Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    HIV Forum > HIV-Test > HIV Test-Krankenkasse
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 16:45 Uhr HIV Test-Krankenkasse
Annilein
Neues Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2016
Beiträge: 16

Antworten mit Zitat
Hallo,
ich habe eine allgemeine Frage zu HIV Tests.
Ich bin gerade in einer neuen Beziehung und wollte deshalb einen HIV Test machen.
Ich war also heute Morgen bei meinem Hausarzt und habe ihn danach gefragt, ihm sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen. Er meinte, wenn die Krankenkasse davon erfährt, würden die sofort auf mich aufmerksam werden und hat mich gefragt, ob ich schon mal einen gemacht hätte.
Ich habe in der Vergangenheit bei meinem Frauenarzt schon welche machen lassen, diese aber immer selbst bezahlt. Nun meinte mein Arzt das er auf Grund dessen den Test nicht machen möchte, da ich sonst Stress mit der Krankenkasse bekomme.
Ist das richtig? Kommt die Krankenkasse auf einen zu, wenn man bereits mehrere HIV Tests in der Vergangenheit gemacht hat? Und, erfährt die Krankenkasse auch von den Tests wenn man sie selbst bezahlt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 18:04 Uhr
haivaupos
Bewährtes Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2017
Beiträge: 430
Wohnort: Im Land der Berge

Antworten mit Zitat
Kann ich mir nicht vorstellen...
Warum solltest du deswegen Probleme bekommen? Verstehe die Haltung deines Arztes nicht Rolling Eyes
_________________
Nhczzgjjchhhccngx...
Noch Fragen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 18:32 Uhr
DerMirc
Bewährtes Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.04.2017
Beiträge: 333
Wohnort: Breeeeem

Antworten mit Zitat
Blödsinn.... Wenn der Arzt die notwendigkeit ansieht, dann übernimmt das die Kasse ohne wenn und aber.

So war es bei mir.

Ich habe bestimmt schon fünf Tests über die Kasse machen lassen. Da ist nie was gekommen.
_________________
Unsere Generation wird eines Tages nicht nur die ätzenden Worte und Taten der schlechten Menschen zu bereuen haben, sondern auch das schreckliche Schweigen der guten Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 18:42 Uhr
Annilein
Neues Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2016
Beiträge: 16

Antworten mit Zitat
Ich war auch total schockiert, nachdem ich so abgefertigt wurde.
Ist es denn richtig, dass die Kasse auch von selbst bezahlten Tests erfährt?
Der Arzt meinte, ich könnte dann Probleme bei Lebensversicherungen bekommen und bei zu vielen Tests würden die auf die Idee kommen, dass ich ein "unangemeldetes Gewebe" betreibe. Da ich durch ein Studium wieder über meine Eltern versichert bin, würde ich ja auch sicher nicht wollen, dass sie davon erfahren.
Ich bin echt total schockiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 18:53 Uhr
DerMirc
Bewährtes Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.04.2017
Beiträge: 333
Wohnort: Breeeeem

Antworten mit Zitat
Lebensversicherung könnte vielleicht ein Problem werden. Aber bei Negativen Tests denk ich eigentlich auch nicht. Auf alle Fälle wird in der Gesundheitsprüfung danach gefragt ob man gerade einen positiven Test erwartet.

Und das mit dem horizontalen gewerbe ist ein toller Fall von diskriminierung.

Ich frage mich gerade was edin Arzt sagt wenn man mit konkretem Risiko da antanzt.


Das regt mich gerade etwas auf.
_________________
Unsere Generation wird eines Tages nicht nur die ätzenden Worte und Taten der schlechten Menschen zu bereuen haben, sondern auch das schreckliche Schweigen der guten Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 19:12 Uhr
Annilein
Neues Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2016
Beiträge: 16

Antworten mit Zitat
Oh, also hatte er recht mit der Lebensversicherung?
Das hätte ich nicht gedacht.
In wiefern stören sich die Versicherungen denn an solchen Tests?
Entschuldigung, das ich nochmal frage, aber ist es denn überhaupt so, dass die Versicherung von selbst bezahlten Tests erfährt? Das kann ich mir irgendwie auch nicht vorstellen.
Ich habe meinen Arzt vorher auch so noch nie erlebt, er meinte auch, das in meinem Fall von einer neuen Beziehung ein Test eh keinen Sinn macht, weil die ja erst nach 6 Monaten Abstinenz sicher wären. Da weiß ja sogar ich als Laie das diese Ansicht überholt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 19:23 Uhr
haivaupos
Bewährtes Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2017
Beiträge: 430
Wohnort: Im Land der Berge

Antworten mit Zitat
Ganz ehrlich? Dein Arzt hat einen Vogel. Nein, er ist einer. Und zwar ein heftig großer und seltsamer Shocked
Was macht der wenn du krank bist? Gar nichts weil er die Kasse nicht belasten will? *sprachlosbin*

Alles, wirklich ALLES was der dir erzählt hat ist hahnebüchener Unsinn. Völlig aus der Luft gegriffen. Keine Lebensversicherung wird Daten von deiner Kasse oder von einem Arzt erhalten. Wo kämen wir denn hin?
Keine Versicherung wird ein Problem haben wenn du (vernünftigerweise) ab und an einen solchen Test machst. Von dem mal abgesehen, dass sie es niemals in Erfahrung bringen können. Außer du selber bindest ihnen das auf die Nase...
Und dann das Beste: die Kasse wird vermuten, dass du auf den Strich gehst weil du dich testen lässt? Laughing Laughing Laughing

Such dir einen anderen Arzt. Ganz ernsthaft...
_________________
Nhczzgjjchhhccngx...
Noch Fragen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 19:32 Uhr
DerMirc
Bewährtes Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.04.2017
Beiträge: 333
Wohnort: Breeeeem

Antworten mit Zitat
Naja Lebensversicherung und Krankenversicherung sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Bei Lebensversicherung muss man schon warheits gemäß antworten und ich meine du musst teilweise auch Ärzte von Schweigepflichten entbinden.
_________________
Unsere Generation wird eines Tages nicht nur die ätzenden Worte und Taten der schlechten Menschen zu bereuen haben, sondern auch das schreckliche Schweigen der guten Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 19:39 Uhr
haivaupos
Bewährtes Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2017
Beiträge: 430
Wohnort: Im Land der Berge

Antworten mit Zitat
Natürlich muss man die Wahrheit sagen was den Gesundheitszustand angeht. Aber doch nicht welche oder gar wieviele Tests man machen lassen hat...
Und das mit der Entbindung ist korrekt. Aber da bestimme ich was er weitergeben darf und was nicht.
_________________
Nhczzgjjchhhccngx...
Noch Fragen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Autor Verfasst am: 10.Aug 2017, 19:42 Uhr
Annilein
Neues Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2016
Beiträge: 16

Antworten mit Zitat
Wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe, kann ich also beruhigt den Test bei einem anderen Arzt machen, ohne Ärger mit meiner Versicherung zu bekommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die obigen Informationen (sofern nicht explizit gekennzeichnet) von medizinischen Laien stammen. Sie können und wollen daher den Arztbesuch nicht ersetzen. Um medizinisch valide Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens.

 
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.