... weniger Verschwörungstheorien lesen bitte
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, ich halte Dich nicht für verrückt – Du bist es. Wer außer einem gestörten Geist kommt denn auf so eine Idee? Du solltest Dir schleunigst einen Aluhut kaufen – Du glaubst wohl auch an Chemtrails, oder?

    Eigentlich müsste man Dir die Beratungszeit berechnen, bei solchem Unsinn.
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Tipp: Kauf einfach mein Buch. Dann lernste noch was …
     
  17. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du hast echt nen Kn....
    Du wickelst also ein mit Sperma gefülltes Kondom SO auf, dass man es für ein NEUES halten kann?
    Niemals.
    Und da die Dinger nur Centbeträge kosten macht das garantiert Niemand.
    Und ein Kondom kann nicht ein bischen kaputt sein.
    Es gibt nur Fetzen oder ganz.
    Also komm von Deinem Trip runter.
     
  18. FroheWeihnachten

    FroheWeihnachten Neues Mitglied

    Nein ich hab es mit einem frischen getestet wenn man die Verschwörungstheorie betrachtet.

    Leute ich weiß das es total an den Haaren herbei gezogen ist aber ich versuche die Wahrscheinlichkeit jeder Möglichkeit in Betracht zu ziehen auch wenn sie total an den Haaren herbei gezogen ist.

    Hab auch schon mit meinen eltern darüber wieder natürlich nicht im vollen Detail und was soll ich sagen.. "Na Junge hör mal also wenn du nicht gerade mit einer bezahlten geschlafen hast brauchst du dir überhaupt keine sorgen zu machen. Vor allem in deiner Altersklasse nicht."

    Da fühlt man sich natürlich total sicher :roll:

    Ich hoffe ich vermiese euch die Feiertage nicht mit dem Käse reicht mir ja schon :?
     
  19. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du vermiest unsere Laune schon mit Deinem grundlosen Gejammere.
    Wir haben auch nur Nerven und die liegen so langsam blank.
     
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Exakt. Und: Vor allem verlieren wir so langsam die Lust an der ehrenamtlichen [!!!] Arbeit hier!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden